1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kreisrunder Haarausfall

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von mainsun, 10. Mai 2007.

  1. mainsun

    mainsun Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Werbung:
    Hallo!
    Meine Tochter ist 7 und hat seit ein paar Wochen den kreisrunden Haarausfall.
    Ich möchte ihr keine Cortisoncreme auftragen und deswegen möchte ich euch fragen, ob jemand Erfahrung mit dieser Krankheit hat und uns ein paar Tipps geben kann? :confused:
    Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar!
    Herzliche Grüße,
    Sanny
     
  2. papacha

    papacha Guest

    Hallo mainsun,

    mein 13-jähriger Neffe hat es auch und ist besser geworden, aber sobald er sich "seelisch" nicht so gut fühlt, tritt es wieder verstärkt auf. Er verlor sogar die Augenbrauen. Es war schon eine zeitlang ganz verschwunden.

    Ich werde mal mit meiner Schwester telefonieren und sie fragen, was sie alles durchprobiert haben.

    Ich weiß nur, dass er zuletzt ultraviolette Strahlungen und eine Tinktur(kein Kortison) bekam, bevor es besser wurde........sie war immer wieder mit ihm in einer Universitäts-Haut-Klinik, in ambulanter Behandlung.

    Aber spätestens morgen weiß ich mehr, werde es Dir dann berichten, was sie mir alles erzählt

    Achso: was mir jetzt noch einfällt, Ihr Sohn wurde immer unheimlich gehänselt deswegen, sogar ein lehrer nannte ihn mal "Mönch"......da besuchte sie mit ihm eine Selbsthilfegruppe.
     
  3. mainsun

    mainsun Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Danke schön Papacha!
    Zu der Meldung von dem Lehrer möchte ich mich hier lieber nicht äußern....Pädagogen :nudelwalk
    lg Sanny
     
  4. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sanny,
    die Volksmedizin empfiehlt als bewährte Hausmittel Zwiebelmassage und Biermassage. Nach je 15 Minuten Massage wäscht man die Haare mit einem neutralen Shampoo. Ebenfalls wird Haarwäsche mit Australischem Teebaumöl (ein paar Tropfen ins Shampoo) empfohlen.

    http://www.sensitiv.de/ (Alopezia areata)
    Hier wird unter "Aromatherapie" über eine britische Studie berichtet, die sehr gut verlaufen ist. Dabei hat man ebenfalls pflanzliche Extrakte verwendet, u.a. Thymianöl. Ansonsten ist diese Seite sehr informativ zum Thema.

    Die Neuraltherapie quaddelt örtlich mit Procain oder sucht Störfelder vor allem
    in Zähnen, Mandeln und Nasennebenhöhlen. Die Neuraltherapeuten sagen, daß man eine Störfeldkrankheit nicht anders als durch Beseitigung des Störfeldes heilen kann.

    Ich würde es zuerst mit einer Zwiebelmassage versuchen. Einfach eine Zwiebel halbieren und mit einer Hälfte die Kopfhaut massieren. Nach etwa 15 Minuten Haare mit einem milden Shampoo waschen.

    Gute Besserung!
    Otto
    :schaf:
     
  5. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ganzheitlich gesehen kann man auf verschiedene Weisen das Problem angehen.
    Empfehlenswert ist sicherlich eine Darmsanierung, wenn der Darm ok ist wachsen oft auch die Haare wieder.
    Über eine Schwermetallbelastung sollte man nachdenken und diese auch ausschließen lassen. Testen mit EAV oder Kinesiologisch. Für den Fall, das die Mutter während der Schwangerschaft Amalgam - Plomben hatte ist eine Belastung wahrscheinlich.
    Gute Erfolge habe ich auch schon mit Schüssler Salzen gesehen und an die klassische Homöopathie ist zu denken. Hier empfiehlt es sich einen entsprechenden Therapeuten aufzusuchen.
    Gruß Aniere
     
  6. papacha

    papacha Guest

    Werbung:
    Hallo mainsun,

    dauerte jetzt einige tage, da meine Schwester erstmal Zeit brauchte mir die Behandlung aufzuschreiben.

    hatte mich geirrt nicht nach der Tinktur und der Bestrahlung wurde es besser, sondern nach der Behandlung mit Schüssler salzen.

    Da ihr Sohn wirklich stark betroffen war, empfahl der Heilpraktiker die Behandlung mit mehreren Schüssler Salzen.

    Schüssler Salze Nr.5 Kalium phosphoricum D 6
    3x täglich 2 Tabl. im Munde zergehen lassen.

    Schüssler-Salze Nr.11 Silicea D 6
    3x täglich 2 Tabl.

    Schüssler Salze Nr.1 Calcium fluoratum D 12
    3x täglich 2 Tabl.

    Schüssler-Salze Nr. 21 Zincum chloratum D6 (Ergänzungsmittel um das haar zu kräftigen)
    3x täglich 2 Tabl.

    Salbe Nr.5 Kalium phosphoricum, die salbe soll wegen ihres fettgehalts, am besten nur abends vor dem schlafengehen aufgetragen werden, damit sie über Nacht wirken kann.

    ......eine Eigenbluttherapie wurde auch noch gemacht.

    ich wünsche Euch alles gute..........Manu:liebe1:
     
  7. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Mainsun!

    Von der Organsprache her könnte ein kreisrunder Haarausfall bedeuten, dass Dein Kind eine Trennung von jemanden erlitten hat, der/die sie an dieser Stelle oft gestreichelt hat (Oma z.B.).

    Muss natürlich nicht sein, ist nur eine Möglichkeit von vielen.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  8. mainsun

    mainsun Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Vielen Dank an alle! Ich werde diverse Sachen ausprobieren!!!

    Liebe Reinfriede,
    deine Zeilen haben mich besonders bewegt, da mein Mann und ich uns vor einiger Zeit getrennt haben. Hm, ja da könnte ein Zusammenhang sein! Werde dem nachgehen!

    Herzliche Grüße,
    Sanny
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Sanny!

    WENN das die Ursache ist, kannst Du und Dein Mann (zusätzlich zum psychischen Aufarbeiten) sehr viel für ein schnelles Nachwachsen der Haare tun: Die Stellen viel und oft streicheln - das bewirkt "Heilung"....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. papacha

    papacha Guest

    Werbung:
    Hallo reinfriede,

    auch ich finde diesen Möglichkeit nicht abwegig:liebe1: , da es bei meinem Neffen anfing, als er seinen Opa väterlicherseits, an dem er sehr hing, verloren hatte. Werde meiner Schwester diese Möglichkeit mal mitteilen.

    :danke: :liebe1:

    Alles Liebe.....manuela:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen