1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kundalini-Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von ~*KM*~, 1. August 2007.

  1. ~*KM*~

    ~*KM*~ Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Köln/Bad Honnef
    Werbung:
    Hallo,
    gibt es hier jemanden, der die Kundalini-Meditation nach Osho schon mal gemacht hat (über nen längeren Zeitraum) und sich damit auskennt?

    Oder mit der Kundalini an sich?

    Würde mich gerne mal mit jemadem darüber austauschen :)

    Grüße :)
     
  2. Gotteskrieger

    Gotteskrieger Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    43
    Ort:
    ungefähr in Österreich
    Hallo!
    Hab mich schon damit befasst, allerdings die Meditation noch nicht angewandt. Hab mal in nem Buch gelesen das man aber die Kundalini nur erwecken soll, wenn man sicher ist das alle Chakren frei von Blockaden sind, da man die Energieschaltkreise sonst beschädigt.
    Hoffe ich konnte Dir helfen
    Krieger
     
  3. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Das stimmt so nicht das die Kundalini die Energieschaltkreise beschädigt wenn man net vorher Blockaden löst... meine Kundalini wurde vor ein paar Monaten spontan erweckt ohne das ich wusste das es sie gab und ich hab gelesen dass die Kundalini selbst Blockaden löst wenn man sie nicht selbst löst und das erlebe ich gerade immernoch am eigenen Leib, es ist ziehmlich schmerzlich wenn diese Blockaden durch die Kundalini aufgelöst werden, das geht von Depression bis zu Gelenk-und Rückenschmerzen... also ich würde von Kundalini-Meditation abraten wenn man noch net soweit ist das alles tragen zu können oder nicht genug Blockaden vorher gelöst hat, ansonsten ist es ein Trip durch die Hölle und damit ist echt nicht zu spaßen :autsch:
     
  4. Ja,

    die habe ich eine zeitlang gemacht. Hat aber mit der Kundalini nicht wirklich was zu tun, ist aber ´ne super Geschichte an sich.

    Nur, die Kundalini wirst du damit sicher nicht hochlocken, da kannste dich schütteln bis du schwarz wirst, sorry, war nicht bös gemeint. .)

    Was willst du denn wissen und austauschen?

    Grüße, Amanda
     
  5. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hi,

    mich würden die Ergebnisse der Meditation auch interessieren. Ich lese zur Zeit viel Osho und habe mir die Meditations-CDs gekauft (Kundalini und Dynamische Med.).

    Was haben die Meditationen in euch bewirkt, wenn ihr die einige Zeit gemacht habt? Habt ihr Veränderungen bemerkt?

    LG

    Zauberlehrling
     
  6. Dhyana

    Dhyana Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    France
    Werbung:
    Ja,
    Ich wurde zur Blume
    wehend im Wind
    strahlend wie die Sonne
    und zufrieden wie ein Kind.

    Erstrahlte in vollem Glanze
    erblühte zur Pracht
    es ist die Liebe
    die all dieses macht.

    :) LG Dhyana
     
  7. ~*KM*~

    ~*KM*~ Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Köln/Bad Honnef
    lol

    also ich hatte eigentlich schon nach brauchbaren Antworten gesucht XD
    (gibt ja in Foren immer diese Leute, die mit "ja, hab ich irgendwo schon mal gehört, kann dir da aber leider nicht weiterhelfen, trotzdem viel Glück" antworten XDDD also völlig überflüssig XD naja...)

    Mag eigentlich nur mit Leuten sprechen, die sich wirklich auskennen und das ganze auch schon mal gemacht haben und zwar net nur einmal; -

    deswegen @ AmandaJohneson:

    Warum heißt diese Meditation dann so? Wenn ich von dem bisschen ausgehe, was ich gelesen habe, ist diese Meditation quasi die Vorbereitung oder Vorraussetzung, erst danach könne es dann mit der Kundalini wirklich losgehen (?)...so steht es zumindest auf einem Flyer, den ich bekommen habe...

    mache die Meditation jetzt schon länger, seit Februar etwa und ich konnte beobachten, dass es wie ein Prozess ist...jedes Mal entwickelt man sich weiter...auch die Art, wie ich mich bewegt habe, wie ich reagiert habe, hat sich sehr verändert...man lernt jedes Mal dazu, ist mein Eindruck...

    Blockaden werden dadurch definitiv gelöst, aber das kann ich auch alleine...ich war danach meistens ziemlich high und genauso, wie ich das schreibe, meine ich das auch ^^

    Allerdings kommt es drauf, mit wievielen Leuten man die Meditation macht, ab 20, 30 ist es definitiv zu viel...alleine hab ich's noch nicht gemacht...

    Leider weiß ich nicht, was genau während der Meditation passiert, ob es nur mit der Musik zusammenhängt oder whatever...

    greetz ^^
     
  8. Roter Merlan

    Roter Merlan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo, ich habe mir das Buch Kundalini-Mudra zugelegt und mache diese Übungen seit zwei Monaten. Seit etwa drei Wochen spüre ich, wie die Kraft in mir aufsteigt. Ich bin ungewöhnlich sensibel seitdem und extrem hellsichtig. Auch schlafe ich so gut wie traumlos, dafür erlebe ich mich in einem astralen Licht schwebend. Wenn ich aufwache, bin ich total frisch und voller Energie.
    Lieben Gruß
    Merlan
     
  9. iveliana

    iveliana Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hallo ~*KM*~!

    Also ich habe Kundalini Meditation in meiner Psychotherapie eine Zeit lang gemacht.
    Für mich war es sehr anstrengend mich überhaupt mit meinem Körper auseinander zu setzen.
    Blockaden können dabei gelöst werden gelingt aber sicher nicht bei jedem.
    Wir haben als Ausklang immer noch eine Ruhephase eingelegt wo ich noch 10 Minuten gelegen bin, wobei bei mir da dann eher was hochgekommen ist.
    Ob man das in einer Gruppe machen kann weiß ich nicht, für mich wars aber besser zu zweit, da ich große Scham hatte.

    Wofür möchtest du es denn anwenden? Welche Blockaden willst du lösen?

    Vielleicht hilft dir ja das ein wenig weiter
    L.G. Birgit
     
  10. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo :)

    Ich hab schon ziemlich viel Erfahrung mit Kundalini an für sich. Ich hab Kundalini-Reiki-Einweihungen und auch Meditation über einen längeren Zeitraum gemacht. Es gibt auch "Tänze" und Yoga.

    Ich hab durch Austausch mit anderen, die sich mit Kundalini befassen, ziemlich stark den Eindruck, dass es hilfreich ist, eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten. Als erstes die Einweihungen in Kundalini-Reiki. Dann wird alles danach nicht mehr so "heftig".

    Man hört ja so einiges drüber, was die Erweckung der Kundalini auslösen kann. Ich bin aber überzeugt, wenn man vorsichtig an die Sache rangeht, wenn man physisch und psychisch gesund ist, nichts passieren kann.

    Die CD von Osho find ich übrigens super, ich hab viel damit gearbeitet. Wichtig ist, dass man die Meditation regelmäßig macht, es aber nicht übertreibt. Wenn man spürt, es ist im Moment etwas viel, ruhig eine Pause machen.

    Übrigens: Auch auf das Sexualleben wirkt sich Kundalini sehr positiv aus ;)

    Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben, auch gerne per PN !

    LG
    Astralengel
     

Diese Seite empfehlen