1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krebs - Ich bin so hilflos...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Antonia, 23. Mai 2011.

  1. Antonia

    Antonia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo alle zusammen,



    ich habe mich auf diesem Forum angemeldet, da mich ein schlimmes Ereignis dazu gebracht hat, wieder an meine alten Kräfte zu glauben...

    ... schon als Kind habe ich oft mit meiner Mutter Gläserrücken gemacht, mit ziemlichen Erfolg. Auch eine Rückführung hat sie mit mir gemacht, ein erschreckendes aber spannendes Ereignis. Später hab ich das alles als Spinnerei abgetan, doch heute blicke ich etwas aufgeschlossener zurück.

    Ich weiß, dass ich eine sehr besondere Energie in mir habe, ich habe mich bloß nie so sehr darum bemüht, sie aktiv zu nutzen, war lange Zeit eben sehr der Esoterik abgeneigt. Nun will ich sie aber wieder nutzen. Nur weiß ich nicht, wie.


    Der Mann, den ich liebe, hat Krebs. Mir ist, als hätte man mir das schönste Geschenk auf Erden gemacht um es mir danach wieder aus den Händen zu reißen: Aber ich lasse mir das nun nicht nehmen. Ich muss etwas tun, ich will ihn gesundlieben aber bei all dem Lieben eines so kranken Mannes, wird mir derart schwer um's Herz, dass es mir die Energie raubt...


    Ich wäre für eure Hilfe, sehr, sehr dankbar. Vielleicht habt ihr Erfahrungen in der Heilung oder Besserung dieser schlimmen Krankheit. Er ist ein so starker, zuversichtlicher, wilder Mensch - und nun muss ich mit ansehen, wie er immer stiller wird, Angst hat. Ich will ihm helfen.


    Mit den liebsten Grüßen,



    Antonia
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Hi Antonia,

    gesundlieben geht nicht! Du kannst ihn nur unterstützen in seinem eigenen Heilungsprozess.
    Ich kann zwar verstehen das Du aus dem Ohnmachtsgefühl heraus nach einer besonderen Energie greifst die Du in Dir vermutest aber ihn damit heilen zu wollen ist ein Trugschluß.
    Schaut Euch ergänzend zur Schulmedizin nach alternativen Behandlungsmethoden um. Redet offen miteinander über die jeweiligen Ängste die auftauchen. Überfordere Dich nicht!
    Suche Dir eine Angehörigenselbsthilfegruppe oder ein spezielles Forum über Google.

    http://www.krebsinformationsdienst.de/leben/krankheitsverarbeitung/angehoerige.php

    http://www.krebsforum-fuer-angehoerige.de/forum/hmportal.php

    Alles Gute für Euch EWK
     
  3. Abandonero

    Abandonero Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    61
    Wenn es dir ernst ist, lass dich nicht auf das ein, was sich Esoterik schimpft, sondern suche in dir selbst nach der Antwort. Die esoterische Szene strotzt vor Betrügern und Psychotikern. Von ihr kannst du nichts erwarten als warme, wolkige Worte und, wenn du Pech hast, dicke Rechnungen.

    Wenn dieser Mann an ein Jenseits glaubt, dann bestärke ihn in seiner Zuversicht, dass der Tod nicht das Ende sei, und geh davon aus, dass ihr euch wieder begegnen werdet.

    Gesund lieben kannst du ihn wahrscheinlich nicht. Nicht einmal trösten. Versuche bitte, die verbleibende Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten, und hoffe auf ein Wiedersehen nach dem Tod. Mehr kannst du nicht tun, eventuelle Kräfte hin oder her. Wunderheilungen sind nicht unmöglich, aber extrem selten.

    Und davon abgesehen: Nur weil jemand Krebs hat, ist er noch lange nicht todgeweiht. Was für ein Krebs ist es, und in welchem Stadium befindet er sich? Beispiel: Lungenkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs verlaufen nicht immer, aber in der Regel tödlich. Darmkrebs ist sehr gefährlich und kann das Leben stark behindern, falls er es nicht auslöscht. Prostatakrebs und vor allem Hodenkrebs sind relativ gut behandelbar und kündigen nicht unbedingt den Tod an. Und generell gilt, auch bei besonders tödlichen Krebsen: je früher entdeckt, desto besser die Überlebenschance.

    Was immer er auch hat: Er ist der Kranke, nicht du. Mach ihm das Leben so angenehm wie möglich und sei zuversichtlich bis zum Schluss. Und gib ihm das Gefühl, geliebt und gebraucht zu werden. Wer sehr am Leben hängt, kämpft stärker gegen tödliche Krankheiten.

    Aber finde dich nach Möglichkeit mit den schwersten Konsequenzen ab. Wirf ihm keinesfalls seine Krankheit vor, male ihm nicht aus, wie schlecht es dir gehen würde, müsste er sterben. Dadurch würdest du nur sinnlos Schuldgefühle in ihm erwecken.

    Lebt das Leben bis zur Neige, werft euch nicht schmerzhaften Gedanken zum Fraß vor. Ihr könnt nicht mehr tun, als genießen, was euch bleibt.

    Ich weiß, dass das so gut wie unmöglich ist, wenn geliebte Menschen zu sterben drohen. Aber bereits der Versuch kann hilfreich sein.
     
  4. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Hey,

    Ich stimme meinen Vorpostern zu, DU kannst ihn nicht heilen, das kann nur er selber. Mit seine Gedanken, Taten, Worten. Spirituell gesehen, geht jeder Krankheit ein emotionales bzw energetisches Ungleichgewicht vorraus.

    Es gibt Methoden, um genau da hinzusehen, auch wenns wehtut. Brandon Bays hats vorgemacht, sie hatte auch Krebs, und hat das emotionale Muster dahinter aufgelöst, und somit auch den Krebs. Nun war die Frau schon relativ fortgeschritten in der Wahrnehmung ihres Körpers und Frauen haben ja allgemein oft einen besseren Zugang zu ihren Emotionen. Schaden kann es jedenfalls nicht, das zu probieren. Das Buch und die Technik gibts bei Amazon, wenn du mir ein private Nachricht schickst, kann ich dir da auch noch weiterhelfen, wenn es dich interessiert.

    Das kann und soll ergänzend zur Schulmedizin angewandt werden, aber kann natürlich kein Ersatz für eine herkömmliche Behandlungsmethode sein. Mir hilft es jedenfalls sehr, auch wenn ich nicht krank bn.

    lg
    Phil
     
  5. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Erdrücke ihm nicht. Lieben heißt auch VERSTEHEN und MITEINANDER SPRECHEN. Du verstehst aber sehr wenig von Krebs Deines Mannes und somit auch nicht Deinem Mann. Dann wundert´s keinen, wenn es um euch immer stiller wird.

    Abandonero hat das angedeutet: "Was für ein Krebs ist es, und in welchem Stadium befindet er sich?" Es gäbe noch 1000 Fragen, auf die du keine Antworten weiss, obwohl dich das genauso angeht, wie deinen Partner; wenn ihr beide aus dieser Situation herauskommen wollt.

    Dann ist da noch die Frage der Situation, ist er operabel oder nicht, kann man und will man komplimentär behandlen und was ist man selbst bereit aufzugeben oder zu tun um gesund zu werden... Ich hatte es auch und ich habe es geschafft.

    Vielleicht braucht man auch etwas Glück dazu, die richtigen Menschen zu treffen, die einem wach rütteln.
    lg

    Hilflos? Informiere dich mal über gesunde Ernährung beim Krebskranken. somit kannst du auch was beitragen.
     
  6. fhedor

    fhedor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    940
    Ort:
    München >< Ingolstadt
    Werbung:

    Hallo Antonia,

    Vielleicht helfen dir die folgenden Links weiter...
    Erstens...
    Zweitens...
    Drittens...

    LG fhedor
     
  7. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    AT
    Hallo,

    mit der Esoterik wirst du diesen Mann nicht heilen, denn was Gott mit ihm vor hat, weiß nur er selbst. Wohl kannst du aber für ihn beten.

    Im übrigen ist Gläserrücken gefährlich und kann üble Folgen haben. Auch tragen die Nachfahren Belastungen von Vorfahren welche Okkultismus betrieben haben usw..

    Gebe dir mal diesen Link hier:
    www.jmanjackal.net

    lg
    apro
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    Liebe ihn gesund, was aber bedeuten wird, dass Du ihn auch liebst wenn er stribt und nicht nur wenn er gesund wird.
    Alles andere ist eher ein Problem von Dir nicht loslassen zu können und für die gegebene gemeinsame Zeit nicht dankbar genug zu sein und mehr davon zu wollen, dioeses Wollen und sich nicht nehmen wollen hat aber nichts mit Liebe zu tun.
    Ich denke Du wirst Dich zuerst mit Deinen Ängsten vor dem Verlust, dem Tod auseinander setzen müssen.
     
  9. Antonia

    Antonia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für eure Antworten!


    Leider hat mir nichts wirklich geholfen. Mit ihm reden, die Zeit mit ihm genießen, gesund für ihn kochen - alls das ist mir nicht möglich. Er redet kaum über seine Krankheit, Zeit hat er kaum weil er sein Geld auf der Bühne verdient und für ihn kochen, das tut eine andere.

    Ich hatte mir wohl erhofft, eine Methode des Wunderheilens zu erfahren... utopisch vielleicht, aber so ist das wohl in der Liebe.

    Das Buch, das du, Pan Thau, mir empfiehlst, interessiert mich jedoch - nur kann ich leider keine Privaten Nachrichten verschicken. Auch meine e-mail Adresse darf ich hier anscheinend nicht veröffentlichen.

    Und Sepia, ich empfinde es als unmenschlich, mir vorzuerfen, ich hätte ein Problem mit dem Loslassen, weil ich Angst vor dem Tod eines mir geliebten Menschen habe. Mit solch einer kaltherzigen Antwort kann jemand in meiner Situation natürlich nichts anfangen.


    Allen anderen, die es gut gemeint haben: Danke.
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Ja das denken sich viele... "das schaffen wir schon"

    Leider gehts dann doch nicht so einfach.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen