1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Lamm Gottes"

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Regina, 16. März 2004.

  1. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Ich möchte Euch hier eine neue Sichtweise eines im christl. Glauben sehr gebräuchlichen Begriffes aufzeigen.

    Betrifft "Lamm Gottes"
    Natürlich ist mir klar das der Begriff vorinterpretiert wurde.
    Ich möchte hier eine neuinterpretation anbieten
    Lamm steht hier nicht für Opferung sondern für Unschuld
    liest man das Wort also erneut steht hier "die Unschuld Gottes" und davon wurde gesprochen.
    "Warum lässt Gott das zu" bedeutet immer auch: Gott ist "Schuld".
    Christus versuchte über das Karma zu sprechen.
    Wer das Karma versteht
    -beendet das urteilen
    und die Schuldzuweisung.
    Im Begriff "Lamm Gottes" wurde aber nicht nur über die Unschuld sondern im speziellen über den weiblichen Anteil der Schöpfung, Ihre Beschaffenheit und Ihre Unschuld gesprochen.
    Im TE kann man lesen das Jesus zu Thomas sprach und als er zurückkehrte und gefragt wurde, worüber sie gesprochen hatten sagte Thomas richtigerweise es sei nicht möglich darüber zu sprechen.

    "Lamm Gottes" hat NICHTS
    ich wiederhole
    N I C H T S
    mit der Kreuzigung zu tun.
    Nicht so. Nicht was man daraus gemacht hat.
    Gott braucht kein "Opferlamm" und Gott fordert es nicht.
    Gott gibt nicht den freien Willen und nimmt Ihn im selben Atemzug so dass ein blutschwitzender Jesus seinen "Kelch" annehmen muss.
    Das sind menschleiche Interpretationen des Geschehens.

    Soll Euch zur Bereicherung dienen.
    Was Ihr "glaubt" oder "nicht glaubt" entscheidet natürlich Ihr selber.
    Regina
     
  2. Astroharry

    Astroharry Guest

    ein Lamm ist ein junges Schaf. Das männliche Tier ist ein Widder.
    Der Widder ist das erste Zeichen im Tierkreis. Es heißt Widder, weil das Tier die Eigenschaften dieses Zeichens am vollkommensten zum Ausdruck bringt.
    Widdergeborene haben diese Unschuld. In ihnen pulsiert das Leben. sie denken nicht nach, sie handeln. Sie sind nicht ehrgeizig weil sie es zu etwas bringen möchten, sie wollen erobern. Im Wettstreit siegen. Meißt sind sie leichtsinnig und sorglos wie das junge Leben in einem Lamm.

    Das Lamm ist das Leben, das sich in jedem Lebewesen wieder neu in Materie kleidet. Alle jungen Lebewesen haben diese Unschuld und diese Kraft, die das Leben (Christus) in ihnen bewirkt. Es bewirkt die Vereinigung der Materie mit dem Geist. Und der Abstieg in eine fleischliche Geburt ist das Opfer, welches das Leben bringt um über die Materie zu siegen und sie zurückzuholen in das Reich gottes. Das Buch ist der lange Weg von der Unbewußtheit zum Allbewußtsein. Auf deisem Weg müssen sieben Siegel gebrochen werden um es ganz zu öffnen.

    Offenbarung des Johannes Kap. 5

    6. Und ich sah, und siehe, mitten im Stuhl und den vier Tieren und mitten unter den Ältesten stand ein Lamm, wie wenn es erwürget wäre, und hatte sieben Hörner und sieben Augen, welches sind die sieben Geister GOttes, gesandt in alle Lande.

    7. Und es kam und nahm das Buch aus der rechten Hand des, der auf dem Stuhl saß.

    8. Und da es das Buch nahm, da fielen die vier Tiere und die vierundzwanzig Ältesten vor das Lamm und hatten ein jeglicher Harfen und güldene Schalen voll Räuchwerks, welches sind die Gebete der Heiligen,

    9. und sangen ein neu Lied und sprachen: Du bist würdig, zu nehmen das Buch und aufzutun seine Siegel; denn du bist erwürget und hast uns GOtt erkauft mit deinem Blut aus allerlei Geschlecht und Zungen und Volk und Heiden

    10. und hast uns unserm GOtt zu Königen und Priestern gemacht, und wir werden Könige sein auf Erden.

    11. Und ich sah und hörete eine Stimme vieler Engel um den Stuhl und um die Tiere und um die Ältesten her; und ihre Zahl war viel tausendmal tausend.

    12. Und sprachen mit großer Stimme: Das Lamm, das erwürget ist, ist würdig, zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Preis und Lob.

    13. Und alle Kreatur, die im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde und im Meer, und alles, was drinnen ist, hörete ich sagen zu dem, der auf dem Stuhl saß, und zu dem Lamm: Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit!
     
  3. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Das problem ist, das ich weiss was der Propet zu beschreiben versuchte.
    Fast wünschte ich Du hättest diese zeilen nicht ausgewählt.
    Ich habe echt ein Problem damit. Das wird sich auch nicht ändern.
    Aber irgendwann werde ich die Wahrheit hinter diesem Bild offenlegen.
    Es ist nicht leicht. Es benötigt Mut.
    LG
    Regina
     
  4. Astroharry

    Astroharry Guest

    leider kann man in dem Buch nicht einfach ein par Seiten überblättern. Man muss es von vorne bis hinten auslesen.

    Als der Prophet es verschlang, grimmte es ihn im Bauch.

    Gruß Willibald
     
  5. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    ah ja natürlich,nur wer die Bibel von vorn bis hinten gelesen hat kann sie verstehen.
    na dann
    viel spass
    triff dich vielleicht mal mit deinem pfarrer, er kann dir sicher weiterhelfen.
    Regina
     
  6. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Hallo Regina,

    Das Wort »Lamm« heißt im Hebräischen »tla'« oder »tel-aw'«. Es kommt von dem Wort »'tala''« und bedeutet im ursprünglichen Sinne »ein 'umhüllender Schutz'«.

    Es hat im Hebräischen eine ganz andere Bedeutung als das Lamm/Schaf »seh« oder »sey« das 'geschlachtet' wird.

    LG

    Namo
     
  7. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Das wiederspricht meinen Erkenntnissen nicht.
    Das IST das Opfer das Geschehen ist. Die Unschuld Gottes wurde hingegeben.
    Trotzdem hat es nichts mit dem Kreuztod zu tun.
    Ich weiss eigentlich nicht wo ich beginnen soll es zu erklären.
    Christus sprach von elementaren Wahrheiten die nicht verstanden wurden.
    VOR dem was geschehen ist sagte er:
    "Gott gibt seinen Sohn hin"
    Er meinte damit aber weder, das er selbst sterben würde, noch das irgendjemand gekreuzigt werden sollte.
    Er sprach von etwas das geschehen würde oder wird (alles geschieht gleichzeitig) um der Meschheit eine zweite Chance zu geben.
    Wenn er davon sprach das das Selbst an den Balken von Raum und Zeit gekreuzigt ist, sprach er wieder von einer anderen Wahrheit. Du erkennst (vielleicht) das vieles vermischt wurde.
    Ich nenne das auch das stille Post Syndrom.
    Die Wahrheit ist, das es einen Kreuztod gab, aber nicht Christus starb, sondern jemand der versuchte die Wahrheit die er gehört hatte umzusetzen.
    Zufall?
    Es gibt keine Zufälle.
    Es entsprach der Entscheidung auf einer höheren Ebene.
    Wer weiss wie Karma wirkt/arbeitet , die Gesetze kennt, weiss das Karma NIEMALS BEWUSST auf sich genommen werden kann.

    Das entäuscht vielleicht die Kreuztod Anhänger und tröstet die, die nicht verstehen warum Gott so grausam sein sollte.
    Karma ist als etwas das einem widefährt und das man NICHT bewusst gewählt hat. Wie man mit dem Geschehen umgeht entscheidet ob Karma abgebaut oder aufgebaut wird.
    Antwortet man mit Hass? Abwehr? Oder kann man den Schmerz integrieren, verarbeiten, vergeben.
    Das ist der Punkt.
    Die Entscheidung über solche "Zufälle" werden auf der unbewussten, also der geitigen oder Seelenebene getroffen.

    Somit war der Kreuztod dieses Mannes die Entscheidung die auf einer höheren Ebene getroffen wurde.
    Warum?
    Es wurde klar, das die Wahrheiten, das Licht, das Christus (oder als menschl. Name Jesus) bringen wollte, nicht aufgenommen werden konnten.
    Seine Worte sollten aber die Zeit überdauern.

    "Das selbst ist in der Erfahrung gekreuzigt an den Baken von Raum und Zeit"
    das ist eine Aussage über das Karma und eine göttliche Wahrheit.
    Wenn die Wahrheit Gottes zum Wort wird und in Fleich und Blut..also von Meschen als TAT umgesetzt wird, entsteht ein zentrales Ereignis.
    Ein unglaublich starker Fokus geistiger/göttlicher Energien.

    Darum war die WIRKUNG der Kreuzigung im GEIST der Menschheit so nachhaltig.

    Ich weiss, das hört sich für viele wie eine gute Nacht Geschichte an. Es liegt daran, das zu wenig über die Wahrheit bekannt ist.

    Ich spreche hier nicht von den Ereignissen, sondern von der Wahrheit die hinter den Ereignissen steht.

    Wie gesagt, ich habe diese Wahrheiten nie gesucht, daher bin ich kein Bibelforscher, doch man stößt auf sie, egal aus welcher Richtung man sich Gott annähert.

    zZ lese ich dank der Hinweise von Willi Blavatsky.
    Es ist gut andere Quellen zu finden und sie dem Leser zum, Vergleich in meinem Buch offen zu legen.
    Von daher verdanke ich Ihm jetzt den 4. Teil meines Buches, eine Art Resümee, in der ich mich der dort genannten Quellen bedienen werde.

    Wenn man sich der Quelle angenähert hat, braucht man die Schablone nicht mehr.
    Die Menschen wurde stets nur von EINER Wahrheit unterrichtet.

    LG
    Regina

    PS Namo..umhüllender Schutz, das ist gut.
    Ich muss Dich immer zwei mal lesen ...
    Karma beschreibt auch die Wechselwirkung zwischen den Dualen Prinzipien Gottes.
    Für eine zweite Chance mussten die Grenzen, die sich so definieren, erweitert werden
    Der Preiss ist die Unschuld.
    Aber das kann man eigentlich nur verstehen wenn man mehr über diese Prinzipien weiss, die Blaupause über die Entwicklung eines Planeten und die Blaupause über die Entwicklung von Söhnen Gottes.
    Danke für Deine Antwort
     
  8. Namo

    Namo Guest

    dito. :)
    Hallo Regina,

    es war ein Hinweis zu Deiner Interpretation der Lamm Symbolik. Ja, es ist viel vermurkst worden mit den Symbolen. Nur die, die sie erkennen, können ihre Bedeutung wieder erkennen.

    LG

    Namo
     
  9. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Ja. Und es ist schön auf gleich gesinnte Suchende zu treffen, die sich nicht zufrieden geben mit "der einen" Wahrheit, dem "einen" Wort, der "einen" Quelle.
    LG
    Regina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen