1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kundalini suizid

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von TingeltangelBob, 15. Dezember 2007.

  1. TingeltangelBob

    TingeltangelBob Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Werbung:
    Hallo!
    Was passiert mit jemandem nach einem Selbstmord, dessen Karma vollständig aufgelöst wurde und die Kundalini erwacht ist. Kommt/Muß er nochmal auf die Erde, hat er die freie Wahl?

    Gruß, TTB
     
  2. opti

    opti Guest

    Tröste dich, du hast nur ein Leben. Was danach passiert, flüstern dir die Engelein.
     
  3. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Hallo TTB

    Warum stellst Du diese Frage? Die Frage zu beantworten, ist ohne Interpretationen nicht möglich, da Du wenig Anhaltspunkte lieferst.

    Nun lasse ich mal meine Phantasie zum Interpretieren der Frage spielen.
    Ich gehe mal davon aus, dass Du sie für Dich oder jemand im engsten Bekanntenkreis stellst.
    Bist Du jemand, der gerade durch einen heftigen initiantischen Kundaliniprozess geht und zugleich der Ansicht ist, sein Karma ist aufgelöst und Du willst Deinem "Kundalinileiden" durch Selbstmord entfliehen:confused:
    Du wirst nie mit Gewissheit wissen, ob der Reinkarnationszyklus mit dem derzeitigen Leben zu Ende ist, Einblick in solche Dinge hat niemand.
    Warum möchte man wissen, ob es das "letzte" Leben auf dieser Erde ist, ich denke nur, wenn man das Leben im HIER und JETZT unerträglich findet, aus welchen Gründen auch immer.

    Wenn eine Selbstmordgefahr besteht, dann suche bitte rasch professionelle (psychiatrische) Hilfe auf.


    Liebe Grüsse


    Soleika
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Es war einmal ein Meister, der durch die Lande zog.
    Unterwegs fragte ihn ein meditierender Schüler: "Meister, wieviele Leben muss ich noch auf dieser Erde sein?" Der Meister antwortete: "Noch tausend Leben!" Der Schüler stürzte sich nun verstärkt in seine Meditationen, auf dass er schneller aus dem Kreislauf austreten könnte.
    Ein paar Tage traf der Meister einen Bauern, der fragte: "Meister, wieviele Leben habe ich noch vor mir?" Der Meister antwortete: "Noch viele, viele Leben!" Der Bauer freute sich total, dass er noch soviele Leben auf der Erde sein darf, dass sich die Anzahl der noch vor ihm liegenden Leben auf das jetzige Leben verkürzte.

    Ich denke, dass man durch Weltflucht sein Inkarnationsprogramm nicht unbedingt schneller abarbeiten kann, sondern nur indem man das Leben auf der Erde auch wirklich lebt - für welche Erfahrungen sind wir denn sonst auf der Erde???
     
  5. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Gott ist unendliche Liebe, Gott ist unendliches Leben - jede Tat GEGEN das Leben wirft Dich aus der Liebe. Selbstmord heißt sich komplett gegen das Leben zu wenden.

    Eine erwachte Kundalini ist erstmal nur ein stärkerer Energiefluß - das ist aber niemals das ZIEL des LEBENS. Da das Leben an sich kreativ und schöpferisch ist, bei der erwachten Kundalini sozusagen ein starker Lebensfluß in Dir erwacht ist, ist es gerade hier DEINE AUFGABE daraus ein positives, schöpferisches und gottverbundenes LEBEN zu gestalten. Allerdings niemals als EGO-Gott ("ich bin ein neuer Gott..) sondern viel mehr in DEMUT und Hingabe an Gottes Liebe, die das Leben und jeden Menschen (egal wie weit er "gefallen" ist) mit einschließt. So wie die Sonne, die sowohl den Guten als auch den Bösen ihre Energie selbstlos verschenkt.

    Es geht also um viel, viel mehr als um die Kundalini zu erwecken. Damit hast Du erstmal mehr Verantwortung bekommen, mit der Energie korrekt umzugehen! Genauso wie, wenn Du jetzt vom Fahrrad in ein Auto steigst...

    Alles Gute!
     
  6. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Du hast die Frage gestellt. Ich kann sie dir nach der buddhistischen Lehre mit einem eindeutigen Ja beantworten, ob die Lehre recht hat, weiß ich nicht.

    Wenn du das Karma aufgelöst hast haste nirvana erreicht. Karma ist die Ursache von Samsara die Ursache von Sterben und Wiedergeboren werden. Ohne karma kein Samsara.
     
  7. TingeltangelBob

    TingeltangelBob Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Kann denn neues Karmawieder aufbauen?
     
  8. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    ja das ist möglich denn man ist selbst herr über sein eigenes schicksal

    aber jeder der soweit ist würde sowas niemals machen insofern bist du noch sehr weit davon entfernt
     
  9. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Jede TAT erzeugt Karma. Selbstmord ist eine TAT!

    Ich glaube nicht, daß am Ende der Inkarnationen der Selbstmord als "Lösung" vom irdischen Leben steht, das macht überhaupt keinen Sinn.

    Hinter der Frage versteckt sich eher eine sehr negative Lebenssicht. WARUM sollte ein Erleuchteter die Erde vorzeitig (früher als sein irdischer Körper will) verlassen wollen?

    Im Gegenteil, der Weise hilft allen noch nicht entwickelten Seelen selbstlos auf ihrem Weg. Die Essenz der Eleuchtung als unendliche Liebe läßt in ihm gar keinen anderen Wunsch aufkommen, als jedem Wesen zu dienen. (was ja auch Buddha lehrte). Das Rad der Wiedergeburt (sofern es in unserer menschlichen Vorstellung überhaupt existiert) kann nur durch Liebe erlöst werden (das gleiche lehrte ja auch Jesus - "keiner kommt zum Vater als durch mich" - das "mich" steht wohl für das liebende Christusbewußtsein) - jeder der an Selbstmord denkt, liebt ja nicht das Leben, sondern will flüchten. Flucht ist aber nur versteckte Angst. Angst entsteht aus falscher Identifizierung (mit dem Leid der Welt, der Negativität, dem Haß, Krankheit usw. - alles was uns nicht glücklich sein läßt) - so lange Angst in uns ist, sind wir (leider) auch nicht wirklich erleuchtet. Sonst würden wir nämlich nur Liebe verspüren und somit NIE den Wunsch haben, das Leben zu beenden...

    Verstanden? :flower2:
     
  10. TingeltangelBob

    TingeltangelBob Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Werbung:
    Ich wünschte, es wäre so. Wenn du wüßtest, was das in den letzten 2 Monaten für ein Prozess war.

    Ich war ein völlig anderer in einer völlig anderen Welt/Wahrnehmung und einem völlig anderem Körper.

    Und ich muß sagen: ich will Karma haben und es selber abbauen um mich aus mich selbst heraus weiterentwickeln zu dürfen und wieder unbewusst sein. Ich will frei entscheiden, was ich tue, dafür aber auch die Verantwortung übernehmen.

    Im den letzten Wochen wurde ich gezwungen ein anderer zu werden, es passiert einfach, und ich kann nichts dagegen tun und es geht immer weiter. Meine Wut und meine Widerstand dagegen wird einfach aufgelöst, auch meine Ängste, die jetzt nur noch im Verstand da sind. Von einer Aktiven Entwicklung ist nichts zu merken.

    Die Frage ist, ob ein Selbstmord sich in einem solchen Fall in den Folgen (vllt. daß man wieder inkarniert) von einem normalen Tod unterscheiden würde.

    P.S.: Es sollen aber schon Karmafreie geboren worden sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen