1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Larimar

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Gwenna, 15. Februar 2006.

  1. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    Hallo zusammen, :)

    hat von euch schon jemand Erfahrungen mit diesem Stein?
    Er ist mir gestern zum ersten Mal bei meiner Heilpraktikerin begegnet und ich habe mich sofort extrem zu ihm hingezogen gefühlt, ohne ihn zu kennen.
    Zu Hause habe ich dann erst mal in meinem Lieblings-Steine-Buch von JaneAnn Dow nachgelesen und u.a. folgendes gefunden:

    "Er entfernt das Trauma, das wir in jeder Übergangsphase empfinden, aus unserem Wandlungsprozeß. ... Wir machen ständig Veränderungen durch, manche sind kaum spürbar, andere brutal, doch die wichtigsten Wandlungen in unserem Leben scheinen ziemlich viel von unserer Zeit und Energie in Anspruch zu nehmen, die uns dann woanders fehlt. Manchmal umgeben wir eine Übergangsphase mit so vielen Emotionen, daß uns ihr Sinn völlig entgeht. Und was nützt eine Veränderung, wenn wir nicht erkennen, wozu sie gut ist? Der Larimar hilft uns, übermäßiges und unnötiges Leiden zu beseitigen, unseren Weg leichter zu finden und alle Gefühlsstürme, die der Wandel in uns auslöst zu beseitigen."
    (Aus "Edelstein- und Kristalltherapie" von JaneAnn Dow)

    Ich arbeite jetzt schon seit Jahren mit Steinen, mal mehr mal weniger, aber so extrem hat noch nie ein Stein auf eine meiner Lebenssituationen gepaßt.
    Ich bekomme den Stein heute und wenn ihr mögt, erzähle ich euch gerne, wie er sich auf mein Leben auswirkt. Wobei mich natürlich auch interessiert, ob von euch jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Larimar macht oder gemacht hat.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  2. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Diariania/Wien
    da musste ich gleich gucken wie er aussieht, hat in der azurblauen farbe was von aquamarin
    http://www.larimarmuseum.com & http://a9.com/Larimar
    mal sehen ob ich den in 3 tagen auf der messe zu gesicht bekomm.
    obig zitierte interpretation ist übrigens eine sehr schöne!
     
  3. Chakrasonne

    Chakrasonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Gwenna,
    würde mich freuen, demnächst mehr über deine Erfahrungen mit dem Larimar zu hören. Auch ich bin sehr fasziniert von diesem Stein, habe aber noch nicht den richtigen gefunden. Leider gehört er zu den selteneren und bei den 2 oder 3 mal wo ich welche gesehen habe, hatte ich noch nicht das Gefühl, daß "meiner" dabei ist.

    Vielleicht ist es aber auch generell nicht der richtige Stein für mich, von daher würden mich deine Erfahrungen schon sehr interessieren.
    Ungemein faszinierend und von einem unbeschreiblichen Zauber ist er aber allemal.

    Viel Freude mit deinem Larimar :banane:
    Stefan
     
  4. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo zusammen, :)

    so, jetzt habe ich ihn hier, meinen Larimar und werde ihn gleich erst mal reinigen. Ich hätte ihn jetzt nicht azurblau sondern eher türkis genannt, woELFin, :) aber schön ist er.

    Mir ist der Larimar vorher überhaupt nicht begegnet, Stefan, und vielleicht bist du zur Zeit einfach nicht in einer Situation, wo du ihn brauchst. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten. :)

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  5. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Ich muss immer wieder an den kleinen Laden in Amsterdam denken, die hatten nur Larimare (und dominikanische Handwerkssachen glaub ich). Leider war ich da zu geizig, die hatten wundervolle und große Stücke. Später habe ich den Laden gar nicht mehr gefunden. :(

    Ich habe zwei kleinere Stücke, aber es ist schon lange her, dass ich sie mal benutzt habe. Als Heilstein fand ich ihn sehr sanft und mild, merkt man kaum etwas, unauffällig. Aber das passt auch genau zu dem, was JADow schreibt.

    Es gibt hier einen neuen Trend: Hemimorphit aus China. Kennst du den? Der hat viele Gemeinsamkeiten mit Larimar, die Energie, die Milde, die Farbe. So ein Heilsteintrend (oder -hype!) ist ja auch immer Kennzeichen einer Epoche.

    @Gwenna
    Für mich ist auch Jane Ann Dow die wichtigste Informationsquelle für Heilsteine, die ganze Herangehensweise finde ich genau richtig, und viele Aussagen kann ich auch bestätigen.
     
  6. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    Hallo Harser,

    nein, Hemimorphit kenne ich noch nicht. Aber ich werde mal schauen ob ich einen finde und was er mir sagt.

    Was JaneAnn Dow angeht, so war ihr Buch das erste, was mir überhaupt zum Thema Kristalltherapie über den Weg gelaufen ist. Und es ist mein liebstes geblieben, obwohl natürlich noch ein paar dazu gekommen sind.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  7. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo ihr Lieben, :)

    ich wollte euch ja kurz erzählen, was der Larimar so auslöst. Ich habe ihn gestern gereinigt und hier in meiner Wohnung begleitet er mich jetzt in jeden Raum. Also habe ich ihn auch gestern Abend an mein Bett gestellt.
    Letzte Nacht hatte ich dann einen so klaren, intensiven Traum, wie schon lange nicht mehr. Ich überlege immer noch, ob das ein Traum war oder ob ich real dabei war.
    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich diese Wirkung allein dem Larimar zuschreiben soll, aber ich denke, er hat auf jeden Fall Anteil daran, das ich manche Dinge klarer sehe.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  8. la mer

    la mer Guest

    hi gwenna,

    jedenfalls ist er triklin + primär.
    trikline kristallstruktur kann heissen, er ist ein öffner. primär weist eigentlich mehr auf den beginn einer phase hin ... auf spontanität, zielfindung, individualisierung, starten.

    bei einem steineziehen (körper-, seelen-, verstandes- und sprituellen-stein) hatte ich ihn als persönlichen spirituellen stein gezogen. hatte in der letzten zeit ebenfalls mitunter das bedürfnis nach larimar-stücken. speziell eher als schlafbegleiter. empfinde ihn da als sanft, angenehm, kreierend und lösend. die derzeitigen phasen würde ich bei mir schon als wandlungssituation und startphase zu diversem bezeichnen. es stehen eher konkretisierungen nach div ziel-korrekturen an.

    im kleinen gienger stehen als stichwörter: "geistigen raum vergrössern, aufgenommene eindrücke verarbeiten" usw. im kleinen kühni noch ein längerer text - vielleicht ganz intressant für dich:

    lg*la mer
     
  9. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Ich habe auf die Anregung hier, und in einem Anfall von experimenteller Steinheilkunde, mir mal wieder einen von meinen Larimaren geschnappt. Nachdem ich ihn einen Tag getragen hatte, legte ich mir Tarotkarten, zu "keltische Spiritualität" übrigens, und so ein widersprüchliches Bild hatte noch noch nie. Ich war dann völlig verunsichert, nahm mir das lokale Esoterik-Heft, um eine Anregung für ein Ritual zu dem Thema zu bekommen. Aber als ich die Angebote dort so las, musste ich lachen in einer Tour. Die Tage danach war ich aber immernoch ganz schön verwirrt. Jetzt bin ich wieder zu mehr vertrauten Steinen übergewechselt: Tansanit und Smithsonit.

    Ich glaube, ich zähle den Larimar jetzt eindeutig nicht mehr zu den milden Steinen!
     
  10. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    Hallo la mer, :)


    Also einiges paßt da schon, danke. :)
    Mittlerweile würde ich sagen, das der Larimar bei mir das Traumleben wirklich intensiviert. Und er bringt Dinge in Bewegung, oder besser, er gibt mir die Kraft, Dinge in Bewegung zu bringen.
    Wie auch immer, es geht spannend weiter.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Goldbeere
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    2.186

Diese Seite empfehlen