1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krebs total confused

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gshin, 9. November 2010.

  1. Gshin

    Gshin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hi ich bin neu hier in diesem Forum ich hoffe dieser Beitrag landet in der richtigen Ecke.

    Ich habe ein Problem das ich einfach nicht loswerde. Ich habe mich nie von sowas wie Mystik, Sternzeichen oder sonstwas beeindrucken lassen, fällt mir als Naturwissenschaftler schwer ^^.

    Vor einem Jahre traf ich übers Inet eine Frau war sofort total verknallt und völlig fertig mit der Welt. Ich beendete die meine Partnerschaft und dachte mir verdammt du solltest endlich mal deinem Herzen folgen. Es gab dann Gründe das erstmal doch nicht zu tun und ich versuche seit Monaten das aus dem Kopf zu schlagen...

    Naja und vor einigen Tagen habe ich was gelesen was meine Lebens und Leidensgeschichten der letzten 10 Jahre irgendwie naja Beschreibt... Sternzeichen KREBS anscheinend das am schwierigsten zu lebende Sternzeichen...

    Wie gesagt ich bin Wissenschaftler ich wehre mich mit Geisteskräften gegen diese Dinge, aber alle Veränderungen die man je angestrebt hat, scheinen durch iwie krebstypische torpediert worden zu sein. Von wegen leben in der Vergangenheit und sowas, nach Beschreibungen sollen mir diese Erinnerungen Kraft geben aber sie reiben mich auf, loslassen kann ich sie aber nicht.

    Ebenso kann ich diese inet Frau nicht gehen lassen egal was ich tue. Irgendetwas tief drinnen lässt es nicht zu.

    Hab weiter gelesen Sie ist Löwe scheint auch noch super zu passen... Naja Sie hin Sie her, es kann doch nicht sein dass man als Krebs dazu verdammt sein soll eine iwie depressiv orientiertes Leben zu führen oO

    Gibt es hier andere Krebse die mir was hilfreiches sagen können oder ähnliches erlebt haben?

    Gibt es ein Wundermittel (mir egal wie das funktionieren soll), dass einen ausgleicht? Ein Stein in der Hosentasche ein Knoten in einem blauen Taschentuch, whatever..

    Vielen Dank für Eure Zeit
     
  2. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Witzig.Ich habe gerade erst mit jemanden über Sternzeichen gesprochen. Als ich sagt dass ich krebs ascendent bin meinte sie (weil sie es wohl spürte) er mache mir noch zu schaffen...oder?
    Und sie sagte sie kennt viele Krebse die es sich nicht leicht machen.

    Ich hab auch noch den mond on krebs und die vergangenheit hat mich auch immer begleitet. Auch in träumen sehr stark. Aber behindett hat es mich nicht wirklich.
    Irgendwann schliesst man frieden damit.

    Kenne allerdings ein Krebs der dagarnicht so ist und sogar eher in der zukunft lebt. Hat den mond auch in nem luftzeichen.

    Wo hast du den mond stehen?
     
  3. Gshin

    Gshin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2010
    Beiträge:
    5
    du fragst Sachen ^^ ich habe keine Ahnung wo mein Mond steht. Wahrscheinlich in der Gefühlsbetontesten Ecke...

    Schwer zu verdauen dass ein Sternzeichen tatsächlich etwas aussagen können könnte...

    Das in der Zukunft leben versuche ich zu erzwingen aber iwie landet man in schwachen Momenten von denen ich im Moment leider viele habe immer wieder in Erinnerungen...

    Welche anscheinend dann völlig zufällig mit emotionalen Dingen behaftet werden, in der einen Stunde ist etwas von einer Seite aus betrachtet super in der nächsten niederschmetternd.

    Ich hatte sowas immer, nur nach dem letzten Jahr bin ich wohl seelisch echt gerade nicht so auf der Höhe, ist gerade echt anstrengend. Und verdammt jeder Krebs den ich kenne ist genauso, bestes Bsp mein Vater.
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.058
    Hallo Gshin,

    herzlich Willkommen. :)

    Och, das würde ich so nicht sagen. Jedes Tierkreiszeichen hat seine positiven Entsprechungen aber natürlich auch die herausfordernden Aspekte des Zeichens.
    Was überwiegt und welcher Art die Herausforderungen sein könnten, darüber kann nur das ganze Horoskop Auskunft geben.
    Generell kann gesagt werden, dass beim Wasserzeichen Krebs, die emotionale Seite im Vordergrund steht und das macht sehr verletzlich.

    Das kann m.E. nicht alles am Zeichen Krebs festgemacht werden.
    Die Astrologie besteht ja nicht nur aus dem Sonnenzeichen. Probleme ergeben sich oft dann, wenn es im Horoskop Widersprüche gibt.

    Der Satz hört sich nach einem Plutothema an.

    Natürlich nicht, es gibt auch Krebse, denen gehts gut.:D
    Wie gesagt, nur aufgrund des Sonnenzeichens, können keine Aussagen gemacht werden, das wäre viel zu allgemein.

    lg
    Gabi
     
  5. Gshin

    Gshin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2010
    Beiträge:
    5
    Danke Gabi

    Wie gesagt ich bin nicht bewandert in solchen dingen, woran kann ich die Übrigen Informationen für etwas Aussagekräftigeres ausrechnen? Oder gibt es Tabellen usw für sowas?

    Da scheint es was zu geben was Dinge über mich sagen kann die vllt wichtig sind für mich und ich habe keine Ahnung wo ich an die Informationen kommen geschweige denn was ich alles an Daten brauche um das ganze vllst betrachten zu können.
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.058
    Werbung:
    Hallo Gshin,

    für ein Horoskop braucht man das Geb.-Datum, die Geburtszeit und den Geb.-Ort.
    Bei Astro.com kannst du dir kostenlos eine Grafik erstellen und dort gibt es auch Texte zu den einzelnen Horoskopfaktoren.
    Du kannst auch gern deine Daten hier angeben, dann kann ich dir deine Horoskop-Grafik hier einstellen und vielleicht bekommst du dann weitere Anregungen zu deinem Horoskop.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Altis

    Altis Guest

    Versuchs mal hiermit w ww.astroschmid.ch/zodiak.htm

    Wie Gabi schon geschrieben hatt läßt Krebs erstmal vermuten, das man emotional etwas verletzbar ist.

    Dazu zieht "man" sich gerne in seine eigenen 4 Wände zurück und fühlt sich dort meist am wohlsten.

    So, mehr "pauschalisieren" möcht ich jetzt erstmal nicht. Dazu weiß ich nix über deine sonstigen Konstellationen.

    Ich hab nen Krebs Aszendent (Sternzeichen Skorpion) und kann nur sagen mir hatt die "Astrologie" sehr geholfen zu erkennen wer ich bin.
    Das kann man zwar vermute ich auch erreichen, wenn man sich selbst genau beobachtet (was mag ich, was nicht, wo fühle ich mich wohl, in welcher Situation nicht). Wenn man aber emotional etwas aufgewühlt ist (und dazu gesellschaftlich stark angepasst) , gehts oft leicher über die interlektuelle Schiene (in dem Fall die Astrologie).

    Bin selber noch Laie in der Materie
    Viel Spaß :D
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Gshin,

    ich bin selber Krebs. Hier mal ein Text, den ich mal geschrieben hab.

    Erstmal der Mensch mit ner Wassersonne allgemein:

    In der Realität des Wassermenschen geht es nicht um reale greifbare Tatsachen, die mit dem Auge sichtbar sind, sondern hier geht es um seelische Realitäten, Gefühlsrealitäten, die man mit dem bloßen Auge nicht sofort sehen kann, sondern die sich auf einer subtileren Ebene befinden, die man nur spüren, fühlen kann. Der Wassermensch ist jemand, der seelisch lebt; man könnte ihn auch als reinen Flüssigkeitsmenschen bezeichnen. Diesen Zustand kann man vergleichen mit dem nächtlichen Traumleben, in der der Träumende ebenso nur seelisch lebt, passiv sich hingibt und keinen aktiven eingreifenden Einfluss auf die Dinge hat. Das Gedankenleben ist hier wesentlich reduziert und hört auf, nach den Gesetzen der strengen Logik zu funktionieren. Dafür gewinnen alle Erinnerungen sofort plastische Traumwirklichkeit und stellen sich in Form von allerlei symbolischen Bildern und Gestalten dar.
    Dem Wässrigen ist ausserdem eine Wunschnatur zu eigen, und es kann manchmal vorkommen, dass er das Gefühl hat, seinen “Traumschicksalen” von einer unsichtbaren Warte aus zuzuschauen. Ihm fehlt in gewisser Weise die Identität eines wollenden, sowie eines körperlichen Ich, und das Wunschleben übernimmt die Führung. Wo Wünsche sind, muss man mit ihrer Nichterfüllung rechnen, und somit ist dem Wassermenschen eine Furchtsamkeit im seelischen Leben zu eigen. Hoffen und verzweifeln sind im seelischen Leben wie freie Atmung und Atemnot im physischen Leben. So entsteht ein periodischer Wechsel von Seelenbefriedigung und Seelennot. So wie der physische Leib materielle Nahrung aufnehmen muss aus der Umwelt, so bedarf auch der Seelenleib einer Art Seelennahrung – und diese Nahrung kann er nur ziehen aus der seelischen Umwelt, die für ihn zunächst der lebendige Mitmensch bildet. Die Luft, die er atmet, die Nahrung, die er aufnimmt, gewinnt er allein aus seiner seelischen Beziehung zum Anderen. Es ergibt sich hier eine seelische Abhängigkeit vom Du, ein Angewiesensein auf den anderen Menschen. Dieses Du ist allerdings hier auch nur seelenhaft vorhanden, wie er selbst, sozusagen seines physischen Leibes beraubt, so dass Äusserlichkeiten völlig unwichtig werden. Äussere Merkmale spielen eine untergeordnete Rolle gegenüber dem Interesse an einem gegenseitigen Seelenverhältnis des Miteinander, des Sichverstehens durch geteilte Freude und geteiltes Leid.
    Da der Wassertypus in einer Art Traumwirklichkeit lebt und die Realität eher scheut, flieht er auch jegliche Vollendung, die dem Erdprinzip zugeordnet ist, denn diese würde gleichbedeutend mit dem Erwachen aus seinem Lebenstraum sein, das Ende seiner romantischen Märchenwelt. Der Phantasie wird demnach ein vorragender Anteil eingeräumt und kann in extremen Fällen bis zur völligen Desorientierung in der physischen Welt führen.

    Krebs:

    Der seelische Leib des Krebses liegt in seinem Empfinden in völliger Nacktheit da. Es fehlt ihm also der körperliche Schutz, der für den Erdmenschen, wie zB dem Gegenzeichen Steinbock, selbstverständlich ist. Diese Schutzlosigkeit kann die Gestalt einer ausgesprochenen Lebensfurcht annehmen. Daher beginnt der Krebsmensch bald, nach allerlei Hilfen zu suchen, die vorrangig darin bestehen sollen, eine Hülle zu finden, die seiner Nacktheit Kleid werde. Diese Hülle ist meist die ihm entgegengebrachte Sympathie der anderen Menschen. Es beginnt sich schon im frühesten Alter ein Gespür dafür zu entwickeln, welche Menschen ihm feindlich und welche ihm freundlich gesinnt sind. Die ersteren flieht er, die letzteren sucht er. Es ergibt sich aus dieser Veranlagung ein besonderes Bedürfnis nach Zärtlichkeit und Nähe.
    Aus der Furchtsamkeit und dem daraus resultierenden Schutzbedürfnis kann sich in späteren Jahren ein regelrechtes Werben um Aufmerksamkeit und Zuneigung entwickeln, um sich Sympathien zu sichern. Dieses Werben ist aber nicht plakativ und aktiv, sondern geschieht dadurch, dass er Menschen zu sich kommen lässt und von ihnen nur diejenigen behält, denen er etwas zu geben hat, um sie so durch ihre Dankbarkeit an sich zu binden. Diese Menschen sollen die Schutzhülle sein, die seinen nackten Seelenleib behütet. Daher kommt auch die bemutternde Natur des Krebses. Er umgibt sich lieber mit Menschen, die unter ihm stehen, die ihm irgendwie unterlegen sind, im Vergleich zum Steinbock, der sich vorzugsweise mit höhergestellten Menschen umgibt.
    Dieses Verhalten zum Zwecke des angestrebten Selbstschutzes bildet einen wesentlichen Bestandteil der Lebensdiplomatie, was sich allerdings bis hin zu einer Gefühlstyrannei entwickeln kann, mit der er die Menschen, mit denen er sich umgeben hat, mehr oder weniger belastet, um sich selbst von seinen Gefühlen und Stimmungen zu befreien.
    Der Krebs ist auch der geborene “Tagträumer”, der sich in seine Phantasie flüchtet, um den Misshelligkeiten der Realität zu entgehen und sie nicht ertragen zu müssen. In diesen Tagträumen fliessen ihm mit Leichtigkeit all die Erfolge zu, die sich sein Gegenzeichen Steinbock in mühsamer Arbeit erst erkämpfen muss.
    Diese Beschreibungen betreffen den niedrig entwickelten Krebstypus, der seinen Gefühlsegoismus und die daraus entstehende Gefühlstyrannei noch nicht erkannt hat. Der höher entwickelte Krebsmensch unterscheidet sich dadurch, dass er seine Feinfühligkeit und Verletzlichkeit zum Heile der anderen verwertet. Er ist sozusagen der seelische Vorhof für alle die Kräfte, die verantwortungsbewusst in der äusseren Welt durch die Tat des Menschen wirksam werden sollen. Durch ihn sollen dieser Tat alle Momente genommen werden, die das seelische Gut schädigen könnten. Der höherentwickelte Krebs ist dann wie ein Schutzpatron der Hilfsbedürftigen und Schwachen zu sehen, dessen Hauptberuf darin besteht, Seelenleid zu mildern, zu trösten, den Entmutigten Mut einzuflößen, den Verzweifelnden Hoffnung und den seelisch Verhungernden Nahrung zukommen zu lassen.


    Vielleicht hilft dir das zu etwas mehr Verständnis, wer du bist.

    LG Annie
     
  9. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    mein wg-kollege ist krebs/krebs,.....schauspielstudent......also. eher extroveriert.....
    den aszendenten nicht vergessen!!!
     
  10. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Werbung:
    Wow das waren super Ausführungen von Annie und Gabi und auch wirklich zutreffend.

    Ich bin auch Krebs und ich würde sterben wenn ich mich nur für die "Blattschneiderameisen" oder so interessiert hätte.

    Der Kosmos und das Ur-Wissen faszinieren und interessieren mich einfach extrem.

    Es ist so , dass jede Person ein "Sternzeichenmix" ist, wir sind ja alle individuelle Persönlichkeiten.

    Ich habe Uranus in 4 also im Krebshaus und vertrage es zum Beispiel nicht , wenn mir zuhause Vorschriften gemacht werden.

    Da möchte ich tun und lassen können was und mit wem ich will. :thumbup:
    Also nicht nur Hände halten :zauberer1

    Jede Seele geht eben ihren Weg.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen