1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krautsuppendiät!

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Xandra, 28. April 2007.

  1. Xandra

    Xandra Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bezirk Judenburg
    Werbung:
    Hab mal eine Frage !
    Wer hat Erfahrungen bzw. Erfolge mit der Krautsuppendiät gemacht?
    Wer hat bitte auch noch Rezepte.
    Danke danke
    Lg xandra
     
  2. Alaia

    Alaia Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    71
    Ort:
    hinter den Bergen
    Hallo Xandra,
    hab zwar selbst keine Erfahrungen damit, d.h. ich habe nur ab und an mal ein bischen mitgegessen. Mein Ex hat allerdings sehr gut abgenommen damit und die Rezepte hab ich auch noch:


    KOHLSUPPE
    6 lange Frühlingszwiebeln oder 2 Stangen Lauch, 1 oder 2 Dosen Tomaten oder frische Tomaten, 2 große grüne Paprika, 1 kleiner Weißkohl, gelbe Rüben (=Möhren), 1 Bund Staudensellerie, 1 Bund Petersilie, 2 Pakete Zwiebelsuppe (Maggi)
    · Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Curry, Petersilie und Chili
    · Das Gemüse in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken und 10 Minuten kochen, dann bei niedriger Hitze garen.
    · Diese Suppe können Sie immer dann essen, wenn Sie Hunger haben und zwar in jeder Menge. Die Suppe hat keine Kalorien. Je mehr Suppe gegessen wird, umso mehr Fett wird verbrannt. Die Suppe über einen längeren Zeitraum allein gegessen würde zu Unterernährung führen.
    1. Tag
    Essen Sie Suppe und Obst. Essen Sie alle Arten Obst, ausgenommen Bananen, Wassermelonen und Honigmelonen. Trinken Sie stilles Wasser und Brombeersaft.
    2. Tag
    Essen Sie frisches, rohes Gemüse oder Gemüse aus der Dose. Am besten grünes Gemüse. Verzichten Sie auf rote Bohnen, Erbsen und Mais. Essen Sie die Suppe zusammen mit dem Gemüse. Zum Abendessen belohnen Sie sich mit einer gebackenen Kartoffel mit Margarine. Essen Sie kein Obst!
    3. Tag
    Essen Sie viel Suppe, Obst und Gemüse - so viel sie wollen. Essen Sie heute keine Kartoffel. Wenn Sie während der Tage den Essensplan genau eingehalten haben, werden Sie um 5 bis 7 Pfund leichter sein.
    4. Tag
    Essen Sie 3 Bananen mit fettarmer Milch und trinken Sie viel stilles Wasser - so viel Sie können. Begleiten Sie das Menü mit Suppe. Bananen haben viele Kalorien und Kohlenhydrate, genauso wie Milch. Heute braucht Ihr Körper Kohlenhydrate, Protein und Kalzium, damit der Wunsch auf Süßigkeiten gesenkt wird.
    5. Tag
    Fleisch und Tomaten. Sie können 1 Pfund Fleisch (Hühnerbrust oder Fisch), 1 Dose oder 6 frische Tomaten während des Tages essen. Probieren Sie 6 oder 8 Glas Wasser zu trinken, damit alle Säure aus dem Körper ausgeschieden wird. Vergessen Sie nicht die Suppe.
    6. Tag
    Fleisch (Steak) und Gemüse (grüner Salat), so viel Sie wollen. Das Gemüse muss grün sein. Vergessen Sie nicht die Suppe.
    7. Tag
    Vollkorn-Reis, Gemüse, Obstsaft und Suppe.
    Sie sollten bis heute 10 bis 17 Pfund abgenommen haben.
    Wichtig:
    · Wenn Sie mehr als 17 Pfund abgenommen haben, müssen Sie 7 Tage Pause machen, bevor Sie erneut mit dem Fasten beginnen.
    · Wenn Sie weitermachen, wird Ihr Körper sauber und Sie werden sich gesund fühlen, wie nie zuvor. Dieses Programm von 7 Tagen können Sie so oft wiederholen, wie Sie wollen. Sie werden sich immer leichter aber mit viel Energie fühlen.
    · Diese Diät ist ein System, um schnell Fett zu verbrennen. Das Geheimnis ist, dass dabei mehr Kalorien verbrannt werden, als Sie neu zu sich nehmen. Deshalb dürfen Sie auch keinen Alkohol trinken, denn Ihr Körper macht einen Prozess durch, bei dem Ihr gespeichertes Fett verbrannt wird.
    · Wenn Sie Alkohol trinken möchten, lassen Sie Ihre Diät für 24 Stunden vorher ruhen. Auch werden Sie feststellen, dass Ihre Verdauung einen anderen Rhythmus bekommt. Sorgen Sie sich nicht darüber.
    Entscheidend für den Erfolg ist:
    · Nie Brot, Alkohol, Limonade (auch nicht Diätlimonade). Trinken Sie nur: Tee, Kaffee, Obstsaft, fettarme Milch, alles ohne Zucker.
    · Vergessen Sie nicht: Je mehr Suppe Sie essen, umso mehr Fett wird verbrannt.
    · Keine frittierten Sachen; statt Fleisch können Sie Hühnchen essen (ohne Haut) oder Fisch.
    · Auch wenn Sie im Moment Medikamente nehmen, ist diese Diät keine Gefahr.

    NOCH MEHR KOHLSUPPEN

    Asiatische Kohlsuppe
    500g Weißkohl
    300g Blumenkohl
    170g Möhren
    1 Stangensellerie
    300g Strauchtomaten
    2 rote Paprikaschoten
    150g weiße Zwiebeln
    150g Lauch

    2 EL kretisches Olivenöl
    1 EL gelbes Currypulver
    1 EL gehackter Kümmel
    2 frische Knoblauchzehen
    0,2l pürierte Tomaten
    1,5 l Wasser
    2 Würfel Gemüsebrühe
    1 EL zerstoßener Koriandersamen

    2 Lorbeerblätter
    2 kleine getrocknete, gehackte Chilischoten
    2 cm frischer Ingwer
    1-2 Stangen Zitronengras
    1 Spritzer Sojasauce
    frische Korianderblätter
    frische Petersilie

    Zwiebeln und Lauch mit dem Olivenöl zusammen anschwitzen, mit dem Curry würzen und den gehackten Kümmel und Knoblauch dazugeben. Kurz köcheln lassen.
    Restliches Gemüse und pürierte Tomaten zugeben und mit Wasser aufgießen.
    Brühwürfel, Koriandersamen, Lorbeerblätter, Chilis, Ingwer und Zitronengras dazugeben und aufkochen.
    10 Minuten kochen lassen und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
    Mediterrane Kohlsuppe
    500g Weißkohl
    1 rote Paprika
    1 gelbe Paprika
    250g Möhren
    3 Stangen Staudensellerie
    250g Brechbohnen
    1 große Gemüsezwiebel
    2 Knoblauchzehen
    4 EL Olivenöl
    Meersalz
    2 getrocknete Chilischoten

    1l Gemüsebrühe
    je 2 Zweige Thymian und Basilikum
    1 Salbeizweig
    3 Anchovis (Sardellenfilets)
    4 Strauchtomaten
    75g schwarze entsteinte Oliven
    2 EL weißer Balsamico-Essig

    für die Oliven-Paste:
    200g schwarze, entsteinte Oliven
    3 Anchobis (Sardellenfilets)
    2 Thymianzweige
    Schale einer ungespritzten Zitrone
    50gr Kapern in Salz (über Nacht in Wasser entsalzen!)
    0,2l provencalisches Olivenöl
    Salz, Pfeffer aus der Mühle

    Paprika im vorgeheizten Backofen bei 175° Umluft 30 Minuten garen. In einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Nach einer halben Stunde die Haut abziehen.
    Möhren, Sellerie und Bohnen putzen, klein schneiden. Kohl in Blätter zerteilen und klein zupfen. Zwiebel häuten und längs achteln.
    Zwiebel und ungeschälte Knoblauchzehen im Olivenöl anschwitzen. Dann Möhren, Sellerie, Bohnen nacheinander je 1 Minute anschwitzen, zuletzt den Weißkohl. Mit Salz und zerbröselten Chilischoten würzen. Brühe auffüllen, einmal aufkochen. Thymian, Basilikum und Salbei zusammenbinden und in den Topf hängen. Zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Knoblauchzehen rausfischen.
    Anchovis gut abspülen und klein hacken. Tomaten überbrühen, häuten, in Stücke schneiden. Die enthäuteten Paprikas würfeln. Mit den Oliven zur Suppe geben. Mit Salz und Balsamico-Essig abschmecken. Weitere 5 Minuten ziehen lassen.
    Für die Paste: Oliven, klein geschnittene Anchovis, Thymianblättchen, Zitronenschale und Kapern pürieren. Mit Olivenöl glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. In jede Portion Suppe 1 TL davon rühren.
     
  3. Xandra

    Xandra Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bezirk Judenburg
    Danke dir nochmal!
    Lg xandra:kuss1:
     
  4. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    hallo!!

    ich hab auch das rezept von alaia, das erste! schmeckt nicht schlecht!! ABER ich habs versucht und ich halte es nicht aus :-( ich halte ja grundsätzlich nichts von solchen "chrash-diäten", aber in anbetracht des entschlackens wollte ich es mal versuchen, sicher auch um ein paar kg's runterzukriegen, aber hauptsächlich wegen entschlacken... ich habs nicht durchgehalten... mein körper packt das nicht, zudem hab ich die suppe nie öfters als einmal am tag runtergebracht, aber das hatte nix mit der suppe zu tun, wenn i 3x am tag zu mac donalds gehen sollte, würds auch nicht gehen... :weihna1 für die gewichtsabnahme is eher nicht geeignet, weil du, sobald du wieder "normal" isst, das gewicht wieder zunimmst...

    würde mich interessieren, wie es dir geht, wenn du es probierst! :)

    lg
    ingrid
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Diese Diät wirkt NICHT bei Blutgruppe 0!
     

Diese Seite empfehlen