1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lähmung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Zalika, 6. Oktober 2005.

  1. Zalika

    Zalika Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Berlin Kreuzberg
    Werbung:
    Hallo

    Ich träume in letzter Zeit ab und zu von einer Art Lähmung oder so:
    Ich habe im Traum plötzlich das Gefühl, ich könnte nicht mehr richtig sehen und außerdem hängt mein Kopf schief. Meine Augen zeigen zwei verschiedene Bilder und ich kann nur seitlich schauen und nicht richtig fixieren. Wenn ich meinen Kopf bewegen will geht es nicht. er ist wie an der Schulter angewachsen. Also das Hauptmerkmal ist, dass ich dann etwas genau anschauen möchte, aber 1. ich es nicht fixieren und 2. nicht den Kopf in die Richtung bewegen kann.

    Das ist ganz schön schaurig...

    wisst ihr ne Deutungsmöglichkeit oder so? Schonmal sowas geträumt??

    lg

    Zalika
     
  2. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo Zalika

    Also Lähmung deutet auf die Unfähigkeit des Träumenden, sich zu entwickeln, wegen falscher Einsichten, die man übernommen hatte.
    was du da beschreibst, ist auch ein Schielen der Augen, was heißt, dass man eine Angelegenheit/en aus der falschen Blickwinkel betrachtet.

    Man sollte in dem Bezug seine Einstellung im Leben korregieren. Das hast du ja auch erkannt.
    Alle 3 Bilder (Lähmung, Schielen und schiefer Kopf) zeigen fast das gleiche Bild.

    Friede
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Ich schließe mich Hanif voll und ganz an. Da dein Kopf betroffen ist, liegt dein "Problem" im geistigen Bereich und nicht im emotionalen Bereich.
     
  4. Zalika

    Zalika Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Berlin Kreuzberg
    Danke!
    Wow, ja, ich glaube da habt ihr recht. Mir fällt da auch noch was aus dem Traum ein, was genau in eure Interpretation passt: Bevor ich gelähmt war, war ich mit einem Mann zusammen, der berühmt war. Er stand, und ich saß oder lag auf einem Bett. Als die Lähmung eintrat, sah dieser Mann plötzlich anders aus, völlig anders, fett und langhaarig und schmierig. Ich wollte aufstehen und ihn mir ansehen, aber konnte wie gesagt nicht mehr richtig sehen. Und nicht aufstehen.
    Ach ja, und da fällt mir noch was ein: Als dieses Schielen eintrat wollte ich meine Augen im Traum irgendwie testen. ich schloss das rechte auge und sah nur durch das linke. ich hielt meine hand vor dieses auge, aber ich sah meine hand nicht. als ob ich hindurchsehen konnte...

    Mir hat der Traum ganz schön Angst gemacht... aber ich glaube dass er wohl wirklich eher symbolisch gemeint ist.

    Ja das stimmt, vielleicht heisst es dass ich irgendwie meine Sichtweise ändern sollte... aber wie bloß? hm...

    vielen dank erstmal :kiss3:

    zalika
     
  5. Zalika

    Zalika Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Berlin Kreuzberg
    da fällt mir noch ein dass das sehen durch die Hand ein "aus dem Fenster sehen" war. Alles sehr mysteriös...
     
  6. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Wirklich ein erstaunlicher Traum. Naja, wie du deine Sichtweise ändern kannst, dass kann dir niemand "erzählen", das ist ein Selbstfindungsprozess, der in dir langsam abläuft.
    Der Mann ist deine eigene innere unbekannte Seite. Ich habe vor Jahren ab und an von einem häßlichen Mann geträumt - und war in meinem Beruf fehl am Platz. Das hat aber lange gedauert, bis ich das herausfand.

    Die Hand gilt auch als Zeichen des Willens. Linke Hand = weibliche Energie, rechte Hand = männliche Energie.

    Vielleicht hilft dir das weiter!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen