1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kratzende/beißende Katzen und der Tod

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xxMilleniaxx, 16. Januar 2010.

  1. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo liebe Foris!


    Bei mir tun sich gerade seltsame Dinge, die natürlich begleitet werden von dementsprechend seltsamen Träumen.

    Zuerst hab ich an zwei aneinanderfolgenden Tagen von Katzen geträumt. Das erste Mal kam eine junge Katze vor, die zuerst nur gespielt hat, aber dann meine Füße zu kratzen begonnen hat. Es kann auch sein, dass sie mich in den Zeh gebissen hat.
    Am nächsten Tag hab ich von einer dicken, wilden Katze geträumt, die sich an meinem Fuß festgebissen hat und die ich einfach nicht loswurde, obwohl ich versuchte sie abzuschütteln.

    Ich hab ein paar Deutungen zu dieser Art von Katzenträumen gelesen und kann nur noch erwähnen, dass ich tatsächlich krank geworden bin (Erkältung oder was auch immer). Wirklich schlau bin ich daraus aber nicht geworden.


    Heute hab ich wieder einige wilde Dinge geträumt, sie gehören zusammen, aber ganz sicher bin ich mir nicht ob sie wirklich so zusammen hängen.
    Das erste Szenario ist ein Strommast, über dem Blitze einschlagen. Menschen hopsen auf diesem Strommast herum und es ist wie dieses Spiel, 1, 2 oder 3, wer wird als nächstes vom Blitz getroffen. Sie tun das nicht zum Spaß, haben keine andere Wahl, weil sie einen Kampf (od. Krieg oder so) verloren haben. Ich bin wohl eine unter ihnen und verschwinde plötzlich vom Geschehen.
    Dann bin ich woanders und sehe den Tod vor mir in körperlicher Gestalt (schwarze Kutte, Gesicht nicht zu erkennen). Ich hab natürlich Angst, aber dann bemerke ich, dass ich nackt in einer Badewanne sitze und von ihm (?) gebadet werde. *schauder*


    Was sagt ihr zu dem Ganzen? Wollte mich der Tod im Traum aufs Sterben vorbereiten? Träume über den Tod sind ja nicht wirklich negativ, aber was könnte es in meinem Fall bedeuten?

    Ich wollte eigentlich auch etwas über meine persönliche Situation schreiben, es war mir dann aber doch zu unangenehm auf die Details eingehn zu müssen. Soviel kann ich aber sagen: am liebsten würde ich davonlaufen zur Zeit, mich vor einer Aufgabe drücken. Nun soll man das ja nicht machen, aber ich habe das Gefühl, dass es mir nichts bringt, mich dem zu stellen. Dass ich im Gegenteil eher bloßgestellt werde als sonst etwas.
    Nun ergibt sich durch äußere Umstände (Krankheit), dass ich dieses Problem verschieben kann, aber ob ich dem ganz ausweichen kann, ist fraglich.

    Vielleicht passt das ja irgendwie zu dem Geträumten.


    Würde mich sehr über eine Antwort freuen. :)

    Liebe Grüße,
    Millenia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen