1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kriya yoga originale Techniken?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Philosophos, 6. Februar 2010.

  1. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Gibt es beweise das Hariharananda von Sri Yukteswar und Yogananda gelernt hat?

    Warum sind die Techniken der Lehrbriefe der Organisation von Yogananda ganz andere als wie bei den Nachfolgern von Hariharananda gelehrt werden?

    Haltet ihr Hariharananda und seine Nachfolger als Leute die wirklich Kriya yoga so wie es original ist lehren oder kann es sein das die Organisation nur irgendwas lehrt und Geld haben möchte inform von ´mildne Spenden für die einweihung (immerhin nicht wengi Geld was da verlangt wird... wobei Yogananda doch davon sprach die Technik des Kriya yoga soll allen Menschen gegeben werden)
    Ich bin schon seid über 2 jahren am Kriya üben und frage mich ob das was ich da gelernt habe wirklich das ist wovon Yogananda redet.

    Ich habe zb überhaupt keine Meditative technik erlernt so wie ich Meditation verstehe mit Gedanken abschalten und stillem verharren usw..

    Sondern lauter Techniken wie soeine art Kundalini Yoga also Mit Atem vorstellung und Körperstellungen bzw. im grunde ein paar Hatha Yoga übungen mit Visualisation und Atmung.

    Obwohl das Kriya Pranajama schon nen effekt hat naja weiß auch net.
     
  2. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Gibt es Beweise, dass Hariharananda von Sri Yukteswar und Yogananda gelernt hat?

    Ich kenne keine Beweise. Die gibt es aber sicher irgendwo. Hariharananda scheint ja von Yogananda ermächtigt worden zu sein, Kriya Yoga zu lehren. Ich denke es hat mal keinen Sinn, das anzuzweifeln.

    Warum sind die Techniken der Lehrbriefe der Organisation von Yogananda ganz andere als wie bei den Nachfolgern von Hariharananda gelehrt werden?

    Sowohl das, was Hariharananda als Kriya-Yoga lehrt wie auch der Kriya-Yoga von Paramhansa Yogananda scheinen vereinfachte Formen des Kriya-Yogas von Lahiri Mahasaya zu sein, d.h. ein Kriya Yoga der auf die begrenzten Voraussetzungen der westlichen Menschen/Schüler zugeschnitten ist.

    Haltet ihr Hariharananda und seine Nachfolger als Leute die wirklich Kriya yoga so wie es original ist lehren oder kann es sein das die Organisation nur irgendwas lehrt und Geld haben möchte inform von ´mildne Spenden für die einweihung (immerhin nicht wengi Geld was da verlangt wird... wobei Yogananda doch davon sprach die Technik des Kriya yoga soll allen Menschen gegeben werden).

    Ich kenne Hariharananda (der ja schon weiter gegangen ist) und seine Organisation nur von außen. So weit ich sehe, ist die Einweihung dort relativ unkompliziert und auch nicht besonders teuer zu erlangen. So eine Organisation braucht halt Geld.
    Der mühsamere und solidere Weg führt meines Erachtens eindeutig über die Lehrbriefe von Yogananda und der SRF. Aber in unserer schnelllebigen Zeit gibt es vielleicht ein großes Klientel von Leuten, denen die Lehrbriefe nicht zusagen und für die das Angebot von Hariharananda vielleicht geeigneter ist.



    Ich bin schon seid über 2 jahren am Kriya üben und frage mich ob das was ich da gelernt habe wirklich das ist wovon Yogananda redet.

    2 Jahre Kriya ist relativ wenig. Ich übe seit über 20 Jahren und kann nur sagen, diese Übungen haben es wirklich in sich. Wenn du dranbleibst, baut sich über die Jahre immer mehr Momentum auf und du gelangst leicht in große Tiefen. Wichtig ist aber, dass du die Techniken mit der richtigen Konzentration übst - auf jedes Chakra die Konzentration und das Mantra sprechen(geistig). Dann sollten sich große Wirkungen einstellen. Ich glaube es war sogar Hariharananda, der gesagt hat, wenn du nach den Kriyas nicht in der Lage bist den Om-Klang mit offenen Ohren zu hören und in dir zu fühlen, hast du die Kriyas nicht richtig gemacht. Nach den Kriyas sollte man, wenn man mal so weit ist, noch längere Zeit dem Om-Klang im Kosmos nachspüren.
    Vieles andere ist auch noch wichtig. Das findest du in den restlichen Lehrbriefen. Alternativ kannst du auch "Gott spricht mit Arjuna" und "The Second Coming of Christ" lesen, da steht so ziemlich das Gleiche drin.

    Gibt es denn bei Hariharananda auch die Om-Meditation und die Hong-Sau Meditation? Die muss man bei der SRF erst mal geraume Zeit praktiziert haben und entsprechende Rückmeldung geben, bevor man die Lektionen mit den Kriya-Techniken bekommt.


    Ich habe zb überhaupt keine Meditative technik erlernt so wie ich Meditation verstehe mit Gedanken abschalten und stillem verharren usw..

    Sondern lauter Techniken wie soeine art Kundalini Yoga also Mit Atem vorstellung und Körperstellungen bzw. im grunde ein paar Hatha Yoga übungen mit Visualisation und Atmung.

    Das ist definitiv zu wenig. Die Hong Sau-Technik (zur Konzentration) und die Om-Meditations-Technik sind Grundlagen für die eigentlichen Kriyatechniken und sollten vor und nach diesen Techniken angewandt werden.

    Es schadet sicher nichts, wenn du die SRF-Lehrbriefe dir auch noch zu Gemühte führst (Die Techniken gibt es aus bestimmten Gründen nur dort). Zusätzlich kannst du auch mal bei Ennio Nimis ("Kriya Yoga: synthesis of a personal experience") reinschaun. Der behauptet, das Original zu beschreiben. Ich finde das ganz gut, bin aber noch nicht ganz durch.


    Obwohl das Kriya Pranajama schon nen effekt hat naja weiß auch net.

    Nach meinem Dafürhalten sind die Kriya-Yoga-Techniken das non plus ultra, jeder wird auf der letzten Strecke seines Weges was Vergleichbares anwenden müssen.
    Wenn du es aber nicht richtig anwendest, hat es dementsprechend weniger Wert. Dafür ist jeder selbst verantwortlich, dass er so lange sucht, bis er das Richtige und Beste für sich gefunden hat. Jede Stufe, die man erklimmt, braucht aber auch andere Mittel. Dementsprechend ändert sich die Anwendung der Krya-Yoga-Techniken bei mir laufend und ich lasse mich hauptsächlich von meiner Intuition leiten.
     
  3. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    zuerst kommen etwa 6 monate hom sa oder so hom dazu noch 2 mudra, soeine chakra atmung vergleichbar mit deiner om pranajama sache da und konzentration auf die meister und soeine art ausruhende meditation.

    nach den 6 monaten wenn man fleißig war kommt dann die eigentliche weihe wo dann die eigentlichen Techniken gelehrt werden dazu gehört halt das Kriya Pranajama in 3 facher ausführung das eine mudra bleibt und das andere wird ziehmlich krass verstärkt die Meditation auf die meister wird auch verändert.

    der ablauf is dann etwa so : so hom,wechselseitiege nasenlochatmung und oder ne Kopfdreh übung+atmung, dann die konzentration auf die Meister danach das Mudra, danach die eigentlichen kriyas wobei ich den ersten teil so um die 10 mal mache dann den 2ten paarmal udn den dritten 1 mal und dann fang ich oft wieder von vorne an, danach das andere mudra was ich auch manchmal öfter mache und zum schluss so hom manchmal ein gebet passt da ganz gut.


    ich hab gelesen das ihr von der SRF sehr oft den Kriya pranajama macht so bis 70 mal und höher is das richtig?

    ich weiß leider nicht ob das die gleiche technik wäre aber wenn das der 2te Kriya is dann wär das zu heftig da würde man vorher umfallen denk ich.

    Ich schaff das höchstens vielleicht 15 mal dann msus ich mich erstmal beruhigen weil ich sonst das nicht korrekt machen kann weil wenn die energie im kopf is wird mir dann schwindelig oder so kann man net beschrieben das bewusstsein wird einfach so weggerissen dann man sofort abbrechen muss.

    Ich hab bewusst nicht geschrieben wie di techniken gehen da ich an das schweigegelübte gebunden bin was ich auch einhalten werd.
     
  4. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Also ich hab diesem Eugene von der SRF mal ne Mail bezüglich meiner Frage zur Technik und bezüglich der Lehrbriefe zukommen lassen mal sehen ob er mir in dne nächsten Tagen oder ein Mitarbeiter dort mir zurück mailt mit der passenden Antwort.
     
  5. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Werbung:
    Mach nur weiter und lass dich nicht entmutigen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen