1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kopf kratz... ohne Ohren...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von RitaMaria, 22. Januar 2005.

  1. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    nee, ich kratz mir den Kopf nicht ohne Ohren, sondern immer noch mit den Fingern und die Ohren sind noch dran - nee´, nicht an den Fingern.. och Mist :escape:

    >Hab eben folgendes gelesen und vl. kann mir das mal jemand erklären, denn ich bin entweder zu müde oder zu blöd dafür:

    Es gibt kein Geräusch ohne Ohren, die es wahrnehmen

    hmmmm... ein Baum kracht doch nicht lautlos zu Boden, bloß weil eben keiner da ist, der das hört??

    also hängen die Phänome davon ab, dass sie wahrgenommen werden?
    Oder sind es die Wahrnehmungen, die ein Phänomen ausmachen?

    Wer nimmt dann uns wahr, damit es uns gibt? Oder gibt es uns nur deshalb weil wir wahrgenommen werden???? [ Gäbe Legionen von Beispielen ]

    Auf kluge Bermerkungen hofft eine verwirrte
    RitaMaria
     
  2. Jandira

    Jandira Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    562
    Hi RitaMaria, sowas ist mir auch zu hoch... Das erinnert mich stark an so Geschichten wie die "Unendliche Geschichte", oder auch - my favorite - Stephen Kings "Dunkler Turm"... Aber trotzdem noch irgendwie anders... Hmmm...

    Grübelnde Grüße
    Jandira
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Ja mir kommt es absurd vor, denn: Meeei der Baum iss heut net da, weil i hab ja meine Brille zu Hause vergessen, da kann i gradweiter fahren lololololo:D
    aber ich bin auch müd`*sch.... wo sind noch mal meine Ohren?* :lachen:

    danke Rita, hab wieder mal so herzlich lachen müssen:kiss3:
     
  4. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    naja - es wird in dem Buch so absolute These dargestellt, als normalen Ausgangspunkt für alles, was dann weiterhin erklärt wird - aber ich raff´s schon an dieser Stelle nicht und bin doch sonst nicht so begriffsstutzig. Tut aber guuuuuut, dass ich da nicht alleine bin :kiss3:

    Lieben Gruß,
    RitaMaria
     
  5. Jandira

    Jandira Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    562
    Wer hat das eigentlich geschrieben - ein Hirnforscher? Die haben oft so abstruse Ideen...
     
  6. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    Liebe Rita Maria :)

    Ich glaub da gibts mehrere die das etwas seltsam finden.

    Wenn man eine Person mit verbundenen Augen ins Auto setzt, dann fährt er wohl gegen alles, nicht nur gegen Bäume (ich meine jetzt rein theoretisch) und beschützt ihn die Tatsache, dass er nichts sieht?... (Bitte diese Idee kommt nicht von mir, ich sags gleich...die kommt von den Leuten hier, die dauernd um mich ein/ und rumquasseln):D

    Ich glaub, ich geh bald ins Bettchen :mad2:

    Caya
     
  7. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    gaggel... ich seh, ich bin verstanden worden :banane:

    Na denne, les ich halt weiter, ohne das kapiert zu haben....

    Lieben Gruß,
    RitaMaria
     
  8. handwerker

    handwerker Guest

    hi,

    du bist wahrnehmung, nur das was wahrnimmt, ist nicht das wahrgenommene. wir gleichen einem spiegelbild... wir sehen uns (im spiegel), aber wir sind nicht im spiegelbild. kannst du mir folgen ? alles was du siehst bist niemals du selbst... du siehst einen baum. bist du der baum ? nein... du siehst deinen körper... war es nicht so, dass der sehende niemals das gesehene sein kann ? also bist du auch nicht der körper. wenn wir uns im spiegel betrachten dann geht es uns im prinzip genauso wie tieren... wenn sie ihr spiegelbild sehen - wir können uns selbst nicht sehen.

    cu
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Das sind Gedanken mit denen ich mich auch schon länger beschäftige und ich finde es sehr interessant, habe aber noch keine feststehene meinung dazu.
    Ich denke es geht auch nicht um den Punkt, den Handwerker anspricht, denn er geht in seinen Betrachtungen immer noch davon aus, daß es ein Du ein Gegenüber gibt und daß ich davon getrennt bin. Also es gibt ein Objekt - objektiv! Aber dieser obige Satz sagt ja, daß es das Objekt nur gibt, wenn ich es wahrnehme. Und da ist was dran, denn meine Welt wie ich sie erlebe, gibt es nur durch meine Wahrnehmung, mein Hirm meine Seele nimmt wahr, ohne Wahrnehmung wäre nichts, oder? - denn was sollte denn für mich sein, wenn es nichts gibt, das ich wahrnehme? Das ist eine Betrachtungsweise, die nur das gelten lässt was wir sicher wissen.
    Auf der anderen Seite sagte mal Goethe, "wär nicht das Auge Sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken". Goethe geht also davon aus daß es was objektives gibt und dadurch, daß ich etwas davon in mir trage kann ich es wahrnehmen. Und da wir alle möglichen Mineralien Eiweiße und Kohlenhydrate in uns haben können wir hier auf Erden "alles" wahrnehmen und da es auch Menschen gibt die Gott oder Engel wahrnehmen, muß ich auch von diesen etwas in mir tragen. Aber wie ist es denn mit den Dingen die nur einer wahrnimmt? Wenn jemand eine Engelerscheinung oder eine Marieenerscheinung hat, ist das objektiv? Oder gibt es die nur für die die es wahrnehmen?
    Liebe Grüße Inti
     
  10. Ramona144000

    Ramona144000 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    657
    Ort:
    München
    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen