1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kurze Anleitung SICH SELBST wieder mehr zu spüren

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von maiila, 9. September 2014.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    kurze Anleitung SICH SELBST wieder zu spüren
    für HSP'ler, Unausgeglichene, Gestresste...

    Besonders sehr sensitive Menschen schnappen sehr leicht Stimmungen und Schwingungen aus ihrer Umgebung auf; diese setzen sich, wenn sie auf Boden stoßen, fest und werden als eigene Gefühle gelebt und wahrgenommen.
    Folge: Unausgeglichenheit, Abgespanntheit, Verwirrtheit (Wer bin eigentlich ich??)

    Es gibt 3 leichte Schritte, um dem Abhilfe zu schaffen:
    - Fühle deinen Herzschlag. Geh mit der Aufmerksamkeit zum Herzen und nehme einfach wahr, wie dein Herz im Körper schlägt.
    Zusätzlich kannst du versuchen, deinen Körper von INNEN zu fühlen. Wie fühlst du deine Arme, Beine etc von innen heraus?
    Diese Methoden verbinden dich automatisch wieder stärker mit dir selbst.
    - Genau so wie du auf dein Herzschlag achtest, achte auf deine Atmung. Für ein paar Minuten, egal ob beim Abwaschen, Sofasitzen, Autofahren... sei mit deiner Atmung präsent.
    - und nun: beobachte deine Gedanken...sieh was dein Kopf für Kirmes anstellt... aber geh nicht hin. Heißt, da ist z.B. der Gedanke: "Ahhh, dieser alte stinkende Sack, wieso setzt der sich auf meinen Platz?? " aber du identifizierst dich nicht mit dem Gedanken, lässt ihn einfach so stehen.. Gedanken haben nur Kraft, wenn wir ihnen Glauben schenken. Durch Stärkung der Wahrnehmung von dir selbst
    gewinnst du mehr und mehr Freiheit darüber, wem und was du deine Aufmerksamkeit gibst.
     
  2. Eigentlich ja,aber was macht man wenn man so sensibel ist das man das Herz sowieso klopfen spürt?:confused:
     
  3. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.469
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    Das Selbst ist aber nicht dein Körper. Du beschreibst wie man den Körper wieder mehr spüren kann. Das hat mit dem Selbst das ein Bewußtsein ist(Geistiges) nichts zu tun.

    Im Grunde ist ein Lebewesen fähig seinen Körper zu spüren, und gleichzeitig das Selbst(Geistige) wahrzunehmen, zu sehen*. Da wir einen Körper haben, ein geistiges Wesen sind gilt es beides gleichzeitig wahrzunehmen(zu sehen*).

    Die Menschen machen alles immer einseitig, nacheinander. Da liegt der Wahrnehmungsfehler.

    Du kannst die geistige Welt nicht kontrollieren.
    Sie kontrolliert dich. Plötzlich unerwartet ist ein Gefühl da, ein Gedanke.
    Wo kommt es her?

    Auch wenn du dem Gedanken keine Aufmerksamkeit gibst, hat der Gedanke dich bereits infiziert und kreist in deinem geistigen Sein umher. Gibst du diesem keine Aufmerksamkeit wird er noch zudringlicher und hört gar nicht mehr auf dich zu belästigen. Widmest du dich dem Gedanken, findest du heraus wem er gehört kannst du dich demjeniegen widmen und der Gedanken hört auf dich zu belästigen.

    Das nennt sich Mitgefühl.

    LG Seyla
     
  4. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.469
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    Sein Herz klopfen hören hat mit sensibel nichts zu tun. Ist eher eine natürliche Eigenschaft von Lebewesen.

    Doch die meisten Menschen hören ihren Körper nicht sprechen, geschweige sich Selbst.



    LG Seyla
     
  5. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    In der Regel hat man einen Schutz gegen die Aufnahme fremder Energien. Wenn man also "über Gebühr" aufnimmt, läuft ein Programm bei einem, das diesen Schutz überlagert. Das kann z.B. sein (ohne Anspruch auf Vollständigkeit,):
    - ein Selbstbestrafungsprogramm
    - Angst, sich selbst zu spüren und zu leben (weil es in der Kindheit sanktioniert wurde, karmische Erlebnisse blockieren,...)
    - Seinsberechtigung "erkaufen" wollen, indem man dem anderen nahe rückt (ich darf erst da sein, wenn ich dem anderen was abnehme, mich so verhalte wie er/sie es möchte)
    - Angst, abgelehnt zu werden, wenn man sich durch die Nicht-Anwesenheit solcher Gefühle von den anderen abhebt.
    - ....

    Zusätzlich zu dem was du anregst kann es sehr hilfreich sein, mal in diese Richtung zu fühlen....

    Liebe Grüße,
    silberelfe
     
  6. Flowerstorm

    Flowerstorm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    331
    Werbung:
    Vielen Dank für deinen Beitrag.
     
  7. Lunatic2

    Lunatic2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    178
    In erster linie glaube ich auch nicht an eine allzu strenge trennung von geist und materie. Es ist sicher sinnvoll, mal da wo es am logischsten und einfachsten zu sein scheint nämlich bei der wahrnehmung des körpers, anzufangen.
     
  8. maiila

    maiila Guest

    Hallo Seyla,
    das Bewusstsein ist ebenso in deinem Körper, wie auch in meinem.... ohne Körper wären wir nicht in der Lage es wahrzunehmen..... um sich selber zu spüren...wer man jenseits von Projektionen, und Energien von anderen Menschen ist... hilft es vielen, zunächst mal über den eigenen Körper zu gehen...und zu schauen was innerhalb dieses Körpers stattfindet.
    Worüber du schreibst, geht einen Schritt weiter. Die Basics dafür müssen aber erstmal geschaffen sein: ein ICH-Gefühl. Das gesund ist, sprich: in sich verankert. Auf gutem Boden stehend...
     
  9. maiila

    maiila Guest


    Ja....... danke :)
     
  10. Constantin

    Constantin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    9.469
    Ort:
    Ludwigsburg(BW)
    Werbung:
    Geistiges ist geistiges und materrieller Körper ist materieller Körper. Wenn beides nicht unterschiedlich wäre, würde dein materieller Körper nicht vergehen.
    Das Geistige sitzt nicht in deinem materiellen Körper drin. Denn Geistiges ist Raum-und Zeitlos.

    Glaubs oder vergiss was ich schrieb.

    Dein materieller Körper ist ein Übersetzer des Geistigen.
    Nur wer sein Bewußtsein kennt, erkennt seinen materiellen Körper....umgekehrt funktioniert das nicht.

    Denn sobald du eine Fremdschwingung an deinem materiellen Körper spürst, wird es nichts werden mit der Unterscheidungsfindung falls du dein Bewußtsein(dich Selbst) nicht kennst.....
    Das Selbst ist nicht dein materieller Körper.....auch wenn sich viele Menschen damit indentifizieren wollen.
    Sie fühlen ihren materiellen Körper und meinen zu wissen das es ihr Selbst(Bewußtsein) ist da zu ihnen spricht.

    Verstehst du?

    LG Seyla
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen