1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kontakte

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von kathysss, 17. November 2006.

  1. kathysss

    kathysss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo,ich bin froh dieses forum gefunden zu haben und will mir gleich mal was von der seele schreiben.Seit dem ich ca. 7 Jahre bin,sehe ich manchmal ich glaube es sind seelen,vor einen jahr sass ich im wohnzimmer und aufeinmal sah ich einen mann der mit dem rücken zu mir stand,ich weiss noch ganz genau wie er von hinten aussah,ich hatte sehr dolle angst,mein darmaliger Hund hatte sich auch anders verhalten,schon kurz,bevor ich diesen mann gesehen habe,er war nicht wie aus fleisch und blut und auch nicht durchsichtig ich kann das nicht beschreiben.dann habe ich mich weggedreht und als ich wieder hinschaute war er auch weg.ich hatte halt echt angst.Hatte sowas schon öfters.Doch das was ich vor ein paar monaten hatte werde ich in meinem leben niemals vergessen.Mein Hund war gestorben,dass hat mir das herz zerrissen.Wir hatten ihn in unserem garten begraben.wenn ich auf den sand über ihn fasste,spürte ich irgend ein gefühl durch meinen armwas bis zum oberarm führte,aber immer nur an der einen stelle.da ich meinen hund so geliebt hatte,hatte ich keine angst.Doch was 3 bis 4 Tage später passierte,vergesse ich nie.Ich schaute aus dem fenster und sah einen weissen mann der zu dem grab gegangen ist,er war auch wieder wie der andere nicht aus fleisch und blut,aber auch nicht durchsichtig,wie eine seele ebend,nur dass ich sah wie er aussah.Ich hatte ein mulmiges gefühl und irgendwie auch nicht,er blieb am grab stehen und dann musste ich irgendwie wegschauen.Ich hatte angst er nimmt meinen Hund mit seine seele mit.als ich wieder hinschaute,war er weg.ich hatte angst.Nach einer stunde bin ich dann doch zu seinem grab gegangen habe wieder meine hand auf dem sand gelegt,weil ich es wieder fühlen wollte,dieses gefühl,als ob mein hund es wäre,seitdem habe ich es nie mehr gefühlt es war weg,einfach normaler sand.keine gefühl.Ich weiss nicht was es war,aber es lässt mich heute noch nicht los.Ich überlege immer ob er ihn echt geholt hat oder nicht.was meint ihr?
    habe das noch nie jemanden erzählt ausser meinen verlobten weil ich angst habe alle halten mich für verrückt....

    hoffe ihr könnt mir ne antwort auf das was passiert ist geben
     
  2. kathysss

    kathysss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    5
    weiss den keiner was es war?:confused: :confused: :confused: schade...
     
  3. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Weiß ist ja eigentlich eine positive Farbe. Ich denke, Dein Hund bzw die Seele war noch da und wurde wahrscheinlich von dem weißen Mann erlöst.
     
  4. hyacintus

    hyacintus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    6
    Hallo kathysss, manchmal zeigen sich "geister" um dich wissen zu lassen das sie eben da sind oder sie brauchen deine hilfe. Du must dafor keine angst haben den nicht jeder darf das sehen was du gesehen hast. Klinkt merkwürdig was, ist aber so. Wenn du diese fäigkeiten ausbauen kannst dann kannst du auch als medium arbeiten. versuch dich auf diese gestaltenn zu koncentrieren und frage was sie von dir wollen. Es muß nicht sein das du sofort eine antwort bekomst aber sie wissen dan das du bereit bist sie zu helfen.
    Gruß: hyacuntus, hellseher und medium
     
  5. kathysss

    kathysss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    5
    danke weisst du meine angst ist immernur,das sie mir was tuhen würden.Diese begegnungen werde ich auch niemals vergessen können.Ich werde mal versuchen falls ich nochmal jemanden sehen werde einfach nicht mich wegzudrehen und die augen vor angst schliessen.Es tut gut es mal zu erzählen und das es auch andere menschen gibt,die sowas haben.Und ich kann sogar die leute verstehen,die meinen sowas ist einbildung,jemand der sowas noch nie miterlebt hat,kann es auch nicht glauben.Ich würde sogerne beschreiben wie sie wirklich genau aussehen also dass sie nicht echt durchsichtig sind aber auch nicht aus fleisch und blut,aber ich finde einfach kein Wort dafür.Aber ich weiss auch,das mein vater soetwas auch schonmal hatte,er hatte es mir einmal erzählt und nie wieder er mag da gar nicht gerne drüber reden.aber wie gesagt ich werde es versuchen,vielleicht kann ich da wirklich jemanden helfen,aber was ist wenn dann zu viele kommen,denn ich bin schon wirklich ängstlich...
     
  6. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo kathysss,
    ich kann dich so gut verstehen!
    dir geht's offenbar ähnlich wie mir. auch wenn meine erlebnisse nicht so stark ausgeprägt sind wie deine. beängstigend sind sie trotzdem.
    ich hab so wie du fast panische angst. allerdings wird es jetzt, wo ich mich damit beschäftige, langsam ein wenig besser.
    auch deine sorge, dass andere dich für verrückt halten könnten, kann ich gut nachvollziehen. ich bin jetzt aber draufgekommen, dass wesentlich mehr menschen offen sind für dieses thema, als zumindest ich geglaubt hätte.
    aber es ist natürlich, wenn man nicht vorher schon in esoteriker-kreisen unterwegs ist, sehr schwierig, leute zu finden, denen man sich anvertrauen kann und die einem weiterhelfen. mir jedenfalls geht es so. denn auch wenn das für viele hier im forum quasi fast das normalste auf der welt ist, verstorbene und/oder engel zu sehen oder spüren oder hören - für mich ist es das noch lange nicht und es wird einige zeit brauchen, bis ich damit umgehen kann.
    aber vielleicht können wir uns da gegenseitig ja ein bisschen helfen.
    ich habe von jemandem, der damit viel erfahrung hat, ein buch empfohlen bekommen, das ich (zumindest was ich bis jetzt davon gelesen habe) auch sehr hilfreich finde: "die inneren fesseln sprengen" von phyllis krystal.
    was deine angst betrifft, dass die wesen dir etwas tun: ganz genau das ist auch meine angst. ich hab - und das ist für mich das lächerlichste an der ganzen situation - mehr angst vor verstorbenen als vor lebenden.
    mir wurde inzwischen aber von dieser sehr erfahrenen person erklärt, dass erstens auch sie panische angst hatte, bis sie dann anfing, mit den verstorbenen zu arbeiten (mittlerweile führt sie sie teilweise fast in scharen rüber). das war für mich sehr beruhigend, dass ich nicht die einzige bin, die angst hat. und zweitens hat sie gesagt, man kann, wenn man sich wirklich fürchtet, auch alle wegschicken. das funktioniert sogar schon bei kindern, die sich fürchten. man muss es nur entschieden machen, nicht halbherzig.
    ich hab außerdem ein ganz praxisnahes buch gefunden, das auch für ganz alltägliche situationen - mit lebenden :) - gut geeignet zu sein scheint: "wie schütze ich meine aura" von william bloom.
    vielleicht konnte ich dir ein bisschen weiterhelfen. ich glaub, es ist ein langer weg heraus aus der angst (für mich auf jeden fall). aber weglaufen bringt nix, also wird es wohl am besten sein, sich der situation zu stellen.
    alles gute,
    ReSie
     
  7. kathysss

    kathysss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    5
    danke für deine antwort,werde mir mal diese Bücher kaufen vielen dank für den Tipp,"bin echt froh dass ich dieses forum gefunden habe,klar finde ich gut wenn man sich gegenseitig helfen kann:grouphug:
     
  8. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Huhu

    Ich bin es nochmal.
    Vor ein paar Jahren war ich mal auf dem Friedhof. Ich bin häufiger da, aber das was ich erlebt habe kam nur einmal vor.
    Meine Oma ist vor 8 Jahren gestorben und einige Zeit später stand ich an ihrem Grab. Mir wurde total warm, ich wurde empfangen und sie sagte mir, dass alles gut wird.
    Eine Zeit später es war abends im Sommer, stand ich wieder dort. Plötzlich wurde mir eiskalt und ich hatte das Gefühl das etwas sehr schlimmes hinter mir steht. Bin sehr schnell verschwunden. Das meinte ich mit dem Angst haben und es merken. Ich denke, an Deiner Stelle würde ich die Augen auch erstmal zu machen aber aus der menschlichen realen angst heraus. Vielleicht magst Du ja nochmal berichten, wenn Dir das nochmals wieder fährt.
     
  9. kathysss

    kathysss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    ja werdr berichten,wenn ich wieder etwas sehe:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen