1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kontakte zu Verstorbenen in Träumen

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Andreas75, 28. September 2011.

  1. Andreas75

    Andreas75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    das Schicksal meines im Krieg vermutlich gefallenen Großvaters beschäftigt mich schon seit ich ein Kind bin. Seit 3 Jahren beschäftige ich mich intensiv damit und habe auch schon die "offiziellen Institutionen" angeschrieben - leider ohne große Ergebnisse.

    In kurzen Worten: der Mann hat am 18.04.45 noch einen Brief aus einem Lazarett geschrieben und ist seither spurlos verschwunden. Dieser Brief existiert nicht mehr und über den Inhalt können die noch lebenden Angehörigen leider nichts mehr sagen. Vor bereits längerer Zeit ist mir dabei etwas passiert von dem ich hier berichten möchte.

    Mir ist durchaus bewusst dass Verstorbene in Träumen erscheinen können um auf diese Weise Kontakt aufzunehmen oder Signale zu senden. Dies ist mir auch schon mit anderen mir verbundenen Menschen so passiert und ich freue mich über so etwas riesig – es ist ein Geschenk für mich!

    Zu meinem Großvater möchte ich Euch von folgendem Traum erzählen. Vorab muss ich erwähnen dass er im Lazarett aufgrund eines Bauch- und Mundschußes lag.

    Mir war lange Zeit nicht klar ob mein Großvater im Lazarett verstarb oder nochmal an die Front musste – noch nicht lange her habe ich erfahren dass bei einem Suchdienst doch der Vermerk vorliegt er hätte nochmal an die Front müssen.

    Wie auch immer hatte ich den Traum dass ich mir eine Uniform anziehe und mir einen Gürtel umschnalle. Ich verlasse diesen Raum. Ich kann mich noch genau erinnern wie dann das Treppenhaus aussah. Es kam mir eine Frau entgegen die mich noch ansprach. Kurz danach endet der Traum und als ich aufwache habe ich in meinem Bauch Schmerzen wie ich sie noch nie gehabt habe und auch bisher nie mehr hatte.

    Ich habe mir lange überlegt ob es womöglich ein Zeichen meines Großvaters war? Wollte er mir womöglich mitteilen: „Junge ich musste nochmal raus in den Krieg“? Und wenn ja, warum habe ich dann das alles in der „Ich-Perspektive“ erlebt – als hätte ich selber in den Krieg müssen? Ich hatte bereits oben erwähnt dass ich bereits mit verstorbenen im Traum Kontakt hatte. Das war entweder eine Konversation oder aber ich habe sie einfach nur gesehen. Warum war ausgerechnet dieser Traum so als wäre ich derjenige gewesen der das damals alles erlebte?

    Und es mag naiv sein zu fragen – aber für mich ist das alles neu und ich beginne erst so langsam mich richtig mit diesen „übersinnlichen Dingen“ zu beschäften aber: mein Großvater verstarb vermutlich im Jahre 1945 – ich bin im Jahre 1975 auf die Welt gekommen. Woher weiß die Seele meines Großvaters überhaupt dass ich existiere?

    Vielleicht könnt Ihr mir ja ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Ich würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße


    Andreas
     
  2. alkabe

    alkabe Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    618
    Ort:
    bei freiburg
    ICH denke es ist möglich ,das du mit den bauchschmerzen ein zeichen bekommen hast ,da du ja inssentiv an ihn denkst !vieleicht kommst du dem geheimniss noch auf die spur , denke weiter an ihn und warte mal ab was noch kommt l.g.alkabe
     
  3. alkabe

    alkabe Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    618
    Ort:
    bei freiburg
    noch was er weis das es dich gibt !sie sind unter uns und wissen alles !L:G:ALKABE
     
  4. Andreas75

    Andreas75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    5
    Danke Dir. Ich weiß nicht ob das zu vermessen ist aber ich habe nächste Woche einen Termin bei einem Medium und möchte versuchen Kontakt zu ihm zu bekommen. Ich wünsche mir von ganzem Herzen dass er es zulässt!

    Viele Grüße

    Andreas
     
  5. alkabe

    alkabe Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    618
    Ort:
    bei freiburg
    ich hoffe du hast es dir gut übeleckt mit medium ? es gibt da auch sehr viele schwarze schafe 1 ich versuche es lieber alls selber und es klappt meist ich sehe sie und rede mit ihnen ! WÜRDE SIE ABER NIE RUFEN DENN WENN ES DER WILLE IST KOMMEN SIE VON ALLEINE !so geht es mir zumindes ! ich bin imm urlaub am ehemaligen ort wo gefangenschaft war vorbei gefahren und schon war er da OPA l.g alkabe
     
  6. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Hallo Andreas,

    du hast schon deutliche Zeichen von deinem Opa bekommen,er ließ
    dich miterleben,was er selbst durchgemacht hat,damit er sehr nah
    dir ist und nur dir wird er sich mitteilen,wann das nochmal sein wird,
    wirst du erleben...kannst dir den Weg zu einem Medium sparen,unsere
    Lieben lassen sich nicht gerne zwingen,wenn es dem Medium deiner
    Wahl überhaupt möglich ist,ihn zu erfassen...es leider Betrüger,wie Sand
    am Meer es gibt...
    Hab ich meinen Opa auch nicht gekannt,er fiel im Krieg und doch ich immer
    ein Bild wahrnahm von ihm,eben es fehlte das Gesicht,er zeigte sich nie
    ganz,doch als wir an alten Soldatenschauplätzen festhielten,spürte ich
    ihn so deutlich,wie niemals zuvor und ein paar Tage später sah ich ihn,
    immer das gleiche Bild,er saß in einem Schaukelstuhl,hinter ihm eine
    Finka,einen riesigen Sombrero hatte er auf dem Kopf und diesesmal,
    wurde auch sein Gesicht sichtbar...er ist in Spanien gefallen und dieses
    Bild,was ich sah,dort hielt er sich seinerseit auf,auch seine Worte,die
    er sprach..er ist Zeit meines Lebens,schon an mein Beschützer,doch
    er blieb so lange still,bis ich selber die Gedanken zu ihm aufnahm.
    Er war nämlich das ewige Familiengeheimnis,niemand durfte von seiner
    Existenz etwas wissen,nichtmal mein Vater...es war seinerzeit in Italien
    eine Schande,bekam eine noch nicht verheiratete Frau,ein Kind,sie kamen
    nicht mehr dazu,zu heiraten,wurde er eingezogen,so floh meine Oma
    nach Deutschland und schwieg eisern darüber.
    Deshalb zeigte er auch nie sein Gesicht..bis eben zu diesem einem Tag
    und ich bewahre dieses Geheimnis weiter...leben sie jetzt vereint und
    glücklich zusammen,dort,wo ihre Seelen sich fanden..

    Dir rate ich,alles geht seinen Weg,du musst nur Geduld haben,da es keine
    Zufälle gibt,wird dieses Träumen ein bewusstes Zeichen gewesen sein,
    sie dürfen uns besuchen,wann sie es wollen,doch sollten wir es lassen,
    sie zu rufen..sie haben ihr Recht,des freien Willens....es hat nun bei
    dir einen Anfang gefunden und du selbst wirst auch das Ende erfahren,alles fügt sich zusammen,wie ein Puzzle...doch machst du dir
    selber alles kaputt,willst du es erzwingen lassen...

    Woher sie es wissen?Genau daher,woher wir es auch wissen,dass es sie
    mal gab...da du noch ziemlich am Anfang bist,mit der Esoterik,haben weitere Erklärungen jetzt keinen Sinn.
    Es ist dein Weg,der nun beginnt...lass dich führen,was kommen soll,
    geschieht auch und achte darauf...jeder hat seinen freien Willen..auch
    die Seelen unserer Lieben...zeigt er dir sich schon,achte auf alle Zeichen
    und Symbole...du wirst es erleben,aber nur du selbst...alles Andre,wäre
    nicht echt..

    alles Liebe dir madma
     
  7. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495

    Kaum hat man dieses geschrieben,ein neuer Thread entsteht..wer kann
    Kontakt zu Opa aufnehmen...es wohl niemals ankommen wird,lasst die
    Seelen ruhen,sie dürfen,sie können es uns aus freien Willen besuchen...
    man könnnte meinen...ein Eosforum,Sammelstelle für Mediums ist...

    Nicht zu vergessen,war so mancher dann bei einem Medium gewesen,
    kommt man hier her zurück und beschwert sich...was für Betrügereien...
    eigentlich ist doch egal,was wir hier schreiben...so rum,oder anderst rum..
    ..wie denn nun?

    lg.madma
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Mein deutscher Großvater ist auch noch im 2. Weltkrieg verschollen.
    Er hat meine Mutter nur einmal kurz als Baby gesehen.
    Habe mich allerdings nie wirklich damit beschäftigt.
    Und Kontakt zu meinen Verwandten (die Verwandten vom Großvater) habe ich auch überhaupt keinen.

    LG PsiSnake
     
  9. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Es hat immer einen Grund,warum manches geschieht,bei dem Einem so,
    dem Anderen eben so,wüssten wir das Warum,wären wir wohl um einiges
    reicher,doch auf vieles folgt irgendwann eine Erkenntnis...sich plötzlich
    alles zusammenfügt,

    lg.madma
     
  10. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Werbung:
    Liebe Madma,

    jetzt lese ich zum erstenmal von dir ausführlich, wie alles mit deinem Großvater anfing und wie du es erlebt hast. Das hat mich sehr bewegt. Wirklich, ein wunderschönes Erlebnis. Ich habs mir gleich zweimal durchgelesen.

    LG
    Hoffnung:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen