1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kryon

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Katarina, 29. Oktober 2005.

  1. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Liebe Leute,

    sicher hat der eine oder andere schon von Kryon, der Kryonschule etc. gehört und sich dieses oder jenes dazu gedacht.
    Mich würde interessieren, ob jemand dabei ist, den das überhaupt nicht anspricht, obwohl er selbst die momentan stattfindenen Umwälzungsprozesse spüren kann.
    Hintergrund meiner Frage: mich selbst haben Kryon und Co nie weiter angesprochen. Auf mich wirkt das alles nicht direkt unangenehm, aber eher abstoßend als anziehend. Letztlich war es mir eigentlich wurscht, einfach nicht mein Ding. Nun hat eine sehr fühlige Bekannte mir berichtet, immer mehr Menschen in ihrem Umfeld würden auf Kryon "stehen", sie selber fühle sich dabei aber unbehaglich, da sie da etwas Dunkles und auch Manipulatives spüren würde. Wie ist das bei Euch?

    Katarina :)

    PS: An diejenigen, die Kryon und Co ganz toll finden: bitte nicht missverstehen, ich will wirklich nichts schlecht reden oder beurteilen. Ich bin nur interessiert an den unterschiedlichen Wahrnehmungen.
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Katarina,

    ich kann Dich gut verstehen. Ich habe Menschen in meinem Umfeld, die viel von Kryon halten und eine Ausbildung an der Kryonschule gemacht haben, gechannelte Bücher gelesen haben ... Es gibt so viele Wege und jeder sollte halt seinen eigenen Weg gehen. Manchen tun solche Zusammenschlüsse in einer Gruppe gut manche gehen ihren Weg lieber "alleine", also ohne zu einer bestimmten Gruppe zu gehören.

    Bei den Energien ist es so, wie bei den Farben, den einen spricht etwas an und den anderen stößt etwas ab. Manche sagen dann es hätte etwas mit der Schwingungshöhe zu tun. Auf der einen Seite kann ich mir das vorstellen, aber gleichzeitig finde ich es auch unwichtig. Unbekannte Energie wird oft als schwarz oder bedrohlich wahrgenommen, also einfach wenn die Energie zu sehr von der eigenen abweicht.

    Meiner Meinung nach der beste Weg sich mit dem zu beschäftigen was mich anzieht, was ich liebe, was mich begeistert ... Wenn ich eine Sache komisch finde oder sie mich abstößt gibt es keinen Grund warum ich mich damit auseinander setzen sollte.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.048
    Hallo,

    Das Tema "Kryon" gehört zwar im Prinzip zum "Channeling", ich habe mich aber entschlossen, es hierhin zu verschieben, weil es um eine kritische Auseinandersetzung gehen soll.
    Im Channel-Forum würden sich wahrscheinlich eher jene vermehrt einfinden, die dem ausschließlich positiv gegenüberstehen.

    Ich werde später auch meinen Beitrag zu diesem Thema leisten - nur soviel vorweg: Ich gehöre bestimmt nicht zu den Kryon-Fans...;)

    Liebe Grüße, Nithaiah
     
  4. DeeCee

    DeeCee Guest

    hallo katarina,

    ich habe einige kryon channelings im internet gelesen und mir auch mal ein buch gekauft. allerdings muss ich sagen, dass sie mich nicht sonderlich ansprechen. ich halte es aber dennoch nicht für abwegig, dass einiges stimmen könnte was kryon da verkündet (kann man das so sagen?). einer sache bin ich mir sicher: seit einiger zeit finden tatsächlich umwälzungen statt, die ich teilweise auch sehr intensiv spüre. hinzu kommt noch, dass ich vor einigen monaten selbst ein erlebnis hatte, das nicht von "dieser welt" ist. aber das gehört nicht zu diesem thema.
    wie gesagt, sprechen mich kryon channelings nicht sonderlich an. ich lese sie mit gewissen interesse, aber sie berühren mich innerlich nicht. und das ist etwas was bei mir gegeben sein muss-dieses innerlich ergriffen und berührt sein.

    dennoch sollte man die kryon bücher/channlings nicht verteufeln oder ähnliches. wenn sie einen ansprechen und einem etwas geben, dann ist es doch ok. mich spricht ja auch nicht jede art von musik an.

    fazit: leben und leben lassen!

    Alles Liebe
    N.
     
  5. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    volle zustimmung kann es von geschwätz nicht unterscheiden
    marabu
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Mich überzeugt es auch nicht sonderlich, es sind schon eher ziemlich viele Worthülsen, aber ich halte es für harmlos. Ich kann mir nichts Bedrohliches dahinter vorstellen.
     
  7. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Ich auch nicht.
    Ausser für den Geldbeutel natürlich.
     
  8. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    manche von den Erklärungen zu der Veränderung der Erde klingen interessant, aber es sind halt viel Erklärungungen und ich frage mich, ob der Kopf und die Gedanken so viel Nahrung braucht.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  9. Lara37

    Lara37 Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2005
    Beiträge:
    61
    Mich hat Kryon sehr angesprochen, die Kryonschule aber überhaupt nicht! Diese beiden haben meiner Meinung nicht viel gemeinsam. Ich habe auch ein sehr inspirierendes Seminar mit dem Kryonchannel Lee Caroll besucht und es hat mich sehr berührt. kryon hat mich eine Weile begleitet, jetzt brauche ich ihn nicht mehr, das heißt ich halte immer noch viel von ihm, aber ich brauche seine Botschaften nicht mehr, da ich die Antworten die ich brauche, direkt bekomme.
    Kryon war eine Art Lehrer, der mir vieles erklärt hat, wie manches funktioniert. Ich konnte das für mich als stimmig fühlen, für andere Leute sind vielleicht andere Botschaften stimmiger. Er bzw. seine Bücher sind zu bestimmten "zufälligen" Punkten in mein Leben gekommen, das hat für mich gepasst.

    Jedes dieser Wesen hat bestimmte Schwingungsfrequenzen, jeder empfindet diese anders, und es sind nicht alle Botschaften für jeden "bestimmt", weil sie Zeit brauchen um aufgenommen werden. Die Zeit muss für jeden "passen", dann passt auch die Botschaft.

    Es ist wie mit jeder esoterischen Richtung, jeder Topf muss seinen Deckel finden. Den einen spricht Reiki an, den anderen Prana Healing, das eine muss jedoch nicht schelchter als das andere sein.

    Bei Kryon hat mich immer angesprochen, dass es nicht um Geldmache geht - die channelings können jederzeit kostenlos aus dem Internet runtergeladen werden. Dass er die verschiedenen Religionen stehen lässt und nicht als nichtig und falsch erklärt., sondern deren sinn erklärt. Dass er definitiv sagt, dass man seine Bücher und seminare nicht braucht, wenn man seine botschaft verinnerlicht, es wird also keine WErbung dafür betrieben - wer kann das schon von sich behaupten?? Man braucht sich nur im Forum umschauen ...

    Er drängt zu keinen dubiosen Ritualen oder tagelangen Meditationen oder sonst was ... und es werden seine "Voraussagen" mit nachvollziehbaren und nachlesbaren Beweisen untermauert. Das habe ich vorher auch noch nie gesehen.

    Lara
     
  10. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Hi,

    danke für Eure Antworten. Nun will ich noch kurz eine interessante Begebenheit schildern (die insbesondere für die interessant ist, die das Spiegelphänomen kennen und wissen, dass sich die Ereignisse im sog. Wachbewusstsein genauso deuten lassen wie ein Traum).

    An dem Tag, an dem meine Bekannte mich auf Kryon aufmerksam machte und ich sodann diese Frage hier ins Forum stellte, stand ich ,wie immer wenn ich rauche, oben am geöffneten Fenster und schaute in unseren Garten. Da fragte ich mich dann, was das Thema "Kryon" wohl bedeuten möge, bzw. was da dahinter stecke. Just in diesem Moment knallte es links neben mir, ich drehte mich um und sah in der Luft lauter Federn und erkannte beim Nachsehen, dass ein Piepmatz ins Fenster geknallt war und mit gebrochenem Genick tot auf den Kellerstufen lag.
    Mich hat das bekümmert und überrascht, weil die Fenster von außen eigentlich eher wie Spiegel mit dunklem Hintergrund wirken und nicht wie etwas durchsichtiges, was sich durchfliegen läßt. Meines Wissens ist auch noch nie ein Vogel dagegen geflogen.

    Nun mag das jeder deuten wie er will - oder auch lassen. Ich fand es in jedem Fall bemerkenswert und habe mir natürlich meine eigenen Gedanken dazu gemacht (die natürlich auch noch jede Menge Fragen offen lassen). An demselben Tag, kurze Zeit später sah ich, dass der Moderator mein "Kryon"-Thema ins Esoterik kritisch-Forum verschoben hatte. Für einen kurzen Moment war ich deswegen etwas genervt, weil ich gar keine kritische Unterhaltung führen wollte und eigentlich auch nie "hier unten" gucke. So aber las ich dann entgegen meinen üblichen Gewohnheiten auch hier und fand den Beitrag von Philopold (zu den Irrtümern und der Spiegelsphäre ). Für mein Empfinden hatte ich damit eine weitere Antwort bekommen, mir schienen diese Begebenheiten zusammenzugehören. Nun denn, falls noch jemand was genaueres über Kryon weiß, ich bin immer neugierig.

    Viele Grüße

    Katarina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Babylon
    Antworten:
    469
    Aufrufe:
    5.039
  2. Katze1
    Antworten:
    65
    Aufrufe:
    2.225

Diese Seite empfehlen