1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kundalini-Energie

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Isis, 3. August 2002.

  1. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Werbung:
    Hi Forum Freunde,

    ich habe mal mit meine Frau ein Urlaub auf Korfu gemacht in einem Hotel wo laut Reiseprospekt auch Meditation usw. angeboten war. Vorherr wüsste ich nicht dass es von Sanyasins (Oshu Anhänger) betrieben war.

    Dort haben Sie auch ein "Kundalini Meditation" angeboten. Aber was Sie damit verstehen hat nichts mit in die Ruhe gehen oder so etwas ähnliches. Dabei wird herum gehüpft und gezittert und übergeatmet. Angeblich hat Oshu diese Methode von "Meditation" für west Europäer entwickelt die so etwas nötig haben sollen (meint er).

    Mir hat es nicht gefallen. Ich bin auch kein Oshu Anhänger. Hat sonnst jemand solche komische Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße, John :):winken5:

    PS: Tina, kannst du bitte deinen Profil ändern um Privat Nachrichten zu ermöglichen?
     
  2. Astroharry

    Astroharry Guest

    Da wäre mir ein Seminar bei Dir schon lieber.
    Kundalinimeditation nach Oschu gibt's in jeder Disco.

    Übrigens mit Familie ist Yoga etwas schwierig. Meine Tochter hat erst spät begriffen, dass sie während ich Kopfstand mache, nicht an mir herumklettern darf. Man tut sich als Frau noch schwerer, sich von den Kindern abzugrenzen. Aber wenn wir das nicht tun, dann tun es irgendwann die Kinder. Daher glaube ich, dass die Menschenrechte nicht nur für Kinder gelten, sondern auch für Mütter und Väter. Wir haben das Recht, uns täglich 1/2 Stunde um unsere Gesundheit zu kümmern, auch wenn wir Kinder haben.

    Im übrigen glaube ich nicht an das massenhafte Auftreten von Kundalinikräften. Das ist eher ein sehr sehr seltenes Phänomen.
    Wir werden ja sehen...

    Gruß Willibald
     
  3. Mondstein

    Mondstein Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    121
    Hallo Astroharry;) Bravo gut gesagt. Nur leider verstehen die Kleinen und auch die grossen Kinder das nicht immer. Aber ich muss dir völlig recht geben. Und bin so frech und nehme mir sogar täglich 1 stunde ganz für mich. Liebe Grüsse Mondstein:winken5: :winken5:
     
  4. Horus

    Horus Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Deutschland, Nordrhein-Westfalen
    @John
    Gleich vorweg: ich bin kein Sanyasin (weiß nichtmal ob das richtig geschrieben ist)!
    Bin Osho nur über Meditations-CD's und Bücher "begegnet". Ich denke, daß sein Ansatz andere Formen der Meditation (Aktive Meditation) gerade für westl. Menschen zu entwickeln sicher nicht verkehrt war. Durch die Verknüpfung von Bewegungsphasen mit Ruhephase (zumindest kenne ich es so, daß die Ruhephase immer folgt) können doch einige Menschen einen Zugang zur Meditation bekommen, die es mit der heutigen Reizüberflutung sehr schwer haben ihre Gedanken auch nur ansatzweise zu beruhigen. Außerdem werden durch die Bewegungen viele Verkrampfungen gelöst und Energie aufgebaut und zum Fließen gebracht.
    Also wer sonst Schwierigkeiten hat ist sicher nicht schlecht beraten sich mal solch eine CD zuzulegen (es gibt versch. mit mehr oder weniger intensiven Bewegungsphasen, z.T. auch über Töne).

    Auch im Kundalini - Yoga gibt es Meditationen, die mit starken z.T. sogar schmerzenden Körperbewegungen einhergehen, um Verspannungen zu lösen und z.B. den Energiefluß in den Energiekanälen der Wirbelsäule zu fördern.


    Viele Grüße
     
  5. @Isis
    Das gibts ja nicht! Sie zieht uns alle durch den Kakao!

    @Astroharry
    also ich glaube felsenfest an das massenhafte Auftreten von Kundalini-Kräften.
    Was hält uns aufrecht?

    "I aam the ooonly Kundallini-giiirrl.":gitarre:


    Und den JOHN haben sie tatsächlich ins Korfu-Osho-Center gelockt! :p War dort noch was, außer Kundalini Nicht-Kundalini; oder hast es dir entgehen lassen??

    Wenn man Osho nicht erst mal verwirft (also ich hab sein erstes Buch aus dem Fenster auf die Straße geworfen, ehrlich), dann ist man entweder eh klar, oder ein Weichwixer. (Darf man sowas hier sagen? Ist mein erstes Forum seit Jahren.)
     
  6. Hortensia

    Hortensia Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Muss ich das denn unbedingt Kundalini nennen??????

    Ist der Begriff wirklich wichtig? Chi sagt schon eine ganze Menge, aber auch das ist ein Name.

    Wenn ich davon ausgehe, dass es ein wesentlich höheres, reineres Bewusstsein oder eine höhere Energie gibt, dann kann ich den Weg auch gehen, ohne diesem Mysterium einen Namen zu geben. Die Wege selbst nenen sich dann Yoga, Zen oder sonst wie, aber es führen bekanntlich alle Wege irgendwann mal nach Rom - hauptsächlich, man geht stetig weiter.

    Und das wollen wir tun. Oder?

    Ich wünsche dir einen leichten und erlebnisreichen Weg!

    Hortensia
     
  7. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Joscha,

    Ja, Ja, Nein.

    John
     
  8. anha varanha

    anha varanha Guest

    Nun, da Kundalini eine sehr körperbezogene Energie ist, kann ich mir sehr gut vorstellen, daß sie durch Bewegung und Atemtechniken freigesetzt und in Fluß gebracht werden kann, vor allem bei Menschen, die kein besonders gutes eigenes Körpergefühl haben. Zu den genannten "Nebenwirkungen " kommt es nach meiner Erfahrung nur, wenn die Energie Blockaden im Körper passiert, die durch sie dann gereinigt und aufgearbeitet werden....auch nichts anderes als bei Reiki.
    Kundalini ist eine Energieform von vielen, die auch zu uns gehört...Nicht nur die kosmischen Energien, die wir so gerne haben und die uns Menschen so zum Schweben bringt...auch das körperliche sollte beim spirituellen Weg nicht vergessen werden...oder warum wären wir sonst hier?
    Ich denke, man sollte alle Energieformen in sich vereinen um so zu einem Ganzen zu werden, dafür gibt es viele Wege .
    @ Kangiska
    Ich wundere mich , daß du sagst, du würdest nichts mit Kundalini machen, da du mehr schamanisch arbeitest.....Ist doch gerade auch bei Schamanen diese Energieform sehr wichtig und hilfreich....gerade sie arbeiten doch oft mit dieser lebendigen, erdigen und gleichzeitig feurigen Energie. Sie wird vielleicht nicht als Kundalini bezeichnet, doch die Form ist die Gleiche.
    Leider wird Kundalini gleich mit Osho und alleine dieser Richtung in Verbindung gebracht.
    Doch ist dies ja nur ein Name.

    Schamanen haben diese Energie voll in sich entwickelt, sie verbindet sich in ihnen und um sie mit der kosmischen Energie und dies gibt ihnen mitunter auch die Stärke in den verschiedenen Welten zu wandern und in allen Bereichen tätig zu sein...im Hier körperlich und zu wirken und in den andren Welten mental zu wirken...

    Im Idealfall steigt Kundalini im Körper auf und vereint sich dann mit der kosmischen Energie....für mich fühlt sich Kundalini sehr lebendig, reinigend, aufwühlend an....die kosmische Energie, die sich dann verbindet wirkt dann beruhigend, besänftigend und heilend....

    alles Liebe

    anha
     
  9. danke für deine freundlichen Worte.
    Ja, ich vesteife mich auch nicht auf "Kundalini".
    Ja, wir wollen nach Rom. Selbstverständlich.
    Chi, Energie, Bewusstsein - vielleicht wirklich rein, ohne Emotion.
    Genau das.

    Auch schöne Zeit, Dir.
    joscha(mädchen)
     
  10. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Werbung:
    Hi Horus,

    ich bin auch kein Sanyasin oder Oshu Anhänger. Ich bin Medium in der Tradition der britische Spiritualismus.

    Dass was mich damals auf Korfu beunruhigt hat war die Tatsache dass alle die Sanyasins in dieses Zentrum haben nur auf diese hektische Art und Weise meditieren könnte. Es war so ob Sie eine praktische Entspannungsmethode in einen Dogmatischen Rituell umgewandelt haben. Das finde ich schade.

    Es gibt vier Hauptformen des Yoga, der unterschiedlichen geistigen Schulung entsprechend: Mantram-Yoga, Hatah-Yoga, Laya-Yoga und Raja-Yoga. Kundalini Yoga-ist ein Teil des Laya-Yoga.

    Es gibt sieben Yoga-Schulungen: Sat-Karma (Reinigung des Körpers), Asana (Stellungen für Yogaübungen), Mudra (Handhaltungen), Pratyahara (Befreiung der Sinne von Gegenständlichen), Pranayama (Atembeherrschung), Dhyana (Meditation) und Samadhi (Ekstase).

    Man sollte immer der eigene Körper bei Yoga respektieren. Es ist mir bisher nicht bekannt das Yoga schmerzenden Körperbewegungen beinhaltet. Welche Art von Yoga meinst du damit?

    Liebe Grüße, John :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden