1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kriegspropaganda in deutschen Medien!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Laws, 4. August 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.404
    Werbung:
    Das ist wirklich ein sehr gutes Interview. Am Anfang war ich etwas am Zweifeln, denn natürlich hat auch Assad Möglichkeiten Propaganda zu verbreiten. Aber er wirkt wirklich aufrichtig und v.a. ist das was er sagt absolut einleuchtend.

    Mit am aufschlussreichsten finde ich was er über die Sanktionen sagt - das die Bevölkerung getroffen wird. Und das erinnert an den Irak in den 90ern. Da gab es Hungertote wegen Sanktionen.

    Und was er auch sagt und ich absolut glaube: Jene, die gegen Assad demonstrierten wollten Reformen. Aber sie wollten keinen Krieg. Und die Darstellung in unseren Medien sind vollkommen verdreht und damit totale Propaganda.

    Sollte sich jeder angucken - von vorne bis hinten.
     
    Laws gefällt das.
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    20.287
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    @Condemn,

    woher soll ich wissen, dass diese interwie nicht gefakt ist? (sage nicht das es gefakt ist...ein zweifel besteht...oder du bist sicher?)

    shimon
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.404

    Es ist nicht so leicht zu erklären warum ich ziemlich sicher bin das es kein Fake ist. Er beschreibt ja seine persönliche Sicht und genau das sagt er auch an manchen Stellen. Er spricht z.B. darüber, dass durch die Sanktionen des Westens nicht die Eliten des Landes sondern das Volk getroffen wird und gibt sich selbst als Beispiel, beschreibt das er etwas für seinen Job brauchte (Arzt) und er das normalerweise innerhalb einer Woche bekommen würde. Aber: Durch die Sanktionen hat es über ein Jahr gebraucht bis er endlich bekam was er wollte.

    Seine Sicht auf Assad ist auch durchaus nicht einseitig. Er sagt an einer Stelle er sei kein Fan, verweist aber darauf, dass niemand der gegen Assad auf die Straße ging Krieg wollte. Er legt sehr großen Wert darauf dass Syrien säkular regiert wird/wurde, und er sagt auch selbst dass es Reformen braucht. Aber wie gesagt: Er macht einen sehr großen Unterschied zwischen jenen die demonstrierten und jenen die er Terroristen nennt. Und da beschreibt er ja auch sehr kenntnisreich die vielen Gruppen. Das geht ja weit über den IS hinaus.

    Es mag schon sein das er die Regierung zu positiv sieht, aber: Im Kontrast zu dem was in Syrien passiert kann sich doch nur jeder, und zwar wirklich jeder normale Bürger, die Ordnung zurückwünschen die es in Syrien ja gab. Denn in Syrien konnten auch Minderheiten leben. Auch das beschreibt er ja.

    Und vor allem: Er sagt vieles das bei uns in den Medien falsch dargestellt wird und wo er sowieso Recht hat. Man kann ja an der Berichterstattung selbst erkennen dass vieles nicht richtig sein kann was uns erzählt wird.

    Unterm Strich kann man sich nie sicher sein, aber er wirkt nicht wie jemand der gekauft ist. Vor allem muss man sich ja vor Augen halten, dass der Westen lieber Krieg in Syrien möchte als das Assad an der Macht bleibt. Und das zeigt einfach sehr viel. Denn dort wurde von Anfang an ein Umsturz angestrebt und Syrien wurde mit Terror-Söldnern überflutet und dann wurde behauptet das seien Freiheitskämpfer. Das ist ja auch etwas das er beschreibt. Er behauptet ja nicht es gäbe gar keine "freie syrische Armee". Er sagt nur dass deren Mannstärke so gering ist dass sie von den anderen echten Terror-Truppen absorbiert wurden. Die spielen in dem ganzen Krieg da unten gar keine Rolle. Und selbst unsere Medien schaffen es nicht mehr diese Lüge aufrecht zu erhalten.

    Wenn man wissen möchte was in Syrien abgeht, dann muss man sich vor Augen halten wie diese Katastrophen begannen. Und ich kann mich daran erinnern wie Assad in unseren Medien verhöhnt wurde weil er sagte er müsse Terroristen bekämpfen. Er würde genau das tun was auch der Westen tue. Aber es wurde so getan als sei er der Lügner. Dabei wurde Syrien mit diesen Banden infiltriert und das wurde vom Westen unterstützt - wird es heute noch. Aber heute werden die Lügen von damals schon wieder vergessen weil sie unhaltbar wurden, und auf einmal, siehe die Artikel in diesem Thread, fangen westliche Medien sogar an zu behaupten die Islamisten seien auf der Seite der Bevölkerung um weiter behaupten zu können Assad sei der Schlächter. Das ist doch nicht mal mehr logisch. Selbst Diktatoren schlachten doch nicht einfach die eigene Bevölkerung ab. Und Assad war nie der irre Despot als der er dargestellt wurde. Syrien war anderen arabischen Ländern weit voraus und Assad viel liberale als seine "Kollegen". Der war auch nie machtgeil. Das ist nen Zahnarzt der eher durch Zufall an den Job kam den er eigentlich gar nicht wollte.

    Aber uns wurde mal wieder ein Hitler-mäßiges Bild präsentiert, das in vielerlei Hinsicht schlecht zu dem Zahnarzt Assad passen will, um dann einen Krieg zu rechtfertigen. Und dabei geht es nicht mal direkt um Syrien. Es geht wohl v.a. um den Iran. Der Iran soll isoliert und geschwächt werden.
     
    DeeCee gefällt das.
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.404
    Auch ein gutes Beispiel:

    KAMPF UM ALEPPO
    Rebellen durchbrechen Belagerung

    http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/aleppo-wende-47186870.bild.html


    Vor allem dieser Satz ist der reine Hohn:

    "Das syrische Staatsfernsehen berichtete von einer Gegenoffensive der Regierungstruppe in der Gegend und davon, dass Dutzende „Terroristen“ getötet worden seien. So bezeichnet das Regime von Präsident Baschar al-Assad die Aufständischen."

    Der Begriff Terroristen wird also in Anführungs-Striche gesetzt und noch hinzugefügt, dass die "Rebellen" ja so vom Staatsfernsehen bezeichnet werden - Implikation ist natürlich: Das Staats-TV lügt und betreibt damit Propaganda.

    Die Bild benutzt den Begriff "Rebellen" ganze 13 mal im Artikel obwohl es v.a. islamistische Gruppierungen sind die auch und v.a. der Westen normalerweise als Terroristen bezeichnet.

    Und Spiegel-Online sprach ja, wie @Laws zeigte, sogar offen von "Islamisten als letzte Rettung der Bevölkerung":

    "Die Islamisten sind Aleppos letzte Hoffnung"
    http://www.spiegel.de/politik/ausla...n-sind-aleppos-letzte-hoffnung-a-1105806.html



    Da haben wir also zwei Blätter die beide auf der Seite der Islamisten sind. Warum? Weil sie gegen Assad sind.

    Sie wissen nur nicht so genau wie sie ihre Lügen in Worte kleiden sollen.



    Und das ist so eine erbärmliche Show die unsere Medien da abziehen. Mehr Heuchelei geht kaum noch. Sie trommeln seit 9/11 für einen Krieg nach dem anderen und je nach Interessenlage gehts gegen Terroristen oder das jeweilige Regime und je nach Interessenlage sind werden dann auch schon mal Zivilisten zu Terroristen und Terroristen zu Freiheitskämpfern erklärt. Und die Mehrheit scheint den Müll noch zu fressen, aber ich vermute es fällt dann doch langsam auf.
     
    DeeCee und Laws gefällt das.
  5. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    13.311
    Kannte diesen Bericht nicht. So spannend, dass ich sogar vergaß zu rauchen.

    Danke fürs Einstellen und Wikibu werd ich jetzt öfters nutzen (total geil!).

    (y)(y)(y)
     
  6. ping

    ping Guest

    Werbung:
    Jeder, wie er mag.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    20.287
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    @Condemn,

    wenn du schon den zahnarzs assad bemühst.... was sollen wir von kunsmaler hitler annehemen? sein horoskop ist so "harmlos" wie es nur geht - und war er deswegen kein massenmörder?

    meistens lieget die "wahrheit" in der mitte...villeicht ist assad ein bischen massenmörde und ein bischen zahnarzt - wer weiss das so genau?

    wir rätseln - aber wir wissen nichts...und ob wir es je genau erfahren werden ist sehr fraglich...

    shimon
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.404
    Deine Vergleiche sind bescheuert. Würde ich das bringen könnte es mir locker passieren dass Du mir Relativierung vorwirfst weil ich Assad mit Hitler vergleiche.

    Und so oder so: Mich nervt es wirklich extrem wenn Du aus einem längeren Post ein einziges Detail rausnimmst, meine Erwähnung das Assad nen Zahnarzt ist, um daraus wieder irgendwelchen Bullshit zu stricken um mir mit Hitler zu kommen. Ich sagte weit mehr über Assad. Und wir beide wissen, dass der nicht Millionen Menschen auf dem Gewissen hat und auch keinen Massenmord an Juden oder sonstigen Volksgruppen plant.

    Vielmehr ist es so, dass Syrien eines der wenigen muslimischen Ländern war in denen andere Religionsgruppen leben konnten und es war Assad der Syrien in eine liberalere Richtung führte. Es gibt zwar gleichzeitig wenig Grund um Assad zum Helden zu machen. Er ist sicher kein Demokrat und wohl auch kein all zu großer Menschenfreund und er nimmt, wie wohl alle Herrscher (auch jene der demokratischen West-Länder) wenig Rücksicht auf Zivilisten. Aber wenn Du ihn mit Hitler vergleichen willst, dann ist das Dein Ding und nicht meins.
     
    Laws gefällt das.
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.404
    Noch ein interessantes Beispiel:

    BRITISCHES GEHEIMPAPIER WARNT
    Gegen Putins Armee hätten wir keine Chance

    Experten sehen Ukraine als Testgebiet für „neue Methoden der Kriegsführung“

    Bei Großbritanniens Armee herrscht Alarmstimmung. Ein Geheimpapier dokumentiert, dass die Kommandeure für den Fall eines Krieges gegen Russland von einer verheerenden Niederlage ausgehen.

    Die Zeitung „The Times“, der das Schriftstück („offiziell-sensibel“) vorliegt, berichtet: (...)

    http://www.bild.de/politik/ausland/wladimir-putin/warnung-vor-russland-47243544.bild.html


    Was sagt das dem Leser?

    • Britische Armee in "Alarmstimmung"
    • "Experten" sehen Russland als so kriegslüstern, das er in der Ukraine testet
    • Und "wir" hätten keine Chance


    Aber: Wie geheim kann so ein Papier eigentlich sein wenn es der Times vorliegt? Und die Times sagt nur "leaked report", ohne irgendwie weiter darauf einzugehen.

    Meiner Ansicht nach ist das 1A westliche Propaganda und voll auf Linie mit dem ganzen Anti-Russland-Geschreibsel das wir seit Jahren abkriegen.
     
    Laws gefällt das.
  10. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.167
    Werbung:
    Es geht auch direkter!

    Der Westen muss Putin jetzt endlich stoppen

    Seit Längerem schon sind russische Truppenbewegungen an der ukrainischen Grenze im Gange. Putin könnte planen, den Westen zu überrumpeln, solange dieser abgelenkt ist. Das wäre nicht das erste Mal.

    Der Westen muss aus seinem Wahn erwachen


    Der Westen hat Putins kriegerischen Untaten und seiner erpresserischen Gewaltpolitik bislang keinen nennenswerten Widerstand entgegengesetzt, zur Fortsetzung seines kriegsverbrecherischen Vorgehens in Syrien hat er ihn zuletzt sogar mehr oder weniger offen ermutigt. Der türkische Präsident Erdogan, der es gewagt hatte, durch Abschuss eines russischen Kampfjets über türkischem Territorium ein solches deutliches Stopp-Zeichen zu setzen, ist soeben im Kreml vor dem großen Kriegsherren zu Kreuze gekrochen. Warum also sollte Putin nicht so weitermachen?

    http://www.welt.de/politik/article157605794/Der-Westen-muss-Putin-jetzt-endlich-stoppen.html

    Was für eine unfassbare Kriegshetze! Widerlicher geht es nicht mehr.
     
    Condemn gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden