1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Längere Zeit kein Reiki gegeben

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Hexenkatze3, 26. August 2007.

  1. Hexenkatze3

    Hexenkatze3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Ruhrpott:-))
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!:)

    Ich Habe vor ca. 2 Monaten meinen 1. Reiki-Grad absolviert. Seitdem habe ich nur ein paar mal Reiki an meine Lieben weitergegeben. Hat das (zukünftig) irgendwelchen Einfluß auf die Qualität oder so,weil ich Reiki nichr regelmäßig bei anderen oder bei mir anwende? :confused:
    Spüren die Empfänger dann vielleicht weniger Reiki-Energie ,wenn ich das nicht so häufig mache?:confused:
    Auch habe ich seit 4-5 Wochen öfter mal ein Kribbeln in den Händen,kann es etwas damit zu tun haben,dass ich vielleicht mehr Reiki geben sollte?
    Vielen Dank schon mal im Voraus!
    Lg,Hexenkatze3
     
  2. wunderfee

    wunderfee Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    D - Nähe Chemnitz
    Liebe Hexenkatze....
    vor allem würde ich Dir empfehlen, zunächst möglichst täglich an Dir selber mit Reiki zu arbeiten.... am besten mit der Selbstbehandlung, oder wenn die Zeit nicht immer dafür reicht dann wenigstens den Chakren-Ausgleich...
    Meine Erfahrung ist, daß Reiki umso besser fließt, je öfter man es anwendet.

    Wieviel und was jeder bei einer Behandlung spürt, ist auch nicht nur davon abhängig, wie lange (oder wie viel) der Geber schon mit Reiki arbeitet, sondern das ist auch bei jedem Empfänger verschieden, wie er es wahrnimmt. Manche spüren während der Behandlung fast gar nichts... aber am Ende der Behandlung fühlen sie sich unglaublich entspannt.... andere spüren den Energiefluß ganz intensiv... das ist wirklich sehr verschieden...
     
  3. Hexenkatze3

    Hexenkatze3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Ruhrpott:-))
    :zauberer1 Liebe Magdalena,
    danke für Deine schnelle Antwort!
    Wie lange soll ich denn dann meine Chakren(also vom 1-7) mit der Reiki-Energie berühren? Ich meine,reicht ne Viertelstd. aus und in welchem Zeitraum?
    Sorry,aber ich weiß es echt net!:move1: :move1:
    Lg,Hexenkatze3
     
  4. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo :)

    Du sag mal, wer hat dir denn die Einweihung gegeben ? ich meine, du weisst ja wirklich nicht viel drüber und normalerweise sollte man
    1. einiges gelernt haben
    2. Unterlagen haben, in denen man immer mal wieder nachschauen kann und
    3. den Lehrer (der/die einen eingeweiht hat) jederzeit mal kontaktieren können, insb. wenn Fragen auftauchen..

    Es ist gar nicht schlimm, wenn du längere Zeit kein Reiki gegeben hast. Es hat nichts mit Qualität zu tun. Dennoch würde auch ich dir raten, dir jeden Tag selbst Reiki zu geben und zwar so lange, wie du es für stimmig hälst. Das kann eine Viertelstunde oder eine Stunde sein..wie du es möchtest. Orientierungsgemäß würde ich aber eine Viertelstunde minimum sagen, du sollst ja auch was haben von der Behandlung. Reiki kannst du übrigens allem und allen geben, nicht nur deiner Familie, auch deinen Pflanzen oder wenn du Gemüse anbaust. Probier einfach aus, man kann nichts falsch machen !

    LG
    Astralengel
     
  5. wunderfee

    wunderfee Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    D - Nähe Chemnitz
    Liebe Hexenkatze,
    den Chakren-Ausgleich kannst Du auf verschiedene Weise machen.

    Eine Variante (4 Positionen):

    1
    eine Hand auf das Kronen-Chakra
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    2
    eine Hand auf das Stirn-Chakra
    eine Hand auf das Sakral-Chakra
    3
    eine Hand auf das Nabel-Chakra
    eine Hand auf das Kehl-Chakra
    4
    eine Hand auf das Herz-Chakra
    die andere Hand auf die Thymusdrüse (dicht darüber)​

    Eine andere Möglichkeit des Chakren-Ausgleichs ist, eine Hand auf das Wurzel-Chakra zu legen und dieses Chakra nacheinander mit allen anderen Chakren auszugleichen (6 Positionen):

    1
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    eine Hand auf das Kronen-Chakra
    2
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    eine Hand auf das Stirn-Chakra
    3
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    eine Hand auf das Kehl-Chakra
    4
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    eine Hand auf das Herz-Chakra
    5
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    eine Hand auf das Nabel-Chakra
    6
    eine Hand auf das Wurzel-Chakra
    eine Hand auf das Sakral-Chakra​

    Wenn Du die Hände auflegst, dann spüre genau auf Deine Empfindungen. meist fühlt es sich in beiden Händen sehr unterschiedlich an. Laß die Hände so lange in der jeweiligen Position, bis Du in beiden Händen etwa das gleiche Empfinden hast. 3 bis 5 Minuten pro Position sind normalerweise genug.

    Ich kenne auch noch eine Variante des Chakren-Ausgleichs über das Nabel-Chakra... das dient der Auflösung von Blockaden, ist dann aber schon sehr speziell... bei Interesse geb ich gerne Informationen...

    Vielleicht kennt ja jemand auch noch andere Varianten? Ich lerne auch immer gerne dazu....
     
  6. Hexenkatze3

    Hexenkatze3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Ruhrpott:-))
    Werbung:
    Liebe Magdalena,
    ich danke Dir VON GANZEM HERZEN für deine Informationen!:kuss1: :kiss3:

    Lg,Hexenkatze3
     
  7. wunderfee

    wunderfee Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    D - Nähe Chemnitz
    Liebe Hexenkatze ....
    und ich danke Dir für die viiiiiiiiiiiiiiielen Küßchen.....
     
  8. Hexenkatze3

    Hexenkatze3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Ruhrpott:-))
    :) @Astralengel

    Hey lieber Astralengel!:)

    Habe mir schon gedacht,dass die Frage bei dem einen oder anderen aufkommt...:clown:
    Meine Reiki-Meister-Lehrerin praktiziert schon seit vielen Jahren Reiki,Feng-Shui usw.,ist SEHR bekannt und hat einen ziemlich guten Ruf. Sie ist z. Z. in Uruguay,um dort ein Lichtzentrum für Menschen und Tiere zu eröffnen und kommt im Oktober erst wieder. Sie ist für mich schon zu erreichen,hat aber im Moment ziemlich viel um die Ohren dort.
    Die Reiki-Einweihung durch sie war ein sehr tiefbewegendes Erlebnis für mich. Eine Mappe habe ich auch bekommen,aber nur mit "der Geschichte von Reiki" und dem "21 Tage- Programm" und "was sind Chakren" .
    Astralengel,Du hast völlig Recht.
    Ich glaube,wenn sie im Oktober wieder kommt,muß ich mich mal mit ihr darüber unterhalten. Denn eigentlich weiß ich noch viel zu wenig über Reiki und die Anwendungen...

    Lg,Hexenkatze3
     
  9. wunderfee

    wunderfee Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    D - Nähe Chemnitz
    Liebe Hexenkatze,
    es gibt auch ausgezeichnete Bücher über Reiki.

    Ich empfehle meinen Schülern für den 1. Grad

    Walter Lübeck - Das Reiki Handbuch
    Andreas Dalberg - Der Weg zum wahren Reiki-Meister
    Karin E. J. Kolland - Intuitives Reiki nach Sensei Mikaomi Usui - Der 1. Grad

    Das erste ist ein gutes Grundlagenbuch, das zweite ist für alle drei Grade - besonders empfehlenswert finde ich die Abschnitte über die Entwicklungsaufgaben der einzelnen Grade, es vermittelt auch in gut verständlicher Form psychologische und esoterische Grundlagen und das dritte vermittelt einen guten Zugang zum spirituellen Aspekt von Reiki.

    Also - es sind sehr unterschiedliche Aspekte, und ich fand es immer sehr bereichernd, das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet zu sehen.
     
  10. Aira

    Aira Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    300
    Werbung:
    Das dritte Buch ist mir nicht bekannt, aber die ersten beiden halte ich auch für sehr wahr, informativ und gut. Ich kann mich diesem Tip nur anschließen. Schau mal rein!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen