1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kontakte in Tübingen, Reutlingen, Rottenburg gesucht

Dieses Thema im Forum "Deutschland" wurde erstellt von serpiente, 26. Juli 2008.

  1. serpiente

    serpiente Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo,
    ich suche Menschen aus Tübingen, Reutlingen, Rottenburg, die sich mit ähnlichen Dingen befassen wie ich oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
    Ich habe mich im Alter von 15 - 25 (bin jetzt Anfang 30) mit vielen esoterischen und spirituellen Themen befasst (Leben nach dem Tod, Karma, die Aura, Tarot, Astralwesen, Bedeutung von Krankheiten, Schamanismus, Yoga, Budhhismus und vielem mehr). Doch eigentlich ist das brennende Interesse für all das so ziemlich weg. Ich erlebte im Alter von 26 - ca. 30 einen intensiven Kundalini-Prozess, in dem alle möglichen Interessen von mir abgefallen sind. Ich habe erfahren, dass Gott in allem und jedem ist und ich nirgends hinrennen muss, um ihn zu finden. Ich hatte Einheitserlebnisse und Erlebnisse von Liebe für alles, von allumfassendem Frieden, die den Alltag und die normalen Erlebnisse dagegen so fahl und unvollkommen erscheinen ließen. Aber über diese Phase bin ich hinweg. (habe unter Religion und Spiritualität mal was über meinen Kundalini-Prozess geschrieben)
    Ich habe kein Interesse an Menschen, die erzählen, dass der spirituelle Weg so schwer ist und dornig, und dass es darum geht, wenig zu besitzen, demütig alles zu ertragen, was einem geschieht und außerdem immer schön bescheiden und gleichmütig zu bleiben. (Gleichmut ist was Schönes und Befreiendes, wenn sie geschieht oder sich einfach immer mehr ausbreitet, aber ich möchte sie mir nicht als "Soll" vorschreiben oder als Maske auf´s Gesicht setzen.)
    Das Einzigste, was mich noch sehr interessiert aus dem metaphysischen Bereich ist die Kraft unserer Gedanken. Wie Gedanken unsere Realität erschaffen, unsere Gesundheit und Krankheiten, unsere Beziehungen und auch alles andere. Meine Lieblingsautorin ist Louise L. Hay, sie begleitet mich seit 13 Jahren. Auch (Esther) Abraham Hicks finde ich ergänzend sehr gut.
    Mittlerweile geht es mir einfach nur noch darum, das Leben zu genießen, immer mehr Freude zu leben und auszustrahlen, und freudvoll zu lernen, sich weiterzuentwickeln (kann es nicht mehr hören und finde es auch eine negative Affirmation, das Lernen so unendlich schwierig ist und unbedingt mit viel Leid verbunden sein muss...). Ich möchte nicht unbedingt wunschlos werden, obwohl in der Tat einige Wünsche in meinem Kundalini-Prozess abgefallen sind (wenn es passier, ist es okay). Ich möchte nicht die ganze Welt abwerten, indem ich sage oder auch fühle, ist alles nur Maya. Jedenfalls Maya als Illusion übersetzt nervt mich, Maya kann man auch mit "das, was fließt" übersetzen, dann ist es schon was anderes. Ich sehe Gott im Materiellen genauso wie im Immateriellen. Außerdem hängen beide auf´s Engste zusammen. Mag sein, dass Erleuchtung über das Materielle und das Immaterielle hinaus geht, aber da bin ich nicht. Und es geht mir auch nicht darum, möglichst schnellt erleuchtet zu sein, und am besten noch einen leidvollen Weg dorthin zu gehen. Es geht mir darum, meinen Weg zu genießen, die Geschenke des Lebens wie die schöne Natur, ein leckeres Essen, meine tolle Partnerschaft und vieles mehr zu genießen. Ja, und die Kraft meiner Gedanken zu nutzen. Meine Gedanken erschaffen meine Realität. Maya ist schön, und Maya ist auch Gott, also keinen Grund, das abzuwerten.
    falls jemand was mit meinen Worten anfangen kann, freue ich mich auf Antworten.
    sonnige Grüße,
    serpiente
     
  2. Dadalin

    Dadalin Guest

    Tübingen, Reutlingen ziehe ich öfters herum.
    Hatte einen ähnlichen noch intensiveren Weg.
    Bei mir wurde alles weg gebrannt. Es existiert für mich keine Wahrheit mehr, die ich fassen könnte. Es existiert aber eine innere Wahrheit, die vom Bewusstsein abhängig ist und daher praktiziere ich alles, was mein Wesen nährt und mich mit Gott verschmilzt.
    Es gibt keine Grenzen mehr.

    Also, falls du noch da bist. Ein Treffen ist sicherlich mal möglich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen