1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kristallkinder neue Variante fr Eislaufmamis?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Elli, 26. April 2006.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Indigokinder, Kristallkinder, Regenbogenkinder, Diamantkinder, etc. ... Was soll das? Es ist ja nicht so, dass die menschliche Evolution erst seit den 90ern wieder in Betrieb ist. Sie dauert fort. Schon immer, waren die Kinder einer Spezies weitere Entwicklungen ihrer Eltern.
    Warum muss man diese jetzt mit so esoterischen Bezeichnungen benamsen? Gibt es den Eltern ein gutes Gefühl, wenn sie sich damit einreden können, ihre Kinder wären etwas Besonderes? Sollten Kinder das nicht sowieso immer sein für ihre Eltern?

    Ich meine, ich find es ja schön, wenn man den Kindern in dieser Wirtschaftsgesellschaft wieder mehr Aufmerksamkeit schenkt als sie zur nächsten Sklavengeneration erziehen. Aber sowas?

    Ich befürchte, dass diese sogenannten Kristallkinder später erhebliche psychische Probleme haben werden, wegen der überhöhten Erwartungen ihrer Eltern.

    In den meisten Fällen von angeblichen Kristallkindern etc., die ich bisher in meinem Umfeld beobachten konnte, lief es nur auf das alte Eislaufmamimuster raus. Die Eltern leben durch ihre Kinder, weil das eigene Leben unerfüllt ist – auch wenn sie sich natürlich das Gegenteil einreden. Ganz im alten Stil: Leider wurde mein Genie verkannt, aber dafür sind meine Kinder welche.

    Die Welt könnte schon ein paar Generationen an Wunderkindern gebrauchen. Aber neuerdings wird einfach jedem Kind, dessen Eltern sich zufällig in der Eso-Szene rumtreiben, dieses Kristall- und Indigozeugs nachgesagt und eingeredet.
    Bemerken diese Eltern nicht, die sozialen Barrieren die sie damit für ihre Kinder aufbauen? Das elitäre Denken, das sie ihnen damit andressieren? Die psychischen Probleme, die sie ihnen damit für die Zukunft aufbürden?

    Ganz ehrlich: Ich bedaure diese Kinder zutiefst, die offenbar dazu gezwungen sind, die unerfüllten Träume ihrer Eltern in einer unzufriedenen Welt ausbrüten zu müssen.
    Einzelfälle gabs ja schon immer. Aber dieses Ausmass ist neu.


    So und nun überzeugt mich vom Gegenteil – wenn ihr könnt :)

    Greetings
    Elli :)
     
  2. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Hi Elli,

    da Dir bisher niemand antwortete:
    hier habe ich im Forum was gefunden :

    " ein paar gedanken die mir dazu eingefallen sind
    das problem ist nicht ob ein jemand ein indigokind oder kristallkind oder sonstetwas ist, sondern dass was daraus gemacht wird und damit umgegangen wird. jeder mensch, jede seele ist wertvoll und es gibt keine die weniger oder mehr wert ist und auch keine die gleicher ist.

    kinder, auch die die keine sind, werden durch egoanmassung der eltern dazu emporgehoben und entwickeln sich zu selbstgerechten erwachsenen die auf andere herunterschauen und sie so behandeln als wären sie ameisen.

    kinder die welche sind und nicht erkannt werden leiden ihr halbes leben darunter in eine nicht spirituelle umgebung hineinzuwachsen und fühlen sich wie ausserirdische.

    was indigo, kristallkinder etc. alles sind oder seien sollten wird eigentlich nur vermutet, selten gibt es wirkliches wissen.

    alles was erwachsene in ihrer spirituellen entwicklung glauben das sie es nicht erreichen werden - aber ihr kind wird es dann erreichen. erinnert doch sehr an die kleinen stars, wo eine mutter dahintersteht die selber gern ein star gewesen wäre....

    alle kinder, egal ob indigo oder nicht, brauchen eine liebevolle aber auch grenzen setzende erziehung. sie brauchen die achtung die man jedem entgegenbringen sollte, egal wie sie sich mal entscheiden, ob sie spirituell arbeiten wollen oder nicht. man soll nie vergessen, dass dies ihr entscheidung sein wird und nicht die der eltern. jeder trägt für seine entscheidungen die verantwortung und das sollte sich man sich auch bewusst machen, auch die tatsache das man einen weg nicht für jemanden oder durch jemanden anderen gehen kann, auch wenn es das eigene kind ist, hat man nicht das recht dazu."

    (Zitat von: Seven)

    http://www.esoterikforum.at/threads/19005&page=2
     
  3. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Danke Nahatkami. Gefällt mir :)
     
  4. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Gern geschehen :)
     
  5. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Seufzzz... ich merke es in meinen Beratungsgesprächen generell auch immer wieder.
    Da wurdem mal in einer mehr oder weniger bemerkenswerten Esosendung Begriffe wie " Seelenpartner " oder "karmische Verstrickungen" fallen gelassen und sofort brütet jeder zweite angestrengt darauf rum, ist absolut davon überzeugt, dass der neueste partnerschaftliche Missgriff ja nun absolut auf karmische Gegebenheiten und nicht auf einem menschlichen Irrtum beruhen müsse und ist ab sofort außerstande, den Eigenanteil an Versuch und Irrtum noch sachlich sehen zu können..

    Partner, von denen man die Flossen aus egoistischen Motiven nicht lassen kann, sind schwuppdiganzdollwuppdi karmische Seelenpartner und ungezogene Gören, die man nicht mehr in den Griff kriegt, Vorläufer einer neuen Menschheitsgeneration, die der eine Dolli mit den dollsten Phantasienamen belegt, die von tausenden anderen Dollies begeistert nachgeplappert werden - und schon ist man der Mühe enthoben, mal bei sich selber hinzugucken und die Sache wieder in den Griff zu kriegen, ohne kreisververkehrmäßig ständig neues Leid zu provozieren.

    Ein Trend, den auch ich mit großer Sorge beobachte - Tendenz zunehmend...

    Es ist im Grunde sch****egal, ob karmischer Seelenpartner, Indigo-,Kristall-Blech- oder Gummikind...
    Keiner davon ist dafür da, dass wir an unserer Eigenarbeit vorbeigucken und das alles auf irgendwelche besonderen Ausnahmezustände schieben.

    Gruß von Rita
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Ja, diese Modebegriffe kommen und gehen wie die Masern. Die Fratzen äh tschuldigen die lieben Kleinen zwischendurch gelegentlich zu erziehen wär echt mal wieder eine hilfreiche Idee - man müßte sie nur mit einem gut klingelnden Namen bezeichnen. Und übermorgen wäre auch das Mode. :morgen:
     
  7. sage

    sage Guest

    Für den Notfall(Klaps)
    Rotbäckchenmassage.


    Sage
     
  8. Indie

    Indie Guest

    mir gefällt der Beitrag von Seven auch gut, deswegen habe ich meinen grad wieder gelöscht,

    Grüße
    :)
     
  9. Martadada

    Martadada Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    943
    Wo sie Recht hat, hat sie Recht...:zauberer1
     
  10. lillydiefee

    lillydiefee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    oberösterreich, eferding
    Werbung:
    also.

    ich habe erst vor kurzem in meinem ersten channeling erfahren das ich ein kristallkind bin, vorher wusste ich nie was mit mir los war weil ich ganz anders als andere kinder war und bin.

    meine eltern haben nie gemeind ich sei etwas besonderes haben mich auch vor anderen leuten eher schlechter dargestellt und es verletzt mich tief das einige hier die meinung haben das sich verschiedene eltern die tasache der existenz dieser kinder zu nutze machen um ihre kinder als etwas besonderes zu sehen.

    ich bilde mir nichts auf mein wesen ein. Im gegenteil ich finde oft ich hätte versagt oder sei minderwertig.

    ich wollte dies nur mal gesagt haben.

    ich wünsche euch viel licht und liebe

    lilly
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen