1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lausche dem Zufall

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von zadorra125, 16. April 2009.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Lausche der Stimme, die tief in Dir drinnen,
    gib Dich der Welt hin mit all Deinen Sinnen.

    Erspüre die Wunder, die Dich täglich
    umgeben, erkenne, dass nichts ohne Sinn ist im Leben.

    Erschaff Dir die Welt aus Mentalenergien,
    nutze die Macht, die ein Gott Dir verliehen.

    Worauf auch immer sich Dein Handeln
    erstreckt: Hast Du jemals darin einen Zufall entdeckt?

    Der Zufall der passt da überhaupt nicht
    hinein, er kann nur die Zuflucht der Ratlosen sein.

    Liebe, Heil und Segen
    auf allen Euren Wegen

    lg Pia
     
  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Klingt wirklich sehr schön.;)
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Jepp hat mir gerade so gut getan, wollte es euch nicht vorenthalten!

    lg Pia
     
  4. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Das schreiben wirkt sehr befreiend.
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Einst weinte ich in die Nacht,
    mein Herz sich dieser Last ergab.
    So endlos war der Schmerz,
    der sich mir offenbarte.
    Doch ich wusste nicht woher diese Macht mich überschwemmte.
    Ich wannt mich, schüttelte mich, lief ein Stück dem Leben von danen,
    doch diese Welle des Schauer nahm mich wieder ein.
    Als ich mich meinem Schicksal ergab,
    so sang ich in dieser Nacht,
    mein Herz sich dieser Freude ergab.
    So entlos war diese Liebe,
    die sich mir offenbarte.
    Doch ich wusste nicht woher dieser Worte des Trostes mich überschwemmte.
    Ich wannt mich, schüttelte mich, lief ein Stück dem Leben entgegen,
    doch die Welle dieser Liebe nahm mich wieder ein.

    Als ich mich meinem Schicksal ergab und meinem Engel vertraute, wart Stille und Liebe im meinem Herzen!
     

Diese Seite empfehlen