1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krankheit als Schicksal

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ooxx, 7. März 2009.

  1. ooxx

    ooxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo !

    Ich bin vom Sternzeichen Scorpion und habe schon viel darüber gehört, daß viele Scorpione im Alter von ca. 30 Jahren an schweren Störungen Ihrer Ausscheidungsorgane und dem Körperwasserhaushalt leiden können.

    So geht es mir. Ich scheide weniger Flüssigkeit aus, als ich trinke und dadurch sammelt sich immer Wasser in meiner Bauchhöhle (Aszites) mit Luftnot und schweren Beeinträchtigungen.

    Nun wollte ich fragen, ob man in diesem Falle, wenn es also wahrscheinlich
    Schicksal ist, die Behandlung der Krankheit anderes angehen muß und wenn ja, wie ?

    Vielen Dank !

    ooxx
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    wenn deine Theorie stimmen würde, gäbe es kein Greise mit Sternzeichen Skorpion ;)
    Nein, Schicksal ist es keines. Krankheiten produziert der Körper.

    Flüssigkeit entspricht den Gefühlen. Kannst du dazu etwas assoziieren?

    Würde mich an einen Homöopathen wenden.

    Nicht aufgeben, Krankheit ist ein Ausdruck der Seele. Sobald du verstanden hast, was Sache ist, ist die Krankheit überflüssig - in deinem Fall wohl wortwörtlich zu nehmen. :)
     
  3. ooxx

    ooxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    19
    Hallo !

    Danke für die Antwort. Das hört sich sehr interessant an. Wo kann ich mehr darüber erfahren ? Und warum ist gerade Flüssigkeit ein Ausdruck der Gefühle. Um welche Gefühle kann es sich da z.B. handeln ?

    Vielen Dank !
    ooxx
     
  4. ooxx

    ooxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    19
    Hallo !

    Danke für die Antwort. Das hört sich sehr interessant an. Wo kann ich mehr darüber erfahren ? Und warum ist gerade Flüssigkeit ein Ausdruck der Gefühle. Um welche Gefühle kann es sich da z.B. handeln ?

    Vielen Dank !
    ooxx
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    nachdem du die Flüssigkeit im Körper zurück hältst umd zurückgehaltene Gefühle.
     
  6. ooxx

    ooxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo !


    Danke, heißt das, ich müßte meine Gefühle mehr nach außen zeigen ?

    MfG
    ooxx
     
  7. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien

    Ich würde Erde essen...ich persönlich sammle gute Erde an Erdrutschen und frage meine Runen, ob das gute Erde ist...weil Erde nimmt Flüssigkeit/Wasser auf und Essen ist keine richtige Erde...
     
  8. Rosenzweig

    Rosenzweig Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Ort:
    in der Achselhöhle
    Na glaube nicht das die Krankheit ein Schicksal ist, eher eine Störung
    der Psyche, die sich dann in Form von Krankheiten zeigt.
    hier mal ein link, über ein interessantes Buch.


    http://www.weltbild.at/3/15585782-1/buch/krankheit-als-weg.html
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich weiß nicht, was es in deinem speziellen Fall ist. Aber für mich ist das ein Ausdruck von zurückgehaltenen Gefühlen, von einem Fluss, der einfach unterbrochen wurde, wie ein Staudamm.

    Hast du schon eine ärztliche Diagnose? Bist du in Behandlung?

    Ich bleibe bei meiner Empfehlung: Homöopathen :)
     
  10. ooxx

    ooxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Ich habe genug schulmedizinische Diagnosen. Aber ich denke, der Hintergrund allen Übels, also die Ursache ist eine andere.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen