1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krankmacher Milch

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von boerni, 14. Juli 2009.

  1. boerni

    boerni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Chur
    Werbung:
    Kürzlich sah ich einen Vortragsfilm über "Krankmacher Milch" von Prof. Dr. Walter Veith, den sich alle Menschen ansehen sollten.

    Prof. Dr. Veith in ein international bekannter Redner und Autor verschiedener Bücher, der in seinen Vorträgen immer wieder die Menschen in Afrika, Europa, Amerika und Australien begeister.

    Den Film sieht man auf der Webseite www.fitundheil.ch/page_1199191743168.html und die Fakten überzeugen, so dass man bald keine Milchprodukte mehr zu sich nimmt.

    Ich esse seither keine mehr und ich habe kein Hautbrennen mehr, einen flacher Bauch, viel weniger Kopfschmerzen und der Heuschnupfen ist weg.
     
  2. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    boerni, mag ja sein. Hast vorher Milch in extremer Menge genossen? Und Du bist Dir sicher das das nur auf Milchprodukte zurückzuführen ist?

    Auf der anderen Seite hatt Milch auch heilende Wirkung. Zb. Kamelmilch und Ziegenmilch.

    Und mit Milch beginnt für jeden Mensch das Leben.
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    stimmt.

    Muttermilch beim Baby nicht.
     
  4. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Mein ich ja ohne Milch beginnt nunmal kein Leben, oder?
     
  5. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Ein ewiges Streitthema. Die einen vertragen Milchprodukte, andere nicht so. Man sollte das halt an sich mal austesten. Auf jedenfall ist ein Mittelmaß - wie mit allem im Leben - zu empfehlen ;)
     
  6. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    richtig
    für den Menschen beginnt das Leben/ Wachstum mit Menschenmilch
    für das Kälbchen mit Kuhmilch
    für die Ratte mit Rattenmilch
    für das Zicklein mit Ziegenmilch
    und so weiter und so fort

    alle bekommen das was sie brauchen
    und das sollte man eigentlich so lassen und nicht austauschen, auf solche dummen Ideen kann mal wieder nur der Mensch kommen:rolleyes:
     
  7. Azura

    Azura Guest

    Ich hab mal was Ähnliches gelesen, so von wegen Calcium und dass wir das garnicht bräuchten... Hat mich nicht überzeugt.

    Grüße,
    Diana
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich habe auch vor ein paar Jahren in einem Buch darüber gelesen.
    Milch trink ich schon länger nicht mehr, ich versuche auch immer mehr Milchprodukte einschränken.
    Ich frage mich schon lange wie die Medien immer wieder den Menschen einbläuen das Kuhmilch gesund sein soll. Ich mein das ist für ein Kalb bestimmt. Wie soll das dann für den Mensch gesund sein.
    Der Eiweissgehalt in der Milch ist extrem hoch was für Kleinkinder ja schon gar nichts ist.
    Jaja, aber hauptsach gsund...aus Sicht der Wirtschaft, nämchlich für deren Geldtascherl:D

    lg
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,
    Milch ist ein Calciumräuber. Das haben Studien bewiesen.
    Milch erhöht die Osteoporose Gefahr.
    Man sollte sich deshalb andere Calcium Quellen suchen.

    lg
     
  10. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ich zitiere aus einer anderen Webseite:

    "Die Behauptung „Milch sei ein Calciumräuber“ ist eindeutig falsch. Es gibt zahlreiche gut kontrollierte Studien, die zeigen, dass ein regelmäßiger Verzehr von Milch und Milchprodukten die Knochen „stärkt“, den Körper also durchaus mit Calcium versorgt. So hat zum Beispiel die sogenannte NHANES-Studie gezeigt, dass Frauen, die in der Kindheit weniger als eine Portion Milch(produkte) pro Woche aufnahmen, einen geringeren Knochenmineralgehalt und eine geringere Knochendichte hatten als Frauen, die als Kinder täglich mindestens eine Portion Milch konsumierten. Bei Frauen nach den Wechseljahren bestand ein höheres Risiko für Knochenbrüche, wenn sie in der Kindheit wenig Milchprodukte zu sich genommen hatten."
    Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

    Quelle: http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/13074

    Ich vertrage Milchprodukte und esse auch gerne mal Käse. Wie gesagt nicht im Übermaß. Da ich es gut vertrage, sehe ich keinen Grund die Milch zu "verteufeln" ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen