1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leben nach dem Tod???

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Lebendanach123, 10. April 2008.

  1. Lebendanach123

    Lebendanach123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi ich bin neu in diesem Forum und habe ein paar fragen,

    Ich wollte erst mal wissen, ob es ein Leben nach dem Tod gibt.
    Aber wenn ja, als was werde ich wieder geboren??? Mann, Frau, Tier???
    Kann ich mein nächstes Leben irgendwie beeinflussen, also jetzt schon was gutes tun oder kann ich erfahren als was ich im nächsten Leben wieder geboren werde???
     
  2. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.511
    Ja, gibts.

    Als Tier nicht, entweder als Mann oder als Frau, abhängig von den jeweiligen Lerndefiziten.

    Ja, kannst du.


    Nein. Das wird von dir im Bardo, dem Zwischenzustand zwischen zwei Inkarnationen, entschieden.
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Was hat Geschlecht mit Lerndefiziten zu tun? Es ist die Seele selbst, die entscheidet in welchen Geschlechtskörper sie will und manchmal passiert es, dass es doch der falsche Körper ist.
     
  4. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.511

    So meinte ich es auch. Die Seele entscheidet - aufgrund von erkannten Lerndefiziten, d.h. Erfahrungen, die sie machen möchte.

    Wenn ich bislang noch keine Erfahrung gemacht habe, wie es ist, wenn man ein Kínd bekommt und Mutter wird, werde ich mich mit ziemlicher Sicherheit in den nächsten Inkarnationen für ein Leben als Frau entscheiden, um nur mal ein Beispiel zu nennen.

    Eben aufgrund eines Erfahrungsdefizits.
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Solche Einfachheit, will eine Seele gar nicht wissen und Lerndefizt hört sich an wie; man war im vorherigen Leben zu blöd etwas zu kapieren. Es geht nicht weirklich um Erfahrung, es geht darum, das vorhandene Wissen (es ist alles schon da) auf dfer Erde erkennbar zu machen und weiter zu geben und da geht es einzig allein, nur um die Umstände. Die Seele weiß genau, welche Ereignisse dieses Umfeld erzeugen wird und diese Umgebung wird sich ausgesucht und es wird Ereignisse geben, die als Mann oder Frau besser erkennbar sind. Es geht nicht wirklich um menschliche Erfahrungen, wie zum beispiel, wie es ist Mutter zu werden.
     
  6. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:


    Was redest du denn da?

    :confused:
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Was empfindest du bei dieser meiner Aussage denn?
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Es ist eben nicht die feinstoffliche Seele (in ihrer Gesamtheit) die Erfahrungen macht, sondern das feinstoffliche falsche Ego. Es sind EGO-Erfahrungen
     
  9. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.511
    Hä?

    :confused:

    Woher kommt denn das "vorhandene Wissen*? Immer schon da? Wie kann ich wissen, wie es sich anfühlt, Mutter zu sein, wenn ich es noch nie erlebt habe?


    ist völlig wirr. Wenn das Wissen bereits vorhanden ist ("es ist alles schon da"), an wen sollte es "weitergegeben" werden? Da es ja bereits bei allen vorhanden ist, welches logische Objekt sollte es sein, an das es weitergegeben werden könnte?
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Nicht das Menschenwissen - Das Seelenwissen ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen