1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kryon channeling Apri/04 Erdveränderungen-Erdbeben

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von jeanedarc, 4. Januar 2005.

  1. jeanedarc

    jeanedarc Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Werbung:
    Erdveränderungen – Erdbeben

    Die nächsten zwei Punkte werden Euch nicht in Angst übermittelt, sondern sie repräsentieren Veränderung. Zusätzlich präsentiere ich diese Frage für Euch: Würdest Du als Leuchtturm nicht gerne über das Nahen der auftretenden Stürme Bescheid wissen? Noch einmal, wahre Leuchttürme erinnern sich daran, dass sie erbaut wurden, um im Sturm zu funktionieren. Ansonsten ständen sie nur hier herum und täten nichts, ganz so wie ein präzises, glänzendes hochtechnologisches Werkzeug, das sich im Dunklen des Werkzeugkastens befindet. Der Leuchtturm macht sich freudig erregt an die Arbeit, wenn sich die Wolken der Dunkelheit nähern. Der Leuchtturm trifft Vorbereitungen.

    Erdbewegungen sind im Gange (im Kommen). Erdbewegungen an gängigen Orten, wo sie sich bereits zuvor bewegt hat, stehen unmittelbar bevor. Die Erde muss sich umwandeln. Verzweifelt nicht! Hier sind Eure Anleitungen, Lichtarbeiter... Leuchttürme: Hindert die Erde nicht daran, sich umzuwandeln. Betet nicht dafür, dass diese Umwälzungen verhindert werden, denn sie sind erforderlich und notwendig, wenn sich die Erde auf eine normale Weise entwickelt. All dies ist Teil der Geologie, die mit zum Euch zugehörigen Partner (Gaia) gehört. Wenn der Sturm näher rückt, versucht der Leuchtturm nicht, den Sturm aufzuhalten. Stattdessen ist er bestrebt, denen zu helfen, die sich inmitten dieses Sturmes befinden.

    Eure Aufgabe: Erzeugt den Standort dieser Bewegungen etwas außerhalb der bewohnten Gebiete. Versteht Ihr? Die Umwandlung muss sich nicht an genau demselben Ort vollziehen, denn das menschliche Bewusstsein kann dazu beitragen, dies anzupassen. Diese Orte von Umwandlung sind sehr gewaltig (riesengroß) und befinden sich unterhalb des Planeten und sie sind größer, als Ihr denkt. Ihr wisst, wo die Oberflächenlinien sind, aber viele Plätze weit unterhalb der Oberfläche können sich umwandeln und letztlich Bewegungen an vielen anderen Orten der Oberfläche erzeugen, als Ihr sie erwartet hättet und dabei denselben Druck verringern. Es wird die erforderliche Umwandlung trotzdem ermöglichen, ohne an genau denselben Linien, die Ihr ausgemessen habt, aufzutreten.

    Mit anderen Worten sagen wir Euch Folgendes: Bald werden Umwandlungen auftreten. Sie sind dazu geneigt, an den Orten aufzutreten, an denen dies am gängigsten ist. Wenn Ihr dort, an diesen Orten lebt und Ihr dies wisst, dann sendet Licht zum Planeten und seht ihn sich in angemessenen Weisen, gerade außerhalb der stark bevölkerten Gebiete, umwandelnd. Nun, ich bitte Euch etwas Großes zu manifestieren, nicht wahr? Leser, verstehst Du dies wirklich? Es gibt eine ganze Gruppe von Euch, die dies nun lesen und die darüber Bescheid wissen und diese angemessene Aufgabe annehmen sollen. Erinnert Euch, die Heilige Schrift besagt, dass Ihr mit Euren Gedanken Berge versetzen könntet? So ist es! Visualisiert Euch die Freisetzung dieser Energie in vollkommener Angemessenheit für einen größeren Plan in Gegenden, die sich nicht im Zentrum der Küstenbevölkerung befinden und wo die Freisetzung nicht so stark ist, wie sie ansonsten hätte sein können. Wenn Ihr dies tut, werden sich sogar Eure Medien dazu äußern! Sie werden sich nur dazu äußern, wie viel „Glück“ Ihr alle gehabt habt... und dann könnt Ihr einfach nur lächeln und sagen: „Danke, Familie!“


    Erdveränderungen – geothermischer Art

    Es baut sich ein Druck auf, der geothermischer Art ist. All dies ist Teil eines sich verändernden Planeten, eines sich rasch verändernden Planeten. Es ist Teil des sich verändernden Wettersystems – eines Wettersystems, das Ihr noch nicht verstanden habt. Ob Ihr es glaubt oder nicht, es ist Teil der sich erwärmenden Ozeane, von denen wir gesprochen haben und was wiederum Teil eines Phänomens ist, das Ihr für „Globale Erwärmung“ haltet. Es baut sich in gewissen gängigen Gebieten, wo dies bekannt ist, ein geothermischer Druck auf. Dies ist offensichtlich für jene, die diese Dinge beobachten, denn die zyklische Freisetzung dieser Energie wurde entweder angehalten oder unterbrochen und es herrscht große Besorgnis, welche teilweise unterdrückt wurde.

    Hier folgt also, was ich Euch sage, Meister: Visualisiere es sich angemessen freisetzend, sodass es keinen unangebrachten Verlust von Leben gibt. Was auch immer es für Euch heißt, lasst die Erde entscheiden, was dies bedeuten würde. Hört sich nach Ko-Kreation an, nicht wahr? So ist es.

    Meister... Lemurier, ich bitte Euch, mit der Veränderung dieses Planeten zu beginnen, damit diese natürlichen Erdbewegungen keine menschlichen Katastrophen sein werden. Ich fordere die heiligen Leuchttürme unter dieser Leserschaft und denen, die mich hören, auf, ihr Licht zu vermehren und es an die Erde zu senden! Macht den Planeten bei diesen Dingen zu Eurem Partner. Wenn sie dann wirklich eintreten, möchte ich, dass Ihr das, was Ihr getan habt, feiert und erkennt, dass es kein Zufall war, dass sie etwas entfernt vom Zentrum aufgetreten sind oder wenn die Geologen sagen, dass es „Glück“ gewesen sei, dass sie nicht hier oder dort stattgefunden haben. Es ist mehr als nur Glück! Es ist der Grund, warum Ihr hierher gekommen seid. Denkt Ihr, dass Ihr das tun könnt? Ihr könnt es. Denkt Ihr, dass Ihr machtvoll seid? Ihr seid es.

    Es gibt Meister, die auf der Erde wandeln und die mit ihren Händen Materie manifestieren können. Es sieht so aus, als hätten sie die Kontrolle über die Materie, aber das stimmt nicht. Stattdessen sind sie vielmehr eine Partnerschaft mit der Schöpfung eingegangen. Sie sprechen mit der sechsten Schicht ihrer DNS! Das ist die Meister-Schicht. Das ist es, was auch Ihr tun könnt. Und wenn Ihr es tut, dann könnt Ihr ebenso mit dem Partner, den Ihr Erde nennt, sprechen und die Umwandlungen sich angemessen für die Menschheit gestalten. Ihr habt dies noch nicht verstanden, doch Ihr könnt dasselbe bei den Stürmen tun und Ihr könnt dies bedenken, wenn der nächste Sturm in Euer Leben tritt. Glaubt mir, dieses Channeling wird wenig später eine größere Bedeutung für Euch haben.

    ...weiter
     
  2. jeanedarc

    jeanedarc Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Diejenigen, die Euch verlassen

    Lasst mich Euch von etwas Weiterem, was geschieht, berichten. Ihr verliert durch den Tod viele Leute rund um Euch herum, von denen Ihr nicht erwartet hattet, dass sie gehen würden. Ich spreche nun nicht von den Erdveränderungen, sondern von etwas viel Persönlicherem für jeden von Euch. Es mag Euch wie ein „unangebrachter“ Tod (Tod, der anscheinend außerhalb dessen liegt, was geschehen hätte sollen) vorkommen. Für manche sind es „diejenigen, die zu früh sterben.“ Für Euch hat es den Anschein, dass sie viele unerledigte Angelegenheiten hatten und dass ihr Tod daher eine totale spirituelle Überraschung war. Manche haben gesagt, „Es sah so aus, als wären sie sehr bereit gewesen, Lichtarbeiter zu sein, oder als wären sie im Begriff, ein Lichtarbeiter zu werden. Einige waren tatsächliche Heiler oder Meister, die sich in Ausbildung befanden, doch sie sind gegangen. Es schien, dass sie so viel zu geben hatten, doch sie sind plötzlich hinfort genommen worden... viel zu bald!“ Dies ist für viele traurig und verwirrend.

    Überdurchschnittlich viele Menschen (was meint, mehr als gewöhnlich) verlassen nun den Planeten. Manche von Euch haben es gesehen und manche von Euch auch nicht. Aber viele werden es sehen. Verzweifelt nicht! Ich werde Euch einige Ratschläge geben: Wenn Ihr seht, dass dies geschieht und dass es sich auf Euer Leben auswirkt, möchte ich, dass die erste Reaktion vom Meister in Euch, und nicht vom Menschen in Euch, kommt, um, wenn Ihr die Neuigkeiten hört, Eure Hand hochzuhalten und zu sagen: „Danke, lieber Spirit!“ Seid die Ersten, die ihr Leben ehren und feiern. Dankt Spirit für die Loslösung und feiert ihr Leben. Trauert in angemessener Weise, aber seht den Überblick. Versteht, dass diese Dinge keine Bestrafungen sind und dass sie auch nicht als Ereignisse, die von großer Traurigkeit erfüllt sind, vorgesehen wurden. Sie sind auch nicht unangemessen.

    Hat irgendjemand von Euch das Konzept, dass sich etwas anderes vollzogen hat, verstanden? Was wäre, wenn es sich dabei um eine Belohnung handeln würde? Habt Ihr daran schon gedacht? Was wäre, wenn diese Seele die Energie der Meisterschaft nehmen und in einem neuen, jungen Körper unterbringen müsste? Habt Ihr daran schon gedacht? Was wäre, wenn es eine Seele ist, die sich rasch umdrehen und zurückkehren muss, um den Planeten zu verändern? Was wäre, wenn es eine Seele ist, die nach Israel gehen muss, oder eine Seele, die die zukünftige Politik in Europa oder Amerika verstehen muss? Was wäre, wenn es ein großer Plan ist, der das spirituelle Wachstum und die Weisheit desjenigen, von dem Ihr denkt, Ihr hättet ihn „gekannt und verloren“, einsetzen wird, um in der nächsten Generation etwas zu erreichen?

    Ich hoffe, dass dies für Euch Sinn ergibt. Das Bild ist weitaus größer, als Ihr erkennt, und es ist alles angemessen. Es ist Zeit für Euch, zu verstehen, wie der Tod zu feiern ist, anstatt ihn zu betrauern – wie es ist, Teil der Familie zu sein, anstatt sich vor ihr zu fürchten – wie es ist, nicht auf Gott wütend zu sein, wenn die Dinge aus Eurem Blickwinkel betrachtet bleibt falsch laufen – niemals die Metapher des Leuchtturms im Sturm verstehend. Der Leuchtturmwärter schreit die Wellen an: „Führt sie herbei! Dies ist der Grund für mein Dasein. Führt sie herbei. Ihr könnt mein Licht nicht auslöschen!“ Er schreit Affirmationen heraus, während das Wasser von Kummer und Trauer vorübergehend gegen sein Bauwerk schlägt. Er ist weise. Er weiß, wer den Leuchtturm gebaut hat und warum er hier auf dem Planeten existiert. Seine Tränen des Kummers werden mit dem Wasser des Planeten (dem Sturm) vermischt, doch letzten Endes bleibt sein Licht stark, bis auch seine Zeit, zu gehen, gekommen ist.

    Müde!

    Damit werde ich abschließen. Es ist das Jahr 2004 und viele von Euch fühlen sich müde. Viele haben zu Spirit gesagt: „Sollte dies nicht die Energie sein, die zu dem, worauf ich gewartet habe, passt? Sollte dies nicht mit dem, wer ich bin, übereinstimmen? Ist dies nicht die Neue Energie? Wenn ja, warum fühle ich mich dann so müde?“

    Wir haben dies schon zuvor beantwortet. Ihr seid diejenigen, die die schweren Hebearbeiten vollbringen, diejenigen, die im Orkan stehen und Euer Licht leuchten lassen. Das ermüdet Euch! Aber lasst mich Euch noch ein weiteres Attribut nennen, was langsam auftaucht, ein Attribut, das wir Euch noch nicht vollständig erklären können, welches aber mit dem, was nun passiert, zusammenstimmt (synchron verläuft). An gewissen Tagen werdet Ihr nicht nur müde, sondern erschöpft, ja außergewöhnlich erschöpft sein. Dies wird keinem Muster folgen, aber wenn Ihr Eure Freunde anruft, wird es auch ihnen so ergehen. Es geht etwas vor sich.

    Betrachtet es als eine Welle der Veränderung, die ein Attribut erschaffen wird, das den Lichtarbeiter in großem Maße beeinflusst – vor allem den Lichtarbeiter. Der Lichtarbeiter ist jene Art von Mensch, der diese Übertragung lesen wird – jene Art von Mensch, der in dieser Versammlung sitzen wird – jene Art von Mensch, dem dieser Planet ein Anliegen ist und der die Göttlichkeit in sich selbst erkennt.

    Und wenn dann diese Erschöpfung einsetzt, sagen wir Euch nochmals, warum bringt Ihr nicht den Mut, die Stärke und die Energie auf, um Euch zu bedanken? Wenn Ihr das tut, entscheidet Ihr Euch für die Weisheit Spirits. Dies ist ein Hinweis für Spirit dafür, dass Ihr aus der Box von Menschheit hinausblicken könnt und wer Ihr im großen Plan des Gesamtbildes seid.

    Könnt Ihr akzeptieren, dass Spirit Euch für das schwere Hochheben auserwählt hat? Könnt Ihr akzeptieren, dass Ihr Gott seid? All diese Dinge verändern den Planeten, geliebtes Menschenwesen, auf eine Art und Weise, die Ihr Euch nicht vorstellen könnt. Es sind die guten Nachrichten, die Ihr noch nicht sehen könnt. Es ist die Großartigkeit dessen, was auf Erden geschieht.

    Und so ist es
    Kryon

    das komplette Channeling ist auch hier nachzulesen:
    Kryon April/04

    liebe Grüße

    jeanedarc
     
  3. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    merkt ihr eigentlich noch was? :schaf: :schaf: :schaf:

    Liebe Grüße, Stephan
    :escape:
    :escape:
    :escape:
     
  4. jeanedarc

    jeanedarc Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Raum Darmstadt
    In Wirklichkeit
    erkennen wir nichts
    denn die Wahrheit
    liegt in der Tiefe


    Demokrit





    lg

    jeanedarc
     
  5. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Herrje, jetzt geht's ja los hier...

    Was sagt der holden Jungfrau von Orleans der olle Demokrit damit in Bezug auf das Kryon-Gesülz?

    Der Mahatma würde sich jedenfalls im Grabe umdrehen dabei; aber zum Glück hat er ja keins...

    Liebe Grüße, Stephan

    P.S. Viel Denken, nicht viel Wissen ist zu pflegen. (Demokrit)
     
  6. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    mädel,

    erinnere dich mal an die macht der gedanken!

    macht und ohnmacht - interessantes thema, nicht????? kompensation ist auch ein nettes "stich"wort...

    ein planloser
    spirit

    ;)

    irgendwie will mir scheinen, als hätte etwas von dir besitz genommen, was dir garnicht wirklich entspricht... isses mal wieder zeit, den inneren schweinehund ungefähr drei äquatoriale runden um den planeten gassi zu führen??? :)
     
  7. jeanedarc

    jeanedarc Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Werbung:
    lieber spirit,

    was steht der Macht der Gedanken denn im Weg?

    für mich stellt das kein Problem dar....

    Ich erschaffe meine "Realität" jeden Tag neu....auch wenn sie am Ende nur reine Ilussion ist...und eine Ohnmacht scheint ein unmöglich anzunehmender Zustand für einen Zwilling zu sein... :)



    Ist Kryon Realität oder Illusion....

    die Antwort bleibt Sache des Betrachters....oder des Erlebens

    ein Denkanstoß.....es muß keiner darin etwas für sich finden!


    liebe Grüße

    jeanedarc

    P.S. es immer Zeit zum Gassi gehn....der Schweinehund ist ja nie wirklich zu bändigen..... :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen