1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kreuz vor Augen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Liebchen, 9. März 2005.

  1. Liebchen

    Liebchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    An was denkt ihr wenn ihr ein Kreuz vor Augen habt?

    Für mich ist es immer ein Lichtblick, est ist wie eine verbindung zu einer anderen Welt. Mein Glücksbringer ist auch ein Kreuz den ich von einem wichtigen Menschen geschenkt bekommen habe. Aber das ist unabhängig dafür das es für mich Glück bringt!

    Ich persöhnlich mag das auch gar nicht leiden, wenn an einem Kreuz Jesus hängt, ist zwar nur Symbolisch...
    aber wir menschen haben ihn doch umgebracht, nur weil Jesus dranhägt ist noch nicht gesagt das er uns dafür vergibt! :guru:

    Meine Meinung!

    Liebe Grüße

    Liebchen
     
  2. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Ich hab da sehr gemischte Gefühle...

    Für mich persönlich ist das Kreuz einerseits kein Symbol für Erlösung, sondern eher für die Tendenz der Menschen, zu töten, was wahr ist.
    Andererseits sehe ich darin die ständige Symbolik für das Missverständnis der paulistischen Namenschristen.
    Letztlich tut es mir weh, weil es immer wieder verdeutlicht, wie unendlich grausam Menschen sein können. Alles mit so Gründe, warum ich mir ganz sicher keines um den Hals hängen würde - andererseits, in meiner Wohnung hängt durchaus eines - direkt neben einem wunderschönen Buddhabild und anderen geistigen Lehrern, die ich sehr verehre.

    Ich habe es akzeptieren gelernt, weil ich gelernt habe, dass es gar keinen Sinn macht, auf Protest zu gehen - das macht die Dinge nur schlimmer.

    Scheint eben allgemein ein Thema für mich zu sein, denn seit ich in´s Rheinlad gezogen bin, werde ich von meterhohen Kreuzen förmlich umzingelt :) Ich nehm´s einfach hin....auch die Nönnekens, die da nie weit entfernt sind..

    Der einzige Horror, den ich da noch habe, ist der, dass das Schulamt irgendwann doch noch mal auf die wenig glorreiche Idee käme, mich wieder zu aktivieren und ich dann in so einer Nönnekesschule landen würde - denn DAS würde ich nicht akzeptieren!!! So!!


    Lieben Gruß,
    RitaMaria
     
  3. Astroharry

    Astroharry Guest

    ich finde Du hast recht. Es geht mir ebenso. Ich empfinde Respekt beim Anblick eines Kreuzes.
    Es ist ein edles und immerwährendes Geschenk das die edelsten Empfindungen beherrbergen kann, wenn man dazu positiv eingestellt ist.
    Dass Du Jesus nicht drauf sehen mußt ist auch richtig, denn es ist sein Symbol.
    Jesus ist nichts materielles, es strahl automatisch von seinem Symbol aus, auf den Träger und auf die, die es sehen.
    Es gibt aber auch Menschen, die aufgrund ihrer Erziehung negative Empfindungen damit verbinden. Das muss nan eben so akzeptieren, denn über Gefühle kann man nicht streiten.

    Lieben Gruß
    Willibald
     
  4. Astroharry

    Astroharry Guest

    Jesus muß uns nicht vergeben. Es ist seine Aufgabe, in die Welt hinabzusteigen und wieder zurückzukehren.

    Gruß willibald
     
  5. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Unser aller Aufgabe, Willibald!!!

    Lieben Gruß,
    RitaMaria
     
  6. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Werbung:
    Eine sehr interessante Deutung des Kreuzes aus dem Voodoo-Glauben:
    Die horizontale Linie ist unsere materielle Welt, die vertikale die metaphysische; da beide sich kreuzen, können manche Wesen (Loas, Ahnen, Geister, Menschen in Ekstase) zwischen beiden Welten pendeln.
    Deshalb hatten die Voodooanhänger nie Probleme mit dem Kreuz und die christlichen Priester damals dachten, sie wären besonders fromm. :)
     
  7. Galahad

    Galahad Guest

     
  8. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Mit Blümchen im Haar, einer verstimmten Gitarre und Hosianna singend

    lg
     
  9. Gillian

    Gillian Guest

    Ich rufe euch zur Ordnung meine Herren!
    Lasst ihr es nicht an Respekt fehlen? :nono:

    Gillian :rolleyes:
     
  10. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:
    Hi Gillian,
    OK. Ein war sicher ein Weiser ...Mann...
    Aber irgendwoher muss das doch gekommen sein :rolleyes: (finde keinen Smilie mit Tröte)

    liebe grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen