1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kurze Frage: Lebensmittelallergie Test...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von JoyeuX, 29. Januar 2007.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hallo,

    ich würde mich gerne auf Lebensmittel testen lassen.
    Also gegen was ich da Allergien habe.

    Nun sagen mir die einen, diese Austestung würde die WGKK übernehmen, die anderen erzählen mir, das würde nicht übernommen, und man müsse sich das selber zahlen...

    Wenn ich in meinem Allergiezentrum anrufe, bekomme ich von den doofen Ordinationshilfen blos ein "kommen sie her, die Ärztin erklärt alles weitere...."


    Aber da meine Zeit begrenzt ist, und ich es hasse den (eh schon so schlecht bezahlten *lool*) Ärzten unnötig meine Krankenscheine zu überlassen, frag ich nun mal hier nach....


    Also, wie ists in Österreich (Wien)?
    Muss man es zahlen oder nicht?



    LG
     
  2. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich habe bei meiner Tochter einen Allergietest (allgemein) machen lassen, war da beim Hausarzt, der gab mir eine Überweisung, bezahlt habe ich dafür extra nichts mehr.

    lg
    Angle of hope
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    soweit ich weiß zahlt das die WGKK. Du kannst dich auf deren HP schlau machen, eine eMail schicken oder dort anrufen. Wenn du eine Auskunft bekommst, notier dir unbedingt Namen, Datum und Zeit!

    Bei der schulmedizinischen Testerei werden Auslöser abgefragt, die vorgegeben sind. Ein Kinesiologe geht an die Sache anders heran. Da kann sein, dass du auf Auslöser kommst, die schulmedizinisch gar nicht getestet werden.
     
  4. knottile

    knottile Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    125
    Hallo JoyeuX

    was denkst du denn welche allergie du hast? Ich frage nur, denn bei z.b. zöliakie und laktoseintolleranz wirst du mit sicherheit im krankenhaus einen test machen lassen.
    Für die "anderen" Allergien gibt es verschiedenste methoden. Ich hatte eine sehr starke Nesselsucht und im Krankenhaus haben sie mich monatelang nur mit Cortison und sonstigen Mitteln vollgestopft und gebracht hat nix, weil sie nicht rausgefunden haben auf was ich allergisch war. Habe sehr gute Erfahrungen mit einem Heilpraktiker in Innsbruck gemacht. Er hat meinen Stuhl untersucht und nach 2 stunden wusste er, auf was ich allergisch reagiere!

    Ob du das bezahlen musst, weiß ich leider auch nicht!
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Danke euch für euere Antworten! :liebe1:



    Ich weiß es nicht, traue mich auch nicht zu tippen.
    Es ist so, bevor ich überhaupt mal einen normalen Allergietest machte, hätte ich drauf geschworen, überhaupt keine Allergie zu haben.
    Und dann kamen doch unzählige Sachen raus.

    Ich glaube dass ich auf einiges allergisch bin, trau mich aber nicht etwas festzulegen.

    Da gibts aber zB so einen Schokoladenkuchen (mit Schokoglasur) beim Zielpunkt *lol* falls du den kennst.
    Wenn ich den esse gehts mir am nächsten Tag jedesmal ziemlich komisch.
    Total schlapp, müde und so, bei dem Kuchen bin ich mir sicher dass irgendwas drinnen ist, was ich nicht ganz vertrage...

    Habe auch gemerkt dass es mir so besser geht, wenn ich (bei einer Diät) alle Kohlenhydrate weglasse, bin dann viel munterer usw. (Denke zumindest dass die Schlappheit mit den Allergien zusammenhängt)
    Also vielleicht auch irgendein Mehl oder so, weiß nicht?

    Ich glaube dass die Lebensmitel bei mir generell erst später anschlagen, (habe zB auch Probleme mit der Haut, und kein Hautarzt konnte mir bis jetzt helfen, denke wenns an Lebensmittel liegt, kommt das ja auch erst später raus...) da ists dann schwer zu definieren, was schuld war.

    Bei manche Wurstsorten kribbeln auch meine Lippen...aber ansonsten spüre ich so keine sofortigen Anzeichen, oder bin einfach zu unempfindlich um sie zu spüren, genauso wie bei den anderen Allergien....
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Bei meinem großen Sohn mußten wir so einen Test machen lassen (der war schwerer Allergiker als Kind), wir haben vom Hausarzt eine Überweisung bekommen fürs Allergieambulatorium und das wars dann... das war zwar BVA, aber ich denke nicht, daß es die GKK anders macht in diesem Fall.
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Danke, dann wäre die Frage ja geklärt! :) :)

    Noch eine kurze andere Frage.
    Wie funktioniert so ein Lebensmittelallergietest?
    Genauso wie die anderen, Pricktest?


    LG
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Joyex,

    ich trau mich tippen: Du bist Blutgruppe 0. All das Beschriebene (Zucker, Auszugsmehl usw.) findest du unter "nicht verträglich" bei der Blutgruppe 0. Vielleicht hilft dir das weiter.
     
  9. knottile

    knottile Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    125
    Hallo JoyeuX

    Ich kann dir nicht sagen, auf was du allergisch bist. Ich hatte auch solche Problemchen, bis ich einen heftigen Nesselausschlag bekommen habe und im krankenhaus landete. Wie schon gesagt haben sie nix feststellen können. Erst mit einer alternativen methode hat der andere Hautarzt rausgefunden, dass ich auf E-136 allergisch reagierte. Diese E-Nummer verwendet man als Konservierungsmittel und ist in fast jedem Produkt, das irgendwie verarbeitet wurde drinnen. Habe dann einige Zeit eine strickte Diät durchgeszogen und nur mehr obst, gemüse, fleisch ohne gewürze gegessen .... jetzt darf ich wieder ALLES essen.
    Will dir nur sagen, dass es solche allergien nicht für ewig sind.

    liebe JoyeuX, würde mich freuen, wenn du uns erzählst für was du dich entschieden hast ... bin immer gespannt was bei solchen dingen rauskommt!
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    @ Indigomädchen

    Ja habe Blutgruppe 0.
    Wäre wirklich erstaunlich wenn das alles zusammenhängt, kannst du mir da mehr Informationen darüber schreiben?


    @ knottile

    Ich würde sehr gerne zu einem alternativen Arzt gehen, kann es mir aber finanziell nicht leisten. Werde also demnächst nur einen normalen Allergietest machen, was da rauskommt, werde ich dann posten!


    Danke für die Infos!!!! :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen