1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

leben statt lernen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzverstand, 16. September 2010.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    es wird ja oft blödsinn verzapft dass man lernen muss bis hin zu auswüchsen wie "lebenslanges lernen", "was hänschen nicht lernt, lernt hans nimmermehr", "fürs leben lernen wir in der schule".
    diese sätze könnt ihr getrost in die müllkippe leeren. denn es geht nicht ums lernen sondern ums leben! uns wird weisgemacht, wir sollten aus unseren erfahrungen lernen. doch irgendwann muss das genug sein. irgendwann muss man anfangen zu leben sonst verschläft man das leben, versumpft in der studierstube anstatt jede situation neu zu fühlen und zu versuchen das beste daraus zu machen.

    lg:danke:
     
  2. Sphaera

    Sphaera Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    193
    Im Prinzip gebe ich dir da ja recht - aber!!!

    Ich bin Mutter von zwei Mädels, wobei eine von beiden langsam ins Berufsleben startet, oder starten soll. Tja, in unserer Wirtschaft "sollte" man meistens einigermaßen gute Noten haben, um einen Beruf erlernen zu können/dürfen und um sich selbständig durchs Leben zu bringen. Da meine Große so unglaublich menschlich und sozial und freundlich aufgeschlossen ist, wird sie ihren Weg machen :D - aber das steht natürlich nicht im Zeugnis, nachdem leider sehr viele Arbeitgeber gehen.

    Wie gesagt, ich gebe dir Recht aber das schulische muß halt auch sein - leider.:tomate:
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    wieso "statt"...geht doch beides ...ergänzt sich doch wunderbar
    leben kann man im wahrsten worte geniessen lernen
    wenn es zu einseitig ist ...dann eben nur lernen ...ist ja wahrscheinlich meisten für eine überschaubare zeit ...okay geht man da durch
    im leben selbst findet ein lernen statt ,dass zu immer mehr genuss führt und führen soll
     
  4. magnolia

    magnolia Guest

    :thumbup:

    Ja.
    Guter Beitrag.

    Es gibt ja immer wieder Menschen, die in Anbetracht einer nicht angenehmen Situatione meinen, dass dahinter eine Lernaufgabe versteckt ist bzw das Ganze einen Sinn hat. Ich kann sowas nicht mehr hören.

    Nochmal: Guter Beitrag,
    magnolia
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    nur mal ein beispiel ..vielleicht zu simpel und kommt vielleicht nicht jeden tag vor
    du willst lernen und kannst dich null motivieren und machst das aber mit leuten zusammen ,die du einfach magst...ihr könnt dann eure freundschaft leben und zusammen lernen ...
    also im vorder grund stehen eigentlich die beziehungen zu dem menschen und mit denen zusammen kann man was konstruktives unternehmen ...was auch immer ...und auch ein lernen ist da immer möglich
    kommt einfach drauf an ...wie man es gestaltet
     
  6. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Leben ist doch lernen, was denn sonst?

    Von Büfffeln und Strebern hat ja keiner was gesagt...
     
  7. magnolia

    magnolia Guest

    Ich kann dir sagen was es sonst ist: sinnlos

    Der Sinn hinter diversen Geschehnissen, verliert an irgendeinem Punkt an Glaubwürdigkeit (Sinn).

    Es geht um nichts. Maximal darum, sich die Zeit so zu gestalten, dass es einem einigermaßen gut geht, sofern das möglich ist.

    Betrachte es mal so.
    Wenn du zur Schule gehst und dort was lernen musst, wovon du nicht weißt was es dir bringt, dann kannst du zu deinen Eltern oder zu den Lehrern gehen und nach dem Sinn fragen. Du wirst immer eine einleuchtende Erklärung erhalten.

    Wenn du davon ausgehst, dass es im Leben ums lernen geht und du nicht verstehst warum. Zu wem gehst du dann, um eine einleuchtende Antwort zu erhalten?

    Jeder wird dir was anderes erzählen.
    Und am Ende weißt du genau so viel wie vorher: garnichts
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
     
  9. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.553
    Im Leben geht es nicht ums Lernen sondern ums Leben,
    daß man dabei Neues kennenlernt ist normal und kann man unter Erfahrung einteilen, oder manche sagen dann einfach ,
    ich habe was dazugelernt.
    Aber bewußtes Stucken von Sachen die man eigentlich nicht wissen will,
    find ich ätzend.
    Interessiert mich etwas, werde ich mir das anschauen,
    aber das mache ich freiwillig und nicht unter Zwang,
    wie in der Schule, wo man mir Sachen vollgestopft wird,
    die man meist überhaupt nicht braucht.
     
  10. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen