1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lass uns doch Freunde sein...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 23. Oktober 2005.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Was denkt ihr über platonische Freundschaften?
    Können Mann und Frau wahre FREUNDE, nicht mehr und nicht weniger, sein?

    Ich grüble schon länger, weil 80% meiner wahren Freunde Männer sind/waren.
    Männer stiften keine Intrigen und verstehen mich immer viel besser als die Frauen der Schöpfung... :rolleyes:

    Was meint ihr?
     
  2. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Klappt bei mir nicht.

    Der eine oder die andere verlieben sich eventuell !


    Lg,
    blackpink
     
  3. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Ja. Zumindest meiner Erfahrung nach.
    Aber vielleicht nur deshalb, weil sie keine feste Freundinen/Frauen haben, so ist niemand auf mich eifersüchtig. :D
     
  4. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Hallo Silesia,

    meine "wahren" Freundschaften waren größtenteils bisher auch immer die zu Männern. (und damals in der Grundschule schon die Buben ;) )
    Weiß nicht woran es lag, aber mich hat immer die Direktheit angesprochen.
    Vielleicht hat es auch damit zu tun,
    dass ich sehr sensibel bin und schon früh die zwei Gesichter meiner Geschlechtsgenossinen zu spüren bekommen hab.
    Da wurde einem vorne ins Gesicht gelächelt und hinten rum gelästert, weil angeblich die langen blonden Haare gefälscht sind. ( :rolleyes: ... man bedenke in der 2. Klasse *lach*)
    Das nur als Beispiel.

    Mittlerweile hab ich aber auch eine sehr sehr gute FreundIN.
    Und siehe da, sie ist direkt, ehrlich, etc. - deshalb funktioniert es auch hier.

    Ich hab mich gefragt, warum das wohl so ist...
    Warum ich - und du hast es auch schon angesprochen- solche "Intrigen" erlebt habe, obwohl ich mich selbst nie mit eingebunden habe, oder es selbst genährt habe.
    So hab ich mir das Verhältnis zu meinen Eltern genauer angesehen und festgestellt, dass meine Mutter damals ein Problem mit "mir" hatte, weil mein Vater plötzlich MIR seine ganze Aufmerksamkeit geschenkt hat, und nicht mehr ihr.
    Sie war eifersüchtig und hat mir jedesmal ihre Liebe entzogen , sozusagen als Strafe.
    Meinen Vater fand ich immer klasse...und ich hatte auch mehr Vetrauen in ihn.(da war ja nicht diese doppeldeutige Botschaft, wie das bei meiner Mutter war)

    Also liegt es an dem "Neid".
    ...ein Muster dass sich daraufhin in meinem Leben immer wieder wiederholt hat...
    ...seit ich es damals mit meiner Mutter erlebt habe...
    und deshalb zog ich mit "Freundinnen"solche Situationen an.

    Na, aber da ich weiß, dass wir -wie man sieht- Schöpfer unserer Realität sind, weiß ich natürlich auch, dass das "nur" der Glaube war den ich durch das Verhältnis zu meiner Mutter entwickelt habe.
    Der Glaube lässt sich verändern, sobald man das "muster" erkennt, und die eigene JETZT-verantwortung dafür übernimmt.
    (Sozusagen Selbstermächtigung ....)

    Schließlich ist es die Seele, die berührt und nicht allein das Geschlecht !

    Alles Liebe, :blume:
    (ups etwas länger geworden.... :escape: )
    Sterngeborene
     
  5. evy52

    evy52 Guest

    Hey Susi!

    Da muss ich Dir recht geben - Frauenfreundschaften sind oft ziemlich kompliziert, weil immer etwas Eifersucht im Spiel ist - ich hab das auch erlebt, deshalb hab ich keine ,,beste Freundin" - brauch ich nicht - ich hab meine Mädl´s und da bin ich bestens bedient!
    Denen kann ich 100prozentig vertrauen - und sie vertrauen mir!
    Wirst sehen, wenn Deine Maus mal groß ist, wie schön das ist, wenn man mit der Tochter überall hingehen kannst (und Euch alle für Schwestern halten [​IMG] - über alles reden kann - und sie die ,,beste Freundin" ist....

    Mit Männern ist das so eine Sache - mit manchen funktioniert ja eine Freundschaft zwischen Mann und Frau - aber nach meinen Erfahrungen haben doch viele Hintergedanken...

    Doch ich hatte zwei ,,beste Freunde" - mit dem einen bin ich aufgewachsen und der andere war der ,,Hausfreund" - leider sind beide bereits verstorben - und so blieben mir meine Mädels und einige gute Bekannte, mitdenen ich hin und wieder beim Kaffee oder einem Gläschen Rotwein zusammenhocke und über Gott und die Welt plaudere!
    Aber keine sehr persönlichen Angelegenheiten - da bin ich eher vorsichtig geworden - na ja - weißt eh -gebranntes Kind halt - und so.......

    So liebe Susi - nun wünsch ich Dir und Deiner süßen Maus noch einen schönen Abend und alles Liebe
    evy:daisy:
     
  6. pax vobiscum

    pax vobiscum Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    3.983
    Werbung:
    Klappt wunderbar! Man muss mit dem Kopf denken, und nicht mit *** ;)
     
  7. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Mein bester Freund ist ein Mann. Klappt wunderbar :) Und mein Schatz mag ihn auch, besser könnts gar nicht sein :banane:
     
  8. rosim

    rosim Guest

    ...das geht, es dürfen nur keine Gefühle im Spiel sein.

    ...rosim
     
  9. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Rosim,

    eine Freundschaft ohne Gefühle??? Was bindet einen dann an den anderen?
    [ich weiß schon... ich hab dich schon verstanden :)]


    Meine Erfahrung ist: Es gibt nie eine Garantie dafür, dass eine Freundschaft hält. Freundschaften mit Männern können wegen Verliebtheiten auseinandergehen, Freundschaften mit Frauen wegen Eifersüchteleinen... klar. Aber ist das ein Grund, keine Freundschaften mehr einzugehen? Es zählt doch der Moment und nicht die Garantie? Dankbar sein für die glücklichen Momente, nicht im Nachhinein das Schöne verdammen...

    Liebe Grüße

    Raeubertochter *die männliche und weibliche Freunde hat und mit keinem von denen war alles immer leicht - aber wie gut, dass es sie gibt*
     
    Lillian gefällt das.
  10. pax vobiscum

    pax vobiscum Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    3.983
    Werbung:
    Ein Freund ist ein Freund. Egal ob vom gleichen Geschlecht, oder nicht. Ich kann mit einem Freund (m oder w) unterwegs sein. Was in der Hose ist, interessiert mich nicht. Also kann die Person mänlich oder weiblich sein - spielt keine Rolle! Denn die inneren Werte sind wichtiger. Was im Kopf und im Herzen ist - das zählt. Körper/Fleischlust ist was anderes.
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen