1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kundenaquise

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von zypresse, 17. Dezember 2013.

  1. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    hallo!

    wollte mich mal über zielführende werbung unterhalten. in den unterschiedlichsten medien findet man immer wieder berater, welche kostenlos ihre dienste anbieten. ist dies heute die einzige möglichkeit um an kunden zu gelangen?

    lg
    zypresse
     
  2. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    bei der überschrift fehlte ein buchstabe :D
     
  3. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Der Thread ist noch gar nicht alt, da sind evtl. ein paar Tipps für dich drinnen. ;)

    http://www.esoterikforum.at/threads/189851

    Die einzige Möglichkeit nicht, aber um tatsächlich von esoterischen Dienstleistungen leben zu können, gibt es schon ein paar Punkte, die m.E. nicht unwichtig sind, z.B.:
    Entsprechendes Können und soziale Kompetenz (Einfühlungsvermögen),
    Weiterbildung, zusätzliche Ausbildung/en (Erweiterung der Dienstleistungspalette),
    etwas anbieten, womit man sich von der breiten Masse abhebt,
    eine ansprechende Webseite mit eigener Adresse und ohne Werbung (macht ein besseres Bild als eine Subdomain, wo man dann auch noch von Werbung "erschlagen" wird),
    regelmäßige Werbetätigkeit,
    vieeeeel Geduld - bei Merkel würde man sagen "aussitzen" :D

    Das sind nur ein paar Punkte, die Liste ist sicher noch erweiterbar.

    Grundsätzlich halte ich persönlich von Esoterik á la Schleuderpreise gar nichts. Denn wenn mir als Kunde etwas so dermaßen nachgeschmissen wird wie Kartenlegen, Reiki & Co. - warum sollte ich z.B. für eine Kartenlegung 30 Euro bezahlen, wenn ich sie bei Ebay um 1 Euro ersteigern kann? Oder warum sollte ich für eine Reikibehandlung/-einweihung Geld bezahlen, wenn ich es gratis haben kann?

    Mit dieser ganzen "Geiz ist Geil"-Mentalität tut sich "die Esoterik" selbst nichts Gutes.

    LP
     
  4. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    hallo lichtprister!

    danke für den link. "viel geduld und aussitzen" welche zeitspanne wäre damit annähernd gemeint?


    billiganbieter gibt es in jeder branche, die sind kurzlebig und eben auch "BILLIG"
    welcher seriöse anbieter arbeitet für € 1,-
    kompetente beratung lässt sich auch zahlen.

    lg
    kristall
     
  5. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    So wird das nichts mit der Requisite, äh
    Aquise, Akquise oder Akuise
     
  6. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Hallo zypresse

    Zeitspanne kann ich dir leider absolut nicht sagen. Monate, Jahre... kommt drauf an, wieviel Zeit, Kraft, Geld man da hinein investiert, Ausbildungen kosten einiges, Werbung auch.

    Unterschätze Ebay nicht. Vielleicht sind die Auktionen bei manchen auch nur ein Lockmittel, um an Kunden zu gelangen, kann sein. Mir war Ebay immer unsympathisch, ich habe dort noch nie etwas angeboten. Reiki wird vielfach kostenlos angewendet, auch eingeweiht. Das hat weniger mit Billiganbieter zu tun, als mit der inneren Einstellung "eine Gottesgabe hat man geschenkt bekommen und darf dafür kein Geld verlangen".

    Grundsätzlich denke ich, dass man, wenn man sich im weiten Feld der Esoterik selbständig macht, etwas Besonderes bieten muss. Der Markt ist mit Anbietern über Gebühr überschwemmt, so wie in allen anderen Konsum-Bereichen auch.

    LP
     
  7. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    hallo lichtpriester!

    begonnen hab ich anfang der 80er, da gab es noch herrn gerhard von lentner, die astrologin rumpler und ein paar andere.
    die leute gaben sich damals die türschnalle in die hand.
    der andrang war enorm. die stammkunden sterben irgendwann weg, einige verlaufen sich und die anbieter werden immer mehr. trotzdem zählt letztlich die qualität. ohne werbung kommt niemand aus, die frage ist nur wo?

    wo bietest du deine dienste an?

    lg
    zypresse
     
  8. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Hallo zypresse

    Ja, der Markt ist explodiert. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass esoterische Dienstleistungen "Heimarbeit" sind (sofern man nicht durch die Landen fährt und "vor Ort" Beratungen macht), was natürlich vielen Frauen sehr entgegenkommt.
    Klar zählt die Qualität, ohne gehts nicht. Abheben von der Masse, durch überdurchschnittliche Leistung.

    Ich benutze diverse Anzeigenportale im I-Net.

    LP
     
  9. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    hallo lichtpriester!

    wo liegt dein schwerpunkt?
    was sagst du zu den printmedien?

    lg
    zypresse
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2013
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Hallo zypresse

    Printmedien sind sicher auch eine Möglichkeit, aber mir persönlich zu teuer. Vielleicht ist es in DE anders, in AT wird i.d.R nach Wort oder Buchstabe verrechnet. Das wäre bei meinen langen Inseraten unbezahlbar. ;) Kommerzielle Inserate kosten meistens sowieso, wenngleich es "online" auch preiswerter ist. Ich glaube, in DE ist das ein bisschen lockerer.

    Du musst selber für dich rausfinden, was für dich der richtige Weg ist. Was für mich passt, muss für dich noch lange nicht passen.

    Viel Erfolg!

    LP
     

Diese Seite empfehlen