1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kontrollierter Wachtraum oder eine art FOtografisches gedächntnis aufrufen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von noobstyle89, 7. Dezember 2010.

  1. noobstyle89

    noobstyle89 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hi Leute. Heute morgen ist mir was recht seltsames passiert.
    Als ich aufgewacht bin und ich noch nicht aufstehen wollte, habe ich mich nochmal hingelegt und im wachen zustand die augen geschlossen und an etwas bestimmtes gedacht.
    Dadurch hat sich ein Bild geformt und ich wurde wortwörtlich ins bild rein gezoomt. ich konnte das bild dann in einer begrenzten Sicht angucken und je nachdem in welcher richtung ich weiter gucken wollte hat sich die sicht nach rechts oder links verschoben als ob ich langsaam das bild per gedanken verschieben konnte. diesen zustand habe ich für 2 minuten lang angehalten. Danach wurd ich wieder rausgekickt und sah wieder alles schwarz das ja üblich ist mit geshclossenen augen.

    Dann hab ich es noch ein zweites mal ausprobiert mit dem gedanken an einen Film den ich am vorigen abend gesehen habe. Nach 1 minute bildete sich wieder ein bild
    zuerst verschwommen aber als ich wieder reingezoomt wurde verschärfte es sich und ich konnte dies mal nicht nur nach links und rechts das Bild verschieben, sondern auch herauszoomen. und da ergab das bild einen korridor. Als ich weiter rauszoomte, war das wie ein 3D objekt, dass man dann ein Gebäude sah. das Gebäude war eine Schule.
    das komische dabei war, dass ich mich in der realität bewegen konnte, ich habe mit meinen händen die decke hochgezogen und konnte das hören und fühlen. Gleichzeitig konnte ich das bild steuern aus welcher perspektive ichs angucken wollte. , als ob ich während ich meine augen schließe ein bestimmtes bild abrufen kann und trotzdem in der realität mich bewegen kann und sogar hören und fühlen konnte.

    Naja da ich nicht wirklich weiß was dieses erlebnis ist. wollte ich euch mal fragen,ob ihr vielleicht den fachausdruck dafür kennt. ich möchte bisschen mehr über das erfahren. Ist eine tolle fähigkeit wenn ich diese kontrollieren und jederzeit aufrufen könnte.

    Naja die erlebnisse waren zeitlich beschränkt das erste dauerte 2minuten und das andree 4 minuten lang.

    freu mich schon auf eure antworten.
     
  2. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    Auf jeden Fall scheint dieses Erlebnis ein hervorragender Anker zu sein, an den Du hoffentlich immer wieder anknüpfen kannst ! und es ist für mich eine große Freude, daß Du von diesem Erlebnis erzählst, denn es gibt mir die Hoffnung, daß das kein Einzelfall ist. Angeblich kann man das üben, wenn man sich vorstellt erst mal die eigenen Hände zu sehen, um dann später den Astalleib aussteigen zu lassen. Für die Zukunft wünsche ich Dir viel Erfolg !
     
  3. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    vermutlich handelt es sich um das:

    Allen Anschein nach warst du schon auf gutem Wege durch diese Bilder eine Astralreise zu schaffen.

    Gruß
    proyect_outzone
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hm ..., eigentlich geht es hier um Imaginationen, eine besondere Form der Meditation. Der Bewußtseinszustand kurz nach dem Erwachen (Alpha-Zustand) ersetzt hier die sonst übliche Hinführung (Induktion). Man kann diese Meditation auch als Reise ausgestalten, was unter verschiedenen Bezeichnungen allgemein bekannt ist (Astralreisen, Reinkarnation usw.).

    Solche Bilder unterliegen der gleichen Gesetzmäßigkeit unserer Träume, es soll damit also etwas aus dem Seelenbereich vermittelt werden. Über die Imagination lassen sich auch in umgekehrter Weise Botschaften an die Seele verankern. Man sollte sich dabei aber dem jeweiligen Symbolcharakter des Bildes sehr bewußt sein.


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen