1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kopf oder Herz....emotionale Abnabelung

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von AmyAmy, 5. Februar 2016.

  1. AmyAmy

    AmyAmy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Brauche euren Rat.... Ich hatte eine Freundin...doch irgendwann fing ich an, sie zu be- und verurteilen. Sie hatte gewisse Probleme, nahm keinen Rat von mir an, jammerte immer dahin, .... Und mir ging es immer schlechter mit der gesamten Situation. Es ging so weit, dass ich so eine Art Panikattacke bekam....lange Rede kurzer Sinn: ich beendete die Freundschaft. Sie war total verletzt, konnte meine Beweggründe nicht verstehen , ich sagte, dass ich mich verändert hätte und ich das Gefühl habe, dass mich ihre Lebenseinstellung runterziehen würde. Unsere Kinder sind nach wie vor sehr gut befreundet, und so ist es sehr schwer für mich, ordentlich abzugrenzen. Das ganze ist jetzt 2 Jahre aus, nach einem halben Jahr fragte ich, wie es ihr mit der Situation geht, sie meinte, dass sie es akzeptiert, und sie sicher ist, keine Fehler gemacht zu haben. Vor einiger Zeit bekam ich totales Herzrasen und es dauerte nicht lange, und ich bekam eine Nachricht von ihr: sie sei so enttäuscht von mir und sie bereut es, je mit mir befreundet gewesen zu sein, weil ich die ganze Sache von uns der ganzen Welt erzählen würde. Es stellte sich heraus, dass sie diejenige war, die es erzählte...
    Ich bin zwar dankbar, die Erfahrung gemacht zu haben, nur so kann ich mich weiterentwickeln, aber ich möchte mich einfach abnabeln, mag mir nicht immer wieder Gedanken über sie machen.... Mein Herz sagt ja, mein Kopf das Gegenteil.... Oder umgekehrt? Ich versuche immer wieder, sie mit Licht, Liebe gedanklich einzuhüllen, aber anscheinend klappt es nicht so wirklich....
     
  2. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    @AmyAmy
    was ist denn DEIN beweggrund sie immer wieder gedanklich in licht und liebe hüllen zu wollen und somit die aufmerksamkeit noch zu verstärken auf diese situation?
     
  3. AmyAmy

    AmyAmy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    6
    Um ihr zu vergeben... Sie hat mich sehr verletzt...
     
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    dann erlaube dir die zeit ... die du dafür brauchst ohne den zeitpunkt erzwingen zu wollen ;) denn ansonsten lenkst du die aufmerksamkeit ja wieder auf sie und ihre probleme und verletzt dich letztendlich selbst damit. weil du etwas versuchst was du momentan noch nicht kannst. wäre ein verbiegen. vielleicht hilft es dir zu sagen...vergeben kann ich noch nicht...aber sie ist nun mal so wie sie ist, genauso wie du eben du bist. und trotzdem hat man das recht sich zu distanzieren statt das verhalten eines anderen auszuhalten wenn man es nicht kann.


     
    Kinnaree und Icelady gefällt das.
  5. AmyAmy

    AmyAmy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    6
    Hört sich stimmig an....mir kommt halt oft vor, ihre negative Haltung mir gegenüber im Nacken zu spüren, bekomme dann Herzrasen,....es stellte sich dann immer raus, dass sie schlecht über mich redet... Und das möchte ich nicht mehr....andererseits Frage ich mich, ob es noch was zu lernen gibt, da ich das Gedanken Karussell nicht so leicht abstellen kann...?
     
  6. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    verständlich. nur das genau ist es doch, ob du es möchtest oder nicht....wird sie nicht daran hindern zu reden. oder auch andere nicht daran hindern.

    du hast doch sicherlich schon einen gedanken dazu gehabt....was du glaubst dadurch lernen zu können?
    und muß man überhaupt immer etwas lernen?

     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Willkommen im Forum! :)

    Ich hatte mit einer früheren Bekannten eine ähnliche Situation, wie du sie beschrieben hast. Es gibt Menschen, die sogenannte Energiesauger bzw. -räuber sind. Es gibt Menschen, die nicht anders können, es ist ihnen vielfach auch gar nicht bewusst, dass sie "saugen", also bitte wertfrei betrachten. Zeichen dafür ist das "ewige" Jammern, ohne eine Rat anzunehmen. Sie holte sich auf diese Weise von dir die Energie, die ihr fehlt(e) - durch deinen Rat, positiven Zuspruch etc. War die Energie von ihr verbraucht, fand die nächste "Jammer-Etappe" statt. Usw. usf. Dies zeigt sich auch durch dein Herzrasen. Ich formuliere es jetzt mal salopp.... Sie hat es sich in deinem Energiefeld bequem gemacht und benützt dich als Energietankstelle.

    Höre bitte auf damit, sie in Licht und Liebe einzuhüllen, damit öffnest du dich noch zusätzlich für sie. Abgrenzung ist absolut wichtig für dich, am besten 100%ige. Schmeiss sie raus aus deinem Energiefeld, du brauchst deine Energie für dich selbst. So weh es vielleicht im Herzen tut (Enttäuschung, verlorene Freundschaft etc.).... aber es ist wichtig, einen massiven Schlussstrich zu ziehen, damit sie dir deine Energie nicht mehr raubt. Lass die energetischen Rollladen runter - jedes Mal, wenn du das Gefühl hast, dass sie sich Energie holt (das merkst du, wenn du dich schwach/müde fühlst, wenn es dir schlecht geht), und sage ihr in Gedanken, dass sie woanders hingehen soll, deine Energie brauchst du selber.

    Tu' es für dich, und auch für dein Kind. Du brauchst die Kraft.

    Alles Gute!
     
    Kinnaree gefällt das.
  8. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Liebe AmyAmy,

    vielleicht klingt dir das jetzt hart, ist es aber nicht. Es ist für dich das Beste, keine weitere Energie in etwas zu pumpen, was vergangen ist. Du hattest die Kraft, etwas zu beenden, was dir nicht gut getan hat. Dafür darfst du dich feiern.

    Mit jedem weiteren Bemühen, die Person noch in Licht hüllen zu wollen, unterläufst du nämlich deine richtige Entscheidung. Ich kann nur vermuten, dass dieser innere Widerstreit dir die unguten körperlichen Gefühle verschafft.

    Anstatt noch weiter mit der inneren Taschenlampe für sie zu leuchten, könntest du versuchen, dich innerlich zurückzuziehen von ihr. Du kannst das wirklich visualisieren. Du musst dich nicht mal abwenden, innerlich, und auch die Tür nicht zuschlagen. Aber wirklich auf Distanz gehen. Du wirst erleben, wie gut das tut, wenn du es wirklich intensiv visualisierst.

    Du sagst auch, du möchtest vergeben. Nun, ich sage dir, ihr Verhalten dir gegenüber ist echt ziemlich rübenhaft. Fies. Du darfst mit Recht wütend sein darüber, und ich möchte dich dazu ermutigen: gestatte dir das.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, das kann die Vorstufe zur inneren Erleichterung sein... Weil es etwas abschließt, was derzeit unerledigt ist.

    Alles Gute
    Kinnaree
     
    Lichtpriester und Jessey gefällt das.
  9. AmyAmy

    AmyAmy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    6
    Es ist schwierig, den Kontakt komplett a zubrechen, da unsere Kinder sehr gut befreundet sind. Wir halten die Kinder da heraus, sie sollen nicht von uns beeinflusst werden... Darum ist die ganze Situation ja so kompliziert....
     
  10. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Das versteh ich nur zu gut.

    In meiner eigenen Konstellation war es für mich wichtig, Distanz zu meinem besten Freund zu gewinnen... Und da waren und sind so viele Verflechtungen, dass ein tiefer Schnitt nicht machbar war.

    In dieser Situation hat genau dieser innerliche Rückzug, den ich angesprochen habe, sehr viel geholfen. Zuerst einmal mir selbst, weil ich aus der Distanz besser sehe... Und letztlich sogar der Erhaltung der Freundschaft. Gerade weil ich mir gestattet habe, wütend zu sein über Dinge, die suboptimal gelaufen sind.

    Es ist mit entsprechendem Abstand in Zeit und Raum möglich, das ganze auf ein neues Fundament zu stellen.
     
    Schamanin73 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen