1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krank durch negative Energie??????????

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von porto, 16. Juni 2008.

  1. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Da ich seid längerer Zeit auf diese Frage versuch eine Antwort zu finden
    frag ich mal euch vieleicht könnt ihr mir ja helfen.

    Ich hab im aug.2004 meinen Exfreund kennen gelernt und ich war der Meinung er ist mir vom Universum geschickt worden und wir gehören zusammen.es war das schönste was ich je erlebt habe 1 Jahr lang bis unserer Tochter geboren wurde.Ich war total überfordert mit allem.Ich muß dazu sagen die kleine war ein Unfall trotz doppelter Verhütung und ich wollte eigentlich nie Kinder.
    Nach der Geburt ging es mir zusehends schlechter hab mich zurück gezogen hab mich eigentlich nur in meinen 4 Wänden aufgehalten und versucht jeden Tag irgendwie rum zubekommen.
    Alles wurde zur Rivalin für mich die Arbeit meines Freundes sein Sport.
    Ich hab mich sosehr verändert.
    Jetzt 6Monate nach der Trennung muß ich sagen all diese Dinge sind wie weck geblasen.Es klappt mit der Kleinen super ich lieb sie und bekomm alles super hin.
    Also ich nehme wieder am leben teil.Ich brauch auch keine Therapie mehr weil es ist als wenn das alles nie war.
    Gibt es Menschen die soetwas bei einem bewirken können?
    Und ist es von mir wahnsinn das ich diesen Mann immer noch liebe und der Meinung bin all das was passiert ist mußte kommen damit wir beide und weiterentwickeln um wieder eine Chance als Paar zu haben?
    Ich kann leider mit keinem über meine Gadanken und Gefühle reden deswegen hof ich hier Antworten oder Gedankenanstöße zubekommen.
    Ich wäre euch dankbar wenn ihr mir sagen könntet ob negative energie soetwas bewirken kann.

    dank euch von herzen
    Porto
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Porto,

    ein Kind ist meist die Nagelprobe in einer Beziehung. Eine Frau BRAUCHT Unterstützung, wenn das Kind so klein ist. Wenn er sein Leben weitergelebt hat, war er egoistisch und es ist klar, dass es dir jetzt besser geht. Das Kind spürt alles und schreit und ist anstrengend, vor allem wenn "dicke Luft" herrscht.

    Er war nicht der richtige oder er war noch zu jung. Das hat nichts mit negativer Energie zu tun. :liebe1:
     
  3. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    huhu

    Danke für die Antwort.
    Es stimmt ich hab die meiste Zeit alles alleine gemacht wenn es um die Kleine und den Haushalt ging.Weil mein Ex teilweise bis zu 300 Stunden im Monat gearbeitet hat damit alles bezahlt werden kann und zusätzlich die Schulden.
    Es geht mir jetzt auch wenn ich Hartz4 bekomme auch finanziel besser.
    Aber warum bin ich denn der Meinung wir gehören immer noch zusammen und wenn wir unsere Entwicklung weiter nach vorn gebracht haben gäbe es für unserer Familie eine Chance und es wird dann klappen?
    Ja ich weiß als Antwort werde ich jetzt bestimmt auch soetwas wie Wunschdenken hören.
    Mhh alles nicht so einfach

    grüße
    Porto
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ach weißt du, liebe Porto, Kinder können Herzen öffnen :) Warte einfach ab, was dir die Zukunft bringt.
    Ich kenne ein Paar, das hat sich als das Kind im Kindergarten war, scheiden lassen. Einige Jahre danach haben sie wieder geheiratet. Sie sind heute 40 Jahre zusammen, abgesehen von der kurzen Unterbrechung.
     
  5. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    Danke deine Antwort hat mir gerade eine Gänsehaut verursacht.
    Die hoffnung stirbt zuletzt und es ist ja glücklicherweise auch so bei mir das ich mein Leben trotzdem weiterlebe ohne mich an ihm festzukrallen.
    Danke
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Porto,

    wenn dein Partner 300 Stunden im Monat gearbeitet hat, hat er aber auch Anständiges für die Familie geleistet. Hast du schon mal versucht das aus seiner Sicht zu sehen? Vielleicht findest du einmal die Gelegenheit ihm das mitzuteilen. Männer fühlen sich fast immer von der Poleposition durch das Kind verdrängt (ist auch so), viele werden damit nicht fertig (das Kind im Manne) und die Frau kann nur noch überfordert sein, ausgenommen man hat ein Kind, das ständig schläft. Es ist ein Teufelskreis. Ihr habt bestimmt beide das Beste gegeben und beide gelitten. :liebe1:
     
  7. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    ja Recht hast du gelitten haben wir beide.
    Das ist für mich ja auch das schlimme gewesen als er sich damals von mir trennte meinte er "Er liebt mich und die Kleine das ist nicht das Ding nur wir passen nicht zusammen es kann nicht funktionieren er hat einfach keine Kraft mehr er ist am Ende und hat sich Stück für Stück verloren"
    Es ist schon sch... soetwas nach mehr als 3 Jahren zu hören und nach all dem was wir zusammen erlebt und bewälltigt haben.
    Doch ich denk immer noch das es nicht die Situation zwischen uns war sondern sein Problem mit sich selbst es ist alles zuviel für ihn geworden und die Beziehung zubeenden war für ihn das einfachste denn alles andere hätte ja bedeutet er muß sich eingestehen dass er Probleme hat die tiefer gehen.
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Proto,

    ich glaube gar nicht, dass die Probleme so viel tiefer gehen, er war einfach erschöpft, so wie du auch. Männer flüchten, Frauen können das nicht so einfach (Kind). Deshalb, warte ab, Kinder können Herzen öffnen. Vielleicht ergibt sich auch einmal ein Gespräch zwischen euch. Sieht er euer Kind?
     
  9. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    Hallo Profi des Handwerks

    Ich wohne jetzt seid 2 Monaten mit der kleinen in meiner eigenen Wohnung und in einer neuen Stadt.Leider muß ich sagen er hat sich seid der Trennung im januar von allem was mit mir und der kleinen zutun hat zurück gezogen.
    Er war vieleicht 4mal hier ich hab es ihm angesehen es war schwer für ihn die neue Situation er ist auch jedesmal mit Tränen in den Augen gegangen.
    Er meinte es zerreißt ihm das Herz, dass er nicht mehr am Leben der Kleinen teilhaben kann.Nur die Kleine ist der Grund für ihn nicht zu zerbrechen.
    Er hat sich seid der Trennung so verändert er ist von negativem nur so umgeben.Ich versteh es nicht er zieht immer mehr probleme an
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Porto,

    das sind SEINE Probleme und nicht deine! Laß dich da ja nicht mit rein ziehen. Er muss weit genug unten sein um den Willen zu bekommen, wieder raus zu kommen.
    Um einen verstorbenen Freud zu zitieren: Im Zweifelsfall draufhauen, damit´s schneller geht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen