1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kurze Frage - Job, Kündigung o.ä.

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Winnipeg, 26. Oktober 2007.

  1. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Hallo ins Forenrund!

    Hab gerade all meinen Mut zusammengenommen und mich an eine sogenannte Verschiebeseite getraut. Da mein technisches Unwissen mich leider im Stich gelassen hat und ich jetzt alle Karten einzeln statt als Tafel auf dem PC habe :D , hoffe ich, dass die Karten in Worten ebenso ok sind. :baden:

    Schlange - Mond - Eulen - Klee - Turm - Haus - Sterne - Hund
    Baum - Anker - Maus - Lilie - Ruten -Schlüs.-Wege - Kreuz
    Reiter - Kind - Dame - Wolk. -Sonne-Herr - Sarg - Fuchs
    Herz - Brief - Blume - Berg - Storch-Park - Buch - Bär
    --------------Fische - Ring - Schiff -Sense

    Es geht um eine berufliche Umorientierung. Ich meine hier mehrfach eine "Kündigung" zu sehen Anker-Maus, Anker HP Sense, Anker KK Sarg.
    Die ganze Umorientierung gestaltet sich nicht so einfach, aus unterschiedlichen Gründen. Vielleicht nützt der Hinweis, dass hier eine "Mehrfachbelegung" vorhanden sein muss, einmal ein Studium, ferner eine Fort-/Ausbildung und zwei Jobs. Beim letzteren läuft alles bestens, ersteres gestaltet sich nicht sehr einfach, aber es geht. Die Fort-/Ausbildung ist eher die, die Schwierigkeiten und Bauchschmerzen verursacht und derzeit Hauptthema ist. Im Grunde genommen steckt das Thema Misserfolg und Stagnation dahinter, das jedoch die komplette berufliche Laufbahn durchzieht.

    Auf dem Anker, den ich hier aufgrund der Nähe zur Dame als die Fort-/Ausbildung sehe, sitzt der Mond. Für mich Stimmungsschwankungen, die Psyche, die das Thema zurzeit dominiert. Im Hause des Klees das kurz aufflackernde positive Denken?! Der Bär auf dem Mond sagt mir gar nichts, mir fällt zumindest kein einflusshabender Mann dahingehend ein.

    Lasst mich doch bitte an euren Gedanken und Deutungsansätzen teilhaben. Ich brauche eine etwas objektivere Sicht der Dinge ;) Bei Unklarheiten / Fragen folgen gerne weitere Infos.

    Lieben Dank :blume:
    L.P.
     
  2. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Lady P. :)


    Ich will mal versuchen, mich durch die unterschiedlichen Arbeits(bau)stellen durchzuwurschteln... ;) .
    Der Anker hat die Eulen bei sich = 2 Arbeitsstellen (mit dem Kind zusammen zwei kleine oder Teilzeit-Jobs). Für das Studium nähme ich das Buch, das derzeit mit einem hohen Kraftaufwand verbunden scheint (Buch/Sonne; liegen da schriftliche Prüfungen an (SK Brief und Sterne)?), für die Fortbildung die Eulen, die schippert so langsam vor sich hin, hat ein Ziel auf das sie sich in ihrem Tempo zubewegt (Eulen/Schiff).

    Sag mal, machen dir deine Eltern Druck in Sachen Beendigung deiner Ausbildung / Karriere? (Frage mal nach, weil sie sich so massiv über dem Anker versammeln... (Schlange und Mond stehen beide für Mutter, Vater - auch noch mit dem Mond im Duett - lässt sich auf die Schlange legen, und als wenn´s noch nicht reichte, liegen auch noch die Eulen daneben...). Betrachte ich die Verlängerung in der Häuserkette: Eulen Schiff Anker Sense Kreuz Sterne Schlange sieht es so aus, als hofften sie, dass du dich von der Überbelastung durch die vielen Arbeitseinsätze befreien könntest.


    Mal sehen, wie denn deine Arbeitssituation überhaupt "beschaffen" ist:
    • Irgendwie scheint sich das alles so hinzuziehen und nicht ganz unkompliziert abzugehen, auch mag sich deine Vielfalt zeitlich verzögernd bemerkbar machen, was das Studium anbelangt (Schlange)...
    • Möglicherweise schätzt du die Anerkennung und den Erfolg, den du in den unterschiedlichen Bereichen erringst, es kann sich aber auch phasenweise auf dein Gemüt schlagen (Mond).
    • Scheint überhaupt recht stressig und nervig zu sein, was nicht ernsthaft verwundert, oder? (Eulen).
    • Deshalb ist die ganze Situation auch "angenagt / angefressen" (Mäuse).
    • Sieht aber "hausgemacht" aus (Dame).
    • Die Ausbeute aus allen Bereichen wirkt nicht so üppig (Kind).
    • Alles in Allem wirkt es recht unruhig, immer in Bewegung, mit viel "action" beladen (Reiter).
    • Der Baum zeigt eine ziemlich unverrückbare Situation, die ihre Wurzeln gezogen hat und dich "auf der Scholle" hält... Ist wohl im Laufe der Zeit so entstanden und langsam aber stetig so gewachsen (innerhalb welcher Zeit eigentlich?).

    Die Elemente zeigen eine hohe emotionale Beteiligung von dir (3 x Herz) und viel Ehrgeiz (3 x Pik) - das birgt allerdings auch gelegentlich eine Zerreißprobe für dich (Wasser <-> Feuer). Dabei scheinst du durchaus über ein Konzept zu verfügen und Ideen im Sinn zu haben, wie das alles funktionieren soll (2 x Kreuz). Allein, es fehlt im Augenblick ein wenig an der Grundlage, das auch umzusetzen (1 x Karo - liegt erst in der Zukunft und da in Gedanken), tut sich demnach noch schwer...
    Und wenn ich mal so um den Anker herumschaue, kannst du das noch die nächsten eineinhalb bis zwei Jahre so betreiben :D (Eulen + Baum und die Mäuse als Zeitverlustkarte, die Schlange für Umwege und "das zieht sich hin"...).
    Lege ich den Anker in KK fällt er zwar auf Sarg, allerdings liegt der Fuchs daneben -> kein Ende. Aber nach Ablauf einer längeren Zeitspanne wird wohl mal eine Entscheidung fällig werden, wohin es denn bitte gehen soll ;) .

    Ich habe den Eindruck, dass dir selber diese Aufsplitterung nicht gut tut... (Baum Anker Mäuse, der Sarg lässt sich auf den Anker legen -> dann liegen der psychische Stress und die somatische Auswirkung hübsch beieinander :eek: ).
    Der Wunsch nach Erfolg in deinen diversen Ausübungen und das stressige "Gezirkel" alles unter einen Hut zu bringen, lastet ganz hübsch auf deiner Arbeitssituation (Schlange Mond Eulen). So wird für "kleine Spielereien am Rande" offenbar wenig Raum gelassen (Kind Brief darunter).



    Ich sehe vielmehr in diesem Bild deine Verlustängste (Mäuse über Dame), die dir zu schaffen machen (Eulen noch darüber). Müsstest du
    Erspartes angreifen, wenn du dich von einer Einnahmequelle trenntest? (Blumen Fische unter dir).
    Auch dein Gedankenbild zeigt eher die Angst, deine Arbeitsbereiche nicht mehr in der Balance halten zu können (Anker Mäuse Lilie).



    So, nun warte ich erst einmal ab, was du so dazu schreibst :clown:
    Mit besten Wochenendwünschen,
    Phine :blume:
     
  3. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Einen schönen guten Mittag, liebe Phine

    ich staune und staune und staune. :zauberer2

    Ich will mal versuchen, mich durch die unterschiedlichen Arbeits(bau)stellen durchzuwurschteln... ;) .
    Der Anker hat die Eulen bei sich = 2 Arbeitsstellen (mit dem Kind zusammen zwei kleine oder Teilzeit-Jobs).

    Es sind sogar zwei kleine Jobs mit Kindern. :) Mir macht das riesig Spaß, ist wie Urlaub für mich.

    Für das Studium nähme ich das Buch, das derzeit mit einem hohen Kraftaufwand verbunden scheint (Buch/Sonne; liegen da schriftliche Prüfungen an (SK Brief und Sterne)?), für die Fortbildung die Eulen, die schippert so langsam vor sich hin, hat ein Ziel auf das sie sich in ihrem Tempo zubewegt (Eulen/Schiff).

    Das Studium braucht Kraft, aber das lässt sich noch einigermaßen nach meinen eigenen Reserven verteilen. Es geht also, nur ab und zu Angst, ob ich das überhaupt hinkriege. Der Stressfaktor hält sich hier jedoch in Grenzen, eben weil ich das noch größenteils mein eigener Herr bin, was die Organisation betrifft.
    In der Fortbildung liegen Prüfungen an im Dezember, die letztendlich entscheidend sind, ob ich zu Abschlussprüfung zugelassen werde im Sommer.


    Sag mal, machen dir deine Eltern Druck in Sachen Beendigung deiner Ausbildung / Karriere? (Frage mal nach, weil sie sich so massiv über dem Anker versammeln... (Schlange und Mond stehen beide für Mutter, Vater - auch noch mit dem Mond im Duett - lässt sich auf die Schlange legen, und als wenn´s noch nicht reichte, liegen auch noch die Eulen daneben...). Betrachte ich die Verlängerung in der Häuserkette: Eulen Schiff Anker Sense Kreuz Sterne Schlange sieht es so aus, als hofften sie, dass du dich von der Überbelastung durch die vielen Arbeitseinsätze befreien könntest.

    Bin gerade etwas sprachlos. Es ist meine Mutter, die extrem viel Druck ausübt. Allerdings geht der Druck genau in die andere Richtung. Der von mir angedachte Plan, die Fortbildung über Bord zu werfen, hat mächtig Ärger ausgelöst, so dass ich mich wieder breitschlagen lassen habe. Mein Vater weiß nichts von der Ausbildung. Meine Mutter plädiert höchsten dafür, die Teilzeitjobs zu schmeißen, damit ich noch leistungsfähiger werde. Aber die Aus-/Fortbildung zieht sich hin wie Kaugummi, nicht faktisch, denn das Ende ist ja durch die Prüfungstermine festgelegt, sondern gefühlsmäßig. Mir hängt es - deutlich formuliert - zum Halse raus. Ich mag nimmer.


    Mal sehen, wie denn deine Arbeitssituation überhaupt "beschaffen" ist:
    • Irgendwie scheint sich das alles so hinzuziehen und nicht ganz unkompliziert abzugehen, auch mag sich deine Vielfalt zeitlich verzögernd bemerkbar machen, was das Studium anbelangt (Schlange)...

    Die Fortbildung raubt enorm viel Zeit und Kraft und lässt wenig Raum fürs Studium.

    • Möglicherweise schätzt du die Anerkennung und den Erfolg, den du in den unterschiedlichen Bereichen erringst, es kann sich aber auch phasenweise auf dein Gemüt schlagen (Mond).

    Es mangelt mir leider an Anerkennung und Erfolg. Gut, ich werde überall bewundert für meinen Tausendsassaalltag, aber lange halte ich das nicht mehr durch.


    • Scheint überhaupt recht stressig und nervig zu sein, was nicht ernsthaft verwundert, oder? (Eulen).

    Das spricht für sich. ;)


    • Deshalb ist die ganze Situation auch "angenagt / angefressen" (Mäuse).

    Ja.


    • Sieht aber "hausgemacht" aus (Dame).

    Ups...


    • Die Ausbeute aus allen Bereichen wirkt nicht so üppig (Kind).

    Leider nicht.

    • Alles in Allem wirkt es recht unruhig, immer in Bewegung, mit viel "action" beladen (Reiter).

    Sehr wohl.

    • Der Baum zeigt eine ziemlich unverrückbare Situation, die ihre Wurzeln gezogen hat und dich "auf der Scholle" hält... Ist wohl im Laufe der Zeit so entstanden und langsam aber stetig so gewachsen (innerhalb welcher Zeit eigentlich?).

    Seit letztem Herbst. Das Studium geht aber schon ein paar Jährchen. :morgen: So extrem stressig ist es erst seit wenigen Monaten.
    Es ist weniger ein Zeitproblem, also diese Mehrfachbelastung an sich, als dass ich Dinge mache, die ich gar nicht machen will und nicht meinem Interesse und meinem Wesen entsprechen. Ich muss mich für etwas interessieren. Das ist das schlimme und der starke Druck.
     
  4. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    (musste aufsplitten wegen der zu vielen Grafiken)

    Die Elemente zeigen eine hohe emotionale Beteiligung von dir (3 x Herz) und viel Ehrgeiz (3 x Pik) - das birgt allerdings auch gelegentlich eine Zerreißprobe für dich (Wasser <-> Feuer). Dabei scheinst du durchaus über ein Konzept zu verfügen und Ideen im Sinn zu haben, wie das alles funktionieren soll (2 x Kreuz). Allein, es fehlt im Augenblick ein wenig an der Grundlage, das auch umzusetzen (1 x Karo - liegt erst in der Zukunft und da in Gedanken), tut sich demnach noch schwer...
    Und wenn ich mal so um den Anker herumschaue, kannst du das noch die nächsten eineinhalb bis zwei Jahre so betreiben :D (Eulen + Baum und die Mäuse als Zeitverlustkarte, die Schlange für Umwege und "das zieht sich hin"...).
    Lege ich den Anker in KK fällt er zwar auf Sarg, allerdings liegt der Fuchs daneben -> kein Ende. Aber nach Ablauf einer längeren Zeitspanne wird wohl mal eine Entscheidung fällig werden, wohin es denn bitte gehen soll ;) .

    Ich war kürzlich zwei mal bei einer Dame, die mir hier empfohlen wurde und die mir sagte, dass ich die Prüfungen wahrscheinlich nicht schaffen werde, weil mein Herz nicht dabei ist und sich alles in mir dagegen wehrt ---> will es nicht wirklich. Sie sprach davon, dass in den kommenden Monaten etwas passiert, dass die Fortbildung vorzeitig beendet, aber wohl nichts, wobei jemand zu Schaden kommen würde. Das macht mich natürlich ganz wuschig und naja, so ganz entgegen meiner Vorstellungen wäre das nicht. ;) Ansonsten weiß ich nicht, wie es weitergehen soll. Ich habe das Gefühl, ich bin völlig auf dem falschen Dampfer und fasse beruflich nie Fuß.


    Ich habe den Eindruck, dass dir selber diese Aufsplitterung nicht gut tut... (Baum Anker Mäuse, der Sarg lässt sich auf den Anker legen -> dann liegen der psychische Stress und die somatische Auswirkung hübsch beieinander :eek: ).
    Der Wunsch nach Erfolg in deinen diversen Ausübungen und das stressige "Gezirkel" alles unter einen Hut zu bringen, lastet ganz hübsch auf deiner Arbeitssituation (Schlange Mond Eulen). So wird für "kleine Spielereien am Rande" offenbar wenig Raum gelassen (Kind Brief darunter).

    Ich habe im Moment Probleme mit dem Essen, kann ich nicht so wirklich. Würde auch mal gerne wieder aktiver werden, mich mehr bewegen, kriege jedoch meinen Allerwertesten nicht hoch. :nono: Du hast völlig recht mit dem, was du schreibst.


    Ich sehe vielmehr in diesem Bild deine Verlustängste (Mäuse über Dame), die dir zu schaffen machen (Eulen noch darüber). Müsstest du
    Erspartes angreifen, wenn du dich von einer Einnahmequelle trenntest? (Blumen Fische unter dir).
    Auch dein Gedankenbild zeigt eher die Angst, deine Arbeitsbereiche nicht mehr in der Balance halten zu können (Anker Mäuse Lilie).

    Meine Angst ist, würde ich von mir aus die Fortbildung canceln, dass mir der Geldhahn zugedreht wird. Erspartes ist nicht da. Andererseits wäre der einzige Weg, mein eigenes Ding zu machen, das was ICH selber will, von mir aus den Geldhahn zuzudrehen, denn das ist der Machthebel, den meine Mutter letztlich in der Hand hat. Zuckerbrot und Peitsche. Der "finanzielle" Schlüssels als Rätsels Lösung geht aber nicht auf. Deswegen hoffe ich ja insgeheim, dass man da oben gnädig mit mir ist und mir die Fort-/Ausbildung anderweitig nimmt. ;) Klingt blöd, ist aber so.

    Ich danke dir vielmals für die wunderbare Deutung und nebenbei fürs Mitlernen-Dürfen der Karten.

    Herzlichen Herbstgruß :hase:
    L.P.
     
  5. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Liebe Phine,

    nun bin ich doch nochmal kurz von Sandmännchens Ankunft hiereingeschliddert und mir ist nochmal deine Skatblatt-Deutung ins Auge gefallen.

    Die Elemente zeigen eine hohe emotionale Beteiligung von dir (3 x Herz) und viel Ehrgeiz (3 x Pik) - das birgt allerdings auch gelegentlich eine Zerreißprobe für dich (Wasser <-> Feuer).

    Die emotionale Beteiligung, inwiefern meinst du das? Weil ich ja nicht wirklich Freude daran habe.

    Dabei scheinst du durchaus über ein Konzept zu verfügen und Ideen im Sinn zu haben, wie das alles funktionieren soll (2 x Kreuz).

    Leider nicht. Mein einziges Konzept, das eine zu schmeißen, ist nicht aufgegangen. Wie es funktionieren soll, ist mir leider auch ein Rätsel. Ich würde er sagen, ich selbst funktioniere einfach, fragt sich nur, wie lange noch, denn langsam fühle ich mich, als würde ich bald zusammenklappen.

    Allein, es fehlt im Augenblick ein wenig an der Grundlage, das auch umzusetzen (1 x Karo - liegt erst in der Zukunft und da in Gedanken), tut sich demnach noch schwer...
    Und wenn ich mal so um den Anker herumschaue, kannst du das noch die nächsten eineinhalb bis zwei Jahre so betreiben (Eulen + Baum und die Mäuse als Zeitverlustkarte, die Schlange für Umwege und "das zieht sich hin"...).
    Lege ich den Anker in KK fällt er zwar auf Sarg, allerdings liegt der Fuchs daneben -> kein Ende. Aber nach Ablauf einer längeren Zeitspanne wird wohl mal eine Entscheidung fällig werden, wohin es denn bitte gehen soll

    Also heißt das eher, es wird kein vorzeitiges Ende geben? :eek: Sch.....eibenkleister. Ich weiß nicht mehr weiter. :autsch:

    Liebe Grüße
    L.P.
     
  6. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Guten Morgen, liebe Lady :)


    Ich freue mich natürlich, dass du mit der Deutung bislang etwas anfangen kannst!

    Will mal versuchen, ein bisschen Licht ins Skat-Dunkel zu bringen:
    Die hohe emotionale Beteiligung meint nicht automatisch, dass es dir Spaß bringt, sondern dass du einfach gefühlsmäßig tief in der Situation verbunden bist. (Alle Gefühle können da gemeint sein - Emotionen eben in all ihren Erscheinungsformen.
    Als ich das so sah mit den 3 x Herz (Wasser) und 3 x Pik (Feuer), dachte ich noch so: Wow, da ist aber Spannung drin - bloß wohin soll die gehen? Hast du Wasser und Feuer zusammen, entsteht Wasserdampf - hat er eine Turbine, die er antreiben kann, ist diese Kraft gut genutzt. Fehlt eine Möglichkeit, den entstandenen Dampf zu nutzen, verpufft er und man hat die Chance, sich gerhörig die Finger zu verbrennen.
    Und es bleibt die Frage: Wer besiegt wen... Löscht das Wasser das Feuer oder wird das Wasser vom Feuer verdunstet? Prinzipiell ist das Feuer aktiv und bewegt das Wasser -> in einfachen Worten: Je intensiver deine emotionale Beteiligung wird, desto weniger "gefährlicher" wird es für deinen Antrieb / Ehrgeiz / Willen, sich dagegen durchzusetzen. Verlagerst du dich hingegen auf den Willen, dich da durch zu kämpfen, werden die Gefühle in den Hintergrund treten (müssen).

    Das Konzept (Kreuz=Luft) liegt vermutlich mehr in der Organisation der ganzen Beschäftigungen...
    Und da liegt auch die Crux: Du bist mit dem Zweikampf von Wünschen (Wasser) und Wollen (Feuer) intensiv beschäftigt, musst das alles irgendwie managen (Luft) - ohne genügend damit zu konsolidieren (Erde). :(


    Ich habe gerade das Bild nicht vorliegen (ist auf dem anderen Rechner :D ), mit der Kündigung mag es ja was werden - ich kann mich ja auch irren ;) . Da guckt vielleicht noch einmal jemand anders mit drauf?


    Jedenfalls empfehle ich dir dringend, mit deiner Gesundheit pfleglich(er) umzugehen! Und mal zu überlegen, was du tatsächlich Wirklichkeit werden lassen willst.



    Bis später,
    liebe Grüße
    von Phine :blume:
     
  7. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo liebe Phine,

    ich habe ja von den Skatkarten zugegebenermaßen überhaupt keine Ahnung. :zauberer1



    Will mal versuchen, ein bisschen Licht ins Skat-Dunkel zu bringen:
    Die hohe emotionale Beteiligung meint nicht automatisch, dass es dir Spaß bringt, sondern dass du einfach gefühlsmäßig tief in der Situation verbunden bist. (Alle Gefühle können da gemeint sein - Emotionen eben in all ihren Erscheinungsformen.
    Als ich das so sah mit den 3 x Herz (Wasser) und 3 x Pik (Feuer), dachte ich noch so: Wow, da ist aber Spannung drin - bloß wohin soll die gehen? Hast du Wasser und Feuer zusammen, entsteht Wasserdampf - hat er eine Turbine, die er antreiben kann, ist diese Kraft gut genutzt. Fehlt eine Möglichkeit, den entstandenen Dampf zu nutzen, verpufft er und man hat die Chance, sich gerhörig die Finger zu verbrennen.
    Und es bleibt die Frage: Wer besiegt wen... Löscht das Wasser das Feuer oder wird das Wasser vom Feuer verdunstet? Prinzipiell ist das Feuer aktiv und bewegt das Wasser -> in einfachen Worten: Je intensiver deine emotionale Beteiligung wird, desto weniger "gefährlicher" wird es für deinen Antrieb / Ehrgeiz / Willen, sich dagegen durchzusetzen. Verlagerst du dich hingegen auf den Willen, dich da durch zu kämpfen, werden die Gefühle in den Hintergrund treten (müssen).

    Das klingt einleuchtend. Aber eine Intensivierung meiner Gefühle würde doch bedeuten, ich müsste den Spaß an der Sache künstlich produzieren, geht das? Im Moment ist es einfach nur der Wille, der zwar auch irgendwo künstlich ist bzw. als Motivation die Stressvemeidung hat.
    Denn es sind zwei Dinge, die mich immens belasten. 1. Meine Mutter und das Verhältnis zu ihr (die sich ja so schön auf Platz 1 plaziert hat) und 2. die Angst, beruflich auf keinen grünen Zweig zu kommen, die auch daher rührt, dass sich einfach kein Erfolg einstellen will ---> weil ich falsch dort bin?!?! Ich möchte ja in der Branche gar nicht arbeiten (Büro o.ä. ist nichts für mich), sondern lieber in der Gesundheits-/Therapiebranche Fuß fassen. Meine Mutter hat für all das kein Verständnis, kein offenes Ohr. Nur ein hart arbeitender Mensch ist für sie ein vollständiger, nur ein erfolgreicher, der sich nach außen hin repräsentieren lässt. Es ist ihr egal, was ich möchte und nebenbei sieht sie auch gar nicht, wie sehr es mich belastet und mittlerweile auf meine Gesundheit schlägt.



    Das Konzept (Kreuz=Luft) liegt vermutlich mehr in der Organisation der ganzen Beschäftigungen...
    Und da liegt auch die Crux: Du bist mit dem Zweikampf von Wünschen (Wasser) und Wollen (Feuer) intensiv beschäftigt, musst das alles irgendwie managen (Luft) - ohne genügend damit zu konsolidieren (Erde).

    An der Organisation der ganzen Beschäftigungen mangelt es nicht. Das ist alles durchstrukturiert, nur fehlt mir mittlerweile die Kraft, durchzuhalten. Auch weil mir Erfolgserlebnisse fehlen. Alles war ich anfasse, zerfällt zu Staub. Wenn sich mal Erfolg einstellen würde, wäre es vielleicht etwas anderes. Aber ich kann tun und lassen, was ich will, es funzt nicht. :stickout2Ich seh mich schon in der Gosse... :nono:

    Ich habe jetzt selbst nochmal einen Blick aufs Bild geworfen, vielleicht kannst du mich korrigieren, bestätigen oder ergänzen, je nachdem...


    Das Quadrat Baum Reiter/ Kreuz Fuchs sind mir nämlich besonders aufgefallen.
    Sieht mir irgendwie nach Manipulation aus, was die Lebensführung betrifft, wenn man das noch mit den Häusern verkettet Schlange HP Reiter Sterne HP Schlange u. das Kreuz auf den Sternen, dazu Sense Kreuz Anker, spricht das nicht irgendwie für sich? Jetzt sehe ich gerade, dass der Fuchs auch an die Wege grenzt, dazu das Wege Anker-Quadrat, als wäre die Entscheidung fürs Aufgeben und sich nach Neuem umzusehen falsch? Und irgendwie scheint auch die Entscheidung Wege Kreuz gelenkt zu werden. Auch der Schlüssel auf Fuchs verspricht nichts gutes. Der Herr scheint auch involviert zu sein, wüsste aber nicht wer das sein soll, angeblich soll in den nächsten Wochen einer aufkreuzen. Auf dem Buch lastet zudem noch der Sarg -- Sarg Hund Kind Ruten langanhaltende Stagnation mit kleineren Streitereien?
    Liegt hier überhaupt irgendwas Positives? :eek:

    Liebe Grüße und danke nochmals
    Wünsche dir einen sonnigen Sonntag. :blume:
    L.P.
     
  8. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Mag sonst niemand mehr gucken? Ich versuche in letzter Zeit durch Legungen die Veränderungen und auch Nicht-Veränderungen nachzuvollziehen.
    Neue Legungen möchte aber nicht einstellen, da einiges sowieso recht ähnlich ist. Wie z.B. das gemeinsame Auftreten von Schlange und Kreuz bzw. Anker in der Nähe der Dame und Kreuz Fuchs, der legt sich neuerdings wieder gerne auf dem Herz ab, ebenso die Kombi Wege Sarg und der Herr lässt sich öfter in Verbindung mit den Wegen bringen, auch Schlüssel Fuchs, Ruten Sonne und Sonne auf Berg etc. Da sind alles Positionen / Kombis, die bei mir gehäuft auftreten.
    Fällt niemandem mehr etwas ein? Bitte. Ein paar Ideen, Handlungshinweise o.ä. wären wirklich nützlich.

    Liebe Grüße
    L.P.
     
  9. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Hallo liebe lady,

    Sorry, komm mir vor als hätt ich derzeit ein brett vorm kopf! Bin mir nicht sicher, ob ich von hilfe sein kann, aber ich versuchs mal ein paar eindrücke zu schreiben:

    Bei den eckkarten kam mir der bezug zu deinen eltern, mütterlicherseits ein aktiver part, die auch eine gewisse bewegung mit reinbringt, sie scheint mir eher der typ zu sein, der auf ein „gutes fundament“ wert legt, was später mal für den beruf wichtig ist (baum anker zu ihren füßen) kk dazu der herr mit buch sarg dabei, eher der ruhigere part, der dem geschehn eher schweigend zuschaut, mit hund kk herz für mich angezeigt, das hin & her wo liegt mein herz, was möchte ich eigentlich für mich selbst, woran hängt mein herz, eine bindung auch zu erkennen und mit hund, der u.a. für mich von treue und loyalität spricht, aber auch manchmal dazu neigt, „befehlen zu gehorchen“, sprich, der meinung der anderen (eltern) etwas unterworfen ist, was belastend wirkt und mitunter eher zu stagnation führt, weil sich der eigene wunsch schwer tut sich einen weg zu bahnen und sich etwas im kreis dreht (herz haus ring).
    Mit eulen im haus schiff + mond anker in der umgebung bestärkt mich das, dass hinsichtlich deiner berufs-/lernwünsche/-ziele von der seite druck ausgeübt wird, viell. insofern, weil von dieser seite eigene träume nicht umgesetzt wurden, gewisse vorstellungen begraben wurden (maus nagt am anker) und sie sich für dich etwas „besseres“ wünschen.

    Bei dir stehen aber eigene ziele und vorstellungen an und auch veränderungen, die sobald klarheit eintritt, dann auch in bewegung kommen, mit schiff in haus anker seh ich das auch als hinweis, dass das ganze wieder mehr in fluss kommen sollte, du dich in manchem selbst blockierst, deine energie nicht immer optimal einteilst und grad nicht so sehr auf deine innere stimme hört, sondern du dich eher im kreis drehst und bei dem ganzen tohuwabohu an aktivitäten um dich rum, du wenig in dich gehst und dich fragst, was ist eigentlich das meine. Du scheinst dich da etwas im kreis zu drehn.

    Mit anker im haus sense, seh ich das so, dass es an der zeit ist, die früchte deiner arbeit zu ernten, nicht nur dran nagen zu lassen und zu zweifeln, sondern auch mal zu genießen und zu sagen, das mach ich toll, das bekomm ich super hin, und dir auch mal ein päuschen zu gönnen, anstatt gleich wieder weiterzuhetzen sondern auch mal aufzutanken zwischendurch.

    Glaube auch gespräche zu sehn, mit jemanden von einer höheren instanz, männlicher „vorgesetzter“, die zu mehr klarheit beitragen und zu einem weitern neubeginnswachstum, was du wirklich möchtest. Evt. auch gespräche mit einem freund/bekannten.

    Sorry, lady, mehr seh ich grad nicht, ob das von nutzen war, tja nun .... viell. schau ich nachher noch mal.

    Glg an dich einstweilen
    Luce8
     
  10. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Liebe Luci,

    Wie ich gestern zu hören kriegte, man solle heutzutage froh sein, dass man überhaupt etwas hat. Sicherheit steht in der Familie definitiv an erster Stelle vor persönliche Wünschen, Vorstellungen und Wohlbefinden.

    Wen meinst du hier mit Herr? Oder hast du das jetzt als Charakterbeschreibung genommen?

    Dem ist nichts hinzuzufügen.


    Wüsste jetzt nicht, wer der dieser Mann sein sollte. Vielleicht taucht da noch ein Berater auf?
    Gespräche mit einem Freund gibt es bereits, die sehr unterstützend für mich sind.

    Danke dir, fand ich wirklich super! Scheint doch nur ein Zweig und kein Brett zu sein. :) Du hast es sehr gut getroffen. Danke auch für deinen Hinweis mit der Ernte, auch wenn der Erfolg etwas spärlich ausfällt.

    Liebe Grüße
    L.P.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen