1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kunst & pflicht

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 21. Dezember 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hallöle,

    schon lange liegt mir das thema auf dem herzen..

    kunst vs pflicht
    venus vs saturn
    waage(stier) vs steinbock

    steinbock und waage stehen im quadrat..
    steinbock und stier im trigon..


    ich finde beide begriffe eher.. "in starkem kontrast zueinander"..

    der eine findet sein glück in der kunst.. wo es nicht alzu "verbindlich zu gehen braucht anscheinend.. oder zumindest nicht in jeder hinsicht (?)
    der andere in weltpolitik.. management..

    was wäre die welt ohne kunst? trist fade und dumm irgendiwe denk ich..

    wie kann man am HK erkennen wieviel "verantwortung von einem im leben zu tragen ist? :clown:
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    ich stelle natürlich die frage im kontext des anderen threads..

    die einen so die anderen so..
    der eine wird fussballer und millionär.. der ander zahnarzt.. der andere rockstar.. der andere fliessbandarbeiter.. der eine politiker.. der andere surfer..
    usw..

    jeder darf machen was er wil.. ist zwar nett gemeint.. aber nicht jeder kann wirklich alles machen was als wollbar denkbar ist.. und nicht jeder wird in jeder rolle akzeptiert/erfolgreich/glücklich/gefördert oder beliebt..

    woran liegt es?

    ungerecht? zufällig? oder hat es doch mehr system?..

    karma? zufall?.. was meint ihr? und was sagt das HK dazu oder die astrologie allgemein..

    :zauberer1 :)
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    auch:

    die leichtigkeit des seins vs der ernst des lebens..

    die finde ich zwar nicht antagonistisch.. aber ich denke es würde von vielen als solches wahrgenommen werden..

    warum? weil ich denke..dass die leichtigkeit des seins.. ein folge des richtigen umgangs mit dem ernst des lebens einhergeht..
    heiterkeit durch ernsthaftigkeit.. also im sinne von freiheit durch verbindlichkiet..

    doch das alleine legt noch lange keinen lebenslauf eindeutig fest..

    was aber ist mit kunst und pflicht?
    ich denke auch verwandt mit dem gerade angesprochenen .. aber vielleicht doch noch etwas anders.. da kunst nicht immer nur "leicht ist..
     
  4. sopi13

    sopi13 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    78
    vielleicht wäre eine Welt ohne Kunst wirklich trist und fade.
    aber das leben kann (andererseits) auch nicht nur schön und "unverbindlich" (was ist überhaupt Kunst - kann man Kunst definieren? ;) ) sein - manchmal muß man richtig "ackern" und in die Pflicht / Verantwortung gehen...

    Venus / Saturn = Ausgleich oder Konflikt zwischen dem Schönen, Leichten, Genuß und der Verantwortung, harter Arbeit... ??? :confused:

    Liebe Grüße,
    Sopi13
     
  5. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    *schmunzel*

    Jeder Mensch hat die heilige Pflicht, seine persönliche Kunst zu entfalten.

    Das geht natürlich weit über Venus und Saturn hinaus, das umfasst das ganze Sein.
     
  6. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    ahh :zauberer1

    ja.. das gefällt mir.. ich denke der künstler hat auch eine aufgabe.. nämlich das zum ausdruck bringen..was ihn treibt zB.. oder eine botschaft.. einen eindruck.. eine anregung.. eine idee.. ein dokument..

    seine "unverbindlichkeit..ist keine "unverbindlichkeit wenn er seine kunst gut macht.. sie ist höchstens 'unverbindlich dem gegenüber was dem ausdruck eine schranke setzt.. und damit evtl "neu.. nicht traditionell.. schockierend.. bezaubernd.. empörend.. was auch immer.. der masstab lag in der güte der umsetzung des inneren impulses..des gefühls..der idee.. oder was auch immer das wirkt..und nach aussen will

    genau.. danke :)

    das ist der link zwischen
    -saturn.. struktur, disziplin..
    und
    -venus... die kunst.. das darstellende..

    die pflicht.. naja.. die botschaft wird schon eine sinn haben.. der anders evtl nicht mitteilbar ist.. zum,indest nicht so wirken würde..wie es muss..damit es ankommt..

    :) :zauberer1
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi Sopi :)

    ein talent zum ausdruck bringen? etwas 'gekonnt machen?
    etwas wirkungsvolles gekonnt erschaffen..was im anderen ankommt.. dort wirkt..?.. was meinst du?

    kürzlich war ich im karlsruher kunstmuseum..
    das war die kombi staurn/venus en perfection.. wegen der kargheit von saturn aber eher :D ..

    "kunst muss nicht immer ästhetisch sein" hiess es.. ;)
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Ja genau. Und je nach Entwicklungsstand treibt den Künstler etwas anderes. Und dann muss man noch bedenken, dass ja nicht jeder Mensch Planeten in Waage hat- nur die sind die wirklichen Künstler. Also Maler, Bildhauer, Schriftsteller usw. Andere Menschen sind keine Künstler, sie entwickeln eine andere Art von Lebenskunst.

    Ja, im höchsten Sinne ist ein Mensch nur sich selbst verpflichtet- das ist seine Freiheit.

    Solange der höchste Sinn noch nicht gefunden wurde, sind manche Pflichten lästig. Ein sicheres Zeichen dafür, dass es noch nicht die wahre Pflicht ist.

    lg :)
     
  9. sopi13

    sopi13 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    78
    Hallo Blackandblue!

    Klar, irgendwie "läßt" sich alles definieren... Als ich mir dies Frage stellte, ob Kunst definierbar ist, dachte ich an die "Wirkung" mancher Kunstwerke: manchmal hat man schon in einer Ausstellung gestanden und sich gefragt: "Das soll Kunst sein?" Klar. Kunst muss nicht ästhetisch sein - oder verständlich. und auch diese Werke wirken in gewisser Art und Weise, auch wenn man das Talent, das dahinter steckt nicht erkennt...
    Kunst hat schon etwas mit Subjektivität zu tun - nicht alles wirkt auf alle gleich... deshalb empfinde ich Kunst als schwer greifbar... und daher die Frage nach der Definition bzw. Definierbarkeit von Kunst... :)

    LG - Sopi13
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:

    :D so gehts mir auch.. einiges ist einfach so.. nichtsagend.. nichtwirkend schon fast.. bis auf das belächelnde kopfschütteln oder so :D

    es ist ne coole projektionsfläche.. venus-neptun..

    kunst und esoterik...

    ~~ ;)

    lg :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen