1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Konzerne und Weltkriege

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Arphen Maethor, 15. Januar 2009.

  1. Arphen Maethor

    Arphen Maethor Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Wechselt. Mal da mal hier, mal dort
    Werbung:
    http://video.google.com/videoplay?docid=8811031952524340682

    Ein Video über die Hintergründe des 2. Weltkrieges, welches darlegt, wie sehr die Konzerne und Wirtschaft in der Welt regieren und wie weni eigentlich die sogenannte Demokratie zu sagen hat.

    Wer meint das sei hart - so war es immer. Kriege wurden schon immer aus rein wirtschaftlichen Interessen der Reichen geführt, und den Armen als Glaubenskriege oder schlicht Gerechtigkeit verkauft wurden.
    Wer meint das sei heute anders, schaue mal in die USA wo die Konzerne mehr Macht besitzen als sonst wo auf der Welt.
    Und auch Parteien werden von Konzernen gesponsert. Im Gegenzug müssen die Parteien deren Gesetze durchbringen. SO rennt das...
     
  2. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Das ist genau meine Meinung - aber hey - ich bin hier als Verschwörungsterrorist betitelt. Laut vielen Skeptikern ist die Welt heile und die Demokratie ein bestehendes Gut für das es sich lohnt patriotisch zu kämpfen.
    Ich bin dann eher bei Dir, denn die Gewinne durch Kriege sind einfach zu bombastisch. Sei es jetzt die Finanzierung oder die Kriegsgeräte.
    Beides bringt imens Gewinn in die entsprechenden Kassen.

    Viele hier glauben das nicht und denken das wäre nur Verschwörungsgedönse.
    Daher hab ich mich hier auch ein wenig aus Politik u. Wirtschaft zurückgezogen, da es eigentlich heissen müsste Scheuklappenpolitik und Gedankenmanipulationswirtschaft....:D

    undweg
    Groovy
     
  3. Arphen Maethor

    Arphen Maethor Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Wechselt. Mal da mal hier, mal dort
    Das is auch so n Ding.

    Die Reichen sind ja ned blöd. Die lernen dazu. Sie haben gelernt, wenn wir Gesetze militärisch durchsetzen, wehren sich die Leute und bringen die Verantwortlcihen um.

    Was tun? Den Leuten vorgaukeln sie würde bestimmen und alles was der Wahrheit entspricht lächerlich machen. Nicht leugnen - leugnen schürt. Zugeben sowieso. Verbieten - machts Glaubwürdig. Lächerlich machen - dann glaubts keiner und man kann den Menshcne alles nehmen.

    Blöder vergleuich aber in Star Wars bemerkte man schon richtig
    "So geht die Demokratie unter - mit tosendem Beifall"

    Der Film liefert auch Beweismaterial und ich zitiere
    "Sie mögen lachen. Dann wären ja hunderte Millionen Menschenleben in der Hand von Leuten die ihrer eigenen Interessen willen diese Leben opfern würden. Aber ich sag ihnen was - diese Leute haben das schon mal gemacht"
     
  4. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Kriege führen.

    Kriege, die zum Siege führen, gibt es viel.
    Siegt der Krieger, lacht der Führer viel.
    Und es lachen auch die Reichen über soviel tote Leichen
    bis ihr fetter Bauch fast platzt.

    Nicht nur schwellen ihre Bäuche, nein, nach soviel
    abgemeuchel schwillt ihr Konto in der Schweiz.
    Nach zuviel vom Puff und Paff kaufen alle
    sich ganz satt, bis sie neue Waffen haben,
    die sie dann in Lagern lagern.

    Sucht der Reiche nach 'nem Grund, um den schlimmen
    Lumpenhund eine in die Fress' zu hauen,
    tut, weil sich nicht selbst getrauen, kleine Menschen
    im Vertrauen auf den Führer der Nationen schicken gegen
    die Bastionen.

    Fallen diese Mauern dann, ist die Schmutzarbeit getan.
    Krieger kehren wieder heim, ohne Arm, mit halben Bein.
    Manche bleiben auch gleich liegen, haben jetzt genug vom Siegen.
    Und die Reichen feiern feste, Heil und Sieg zu ihrem Feste.
     
  5. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Genau nichts neues wie:
    http://video.google.de/videoplay?docid=1338572241371195960
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Hitler hatte seine eigenen Ideen - hat sich sicher nicht zum Anzetteln des Zweiten Weltkrieges von Konzernen überreden lassen.
     
  7. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Na ja, er hatte zwar seine eigenen Ideen, aber nicht die nötige Kohle. So ein Krieg kostet Geld, viel Geld und das hatte er nicht. Wahrscheinlich hat er die Konzerne überredet.
     
  8. paula marx

    paula marx Guest

    die treibende Kraft zählt. es gibt immer genug Leut, die auf den fahrenden Zug aufspringen. einer der Begleiterscheinungen eines Krieges, auch danach eine zeitlang, sind Schwarzmärkte. Die künftigen Schwarzmarkthändler sind dann die, die einen Krieg herbeisehnen, -beschwören? Pro aktiv quasi:lachen::lachen::lachen:
     
  9. kokomiko

    kokomiko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.147
    Das fällt dir jetzt erst auf - Das war mir schon vor 35 Jahren klar. :D
     
  10. kokomiko

    kokomiko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.147
    Werbung:
    Ja, die hatte der auch - nur haben andere dann seine Ideen für ihre Zwecke SO benutzt das ein Übereden garnicht nötig war.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen