1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kontakt zu Verstorbenen ?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Tanschi, 10. Juni 2012.

  1. Tanschi

    Tanschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo liebe Community,

    ich bin neu hier und möchte euch gerne meine Geschichte erzählen.
    Mein Papa ist gestorben als ich neun Jahre alt war , es war der größte Schock meines Lebens, den ich mit Sicherheit niemals verkraften werde. Noch dazu konnte sich niemand von ihm verabschieden, da er einen Autounfall hatte und auf der Stelle tot war. Er war erst 31 Jahre alt.
    Nach dem Tod meines geliebten Vaters war mein Opa die einzig männliche Bezugsperson für mich . Doch heuer der nächste Schock. Im April brachte sich mein über alles geliebter Opa um. Er hatte schwere Depressionen und anscheinend hielt er es auf dieser Welt nicht mehr aus. Ich war zwei Wochen lang in einem Zustand den ich garnicht beschreiben kann. Ich würde so gerne etwas von den beiden hören und ich möchte es auch schaffen,sie gehen zu lassen. In letzter Zeit habe ich sehr komische und intensive Träume und auch totale Angst in der Nacht wenn ich alleine schlafe. Ich weiß nicht warum, es ist einfach komisch.
    Jedenfalls habe ich mich nach diesen ganzen schrecklichen Erlebnissen entschlossen, mich hier anzumelden um mich mit Menschen auszutauschen denen es vielleicht gleich geht oder die schon Erfahrung damit haben, dass sie mit Menschen die aus ihrem Leben getreten sind Kontakt aufgenommen haben.

    Danke fürs Lesen.
     
  2. Sokrates2905

    Sokrates2905 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    620
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    also ich trete oft mit den Seelen der Anderswelt in Kontakt und empfinde
    das als hilfreich. Es ist wahnsinnig tragisch was dir geschehen ist und was
    du auszuhalten hast. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und ich bin mir sicher,
    dass du vieles neu sehen werden kannst, wenn sich alles ein wenig gelegt hat.
    Dicke Umarmung
     
  3. Tanschi

    Tanschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    25
    Hallo,
    danke für deine netten Worte !!
    Das ist schön wenn du diese Gabe hast und das kannst. Ich weiß leider nicht wie ich das schaffen kann,wahrscheinlich kann man soetwas auch nicht erzwingen. Aber es ist so schwierig jemanden gehen zu lassen ohne sich von demjenigen zu verabschieden :(
     
  4. alkabe

    alkabe Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    618
    Ort:
    bei freiburg
    hallo tanschi
    normaler weise kann das jeder
    wenn sie da sind
    rede einfach normal mit ihnen als mit lebende
    losslassen ist immer schwer ich weis
    aber das sollte man tun den es ist für beide seiten gut
    da sind sie deswegen trotz dem noch l.g.alkabe
     
  5. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Dir ein liebes Hallo und meine aufrichtige Teilnahme am Tod von deinem Opa. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir jetzt gehen muss, denn ich habe im Februar diesen Jahres meinen Mann verloren, der schwerst depressiv war und auch diesen Weg ging. Für unsere Lieben ist es eine Art Erlösung, für uns, die wir hier auf der Erde bleiben müssen, ist es einfach nur brutal und schrecklich. Ich bin die ersten Wochen wie ein halber Mensch durchs Leben gelaufen und wusste manchmal nicht, wie ich den Tag durchstehen soll. Aber ich habe es irgendwie geschafft und bin heute froh darüber. Ich habe einen ganz tollen Kontakt zu meinen Mann und auch anderen Seelen, zu meinem Schutzengel und diversen anderen Lichtwesen. Es ist schön, er hat mir erklärt wieso er diesen Weg gewählt hat, um Vergebung gebeten und mir seine Wünsche an mich klar wiedergegeben. Ich weiß, dass es ihm gut geht, er vieles aufzuarbeiten hat und lernt, sich vielleicht sogar auf ein weiteres Leben hier auf der Erde vorbereitet. Glaub mir, du wirst deinen geliebten Papa und den Opa wieder sehen, wenn die Zeit in vielen, vielen Jahren gekommen ist für dich. Du hast hier einen Lebensauftrag, führe ihn aus, du wirst eines Tages wieder glücklich werden und dein Opa wird sich melden, wenn er es kann und auch möchte. Sie brauchen einfach Zeit (menschlich gesprochen - dort gibt es keine Zeit), sie kommen, wenn sie es für richtig halten. Ich drücke dich und wünsch dir ganz viel Kraft - :umarmen:Rosi
     
  6. Tanschi

    Tanschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo Rosi,

    Danke für die lieben Worte, ich weiß gerade garnicht was ich darauf sagen soll. Es muss ein Wahnsinn sein seinen Ehemann zu verlieren und noch mehr Wahnsinn zu wissen, dass er es selbst so wollte. Ich glaube, wenn man viele schreckliche Dinge mitmacht (mitmachen muss) fängt man irgendwann an sich nach dem WARUM zu fragen und sich eben auch mit solchen Dingen zu beschäftigen.
    Wenn mir vor ein paar Jahren jemand gesagt hätte, dass ich daran glauben werde, dass es nach dem Tod etwas geben muss, hätte ich denjenigen ausgelacht.
    Hast du mit deinem verstorbenen Mann Kontakt und redest direkt mit ihm oder wie sieht das aus? (Falls das jetzt lästig klingt, musst du diese Frage nicht beantworten,ich bin einfach nur total neugierig und habe überhaupt keine Erfahrung)

    Ich persönlich fühle mich einfach gut und wohl wenn ich mich mit jemandem Ausenstehenden austauschen kann.

    Ganz liebe Grüße :)
     
  7. Tanschi

    Tanschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    25
    Hallo Alkabe!
    Danke für deine Antwort.
    Ich weiß dass man das sollte bzw. muss.
    Und ich bin mir auch sicher dass ich es schaffen werde,irgendwann,wenn ich bereit dazu bin.
    LG
     
  8. schlumpf

    schlumpf Guest

    Hallo Tanschi,
    mir scheint einfach, dass du eine andere Vorstellung davon hast, wie so ein Kontakt mit den Verstorbenen aussieht und es dir vielleicht schwerer machst als es aussieht. Im Prinzip bin ich mir sogar sicher, dass du mit deinem Vater bereits schon lange in Kontakt stehst, nur hörst du vielleicht gar nicht richtig hin.

    Als erstes würde ich dir raten, NICHT über ein drittes Medium mit deinen Familienangehörigen den Kontakt aufzunehmen, da ich glaube, dass diese Dinge das Loslassen meist noch schwieriger machen. Man fängt dann schnell an, noch mehr darüber nachzudenken, zweifelt an den Aussagen und braucht letztlich noch mehr Kontakte. Am besten ist es also wenn du deinen eigenen Weg findest und da heißt es durchaus, dass jeder selbst am besten den Kontakt herstellen kann. Das ist dann vielleicht nicht so offensichtlich wie bei Menschen mit wirklich medialen Fähigkeiten, aber deine Gefühle und Gedanken verraten dir schon oft was Sache ist, wenn du mit ihnen im Kontakt stehst. Beschäftige dich vielleicht einfach mal etwas mehr mit diesem Thema und ich glaube, dass dann ein großer Teil der Trauerarbeit damit getan ist. Es wird dir dann vermutlich besser gehen und vielleicht wirst du dann auch etwas besser "verstehen".

    Ich wünsche dir alles Gute.
     
  9. Tanschi

    Tanschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    25
    Hallo Schlumpf!

    Danke für deine Antwort.
    Du hast auf jedenfall Recht, dass ich mich noch nicht wirklich mit diesen Dingen auskenne und zuviel aufeinmal erwarte.
    Nach dem Tod meines Opas sind mir schon 2 "komische" Dinge passiert, die ich für mich einfach als Zeichen von ihm deute, da ich keine andere Erklärung dafür habe.
    Und die Vorstellung dass wirklich ER es war ist unbeschreiblich schön.
    Ich war vor einiger Zeit bei einer Esoterikerin, die mir auch sagte dass mein Opa Kontakt zu ihr aufgenommen hätte, mein Papa mir viel zu sagen hätte, ich jedoch zurzeit noch nicht stabil genug dafür bin.
    Aber es stimmt, wenn einem das ein Dritter sagt, hinterfragt man dauernd alles.
    Liebe Grüße Tanschi
     
  10. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Möchtest du mehr von den Zeichen erzählen, die du hattest?

    Hallo liebe Tanschi, auch das kann schon der nächste Schritt für dich sein, dass dein Vater z.b. versucht dich über Träume zu kontaktieren.
    Das ist auf jeden Fall einer der verschiedenen Wege, wie ein Kontakt zu Stande kommen kann, bei dem du vielleicht auch Dialoge führen kannst.
    Möglicher Weise ist es aktuell nur die Angst, die diesen Kontakt noch hemmt.
    Sehr häufig ist es die Angst, die blockiert und wenn man diese Angst erfolgreich überstanden hat , dann entstehen solche Kontakte.

    Als Beispiel bei mir (Ich hatte zu dem Zeitpunkt niemanden verloren, hab mir aber viele Gedanken über den Tod gemacht und war deshalb nicht richtig glücklich)
    Ich wurde im Traum kontaktiert und hab sofort gemerkt, dass da etwas vorsich geht, was nicht von mir kommt. Deshalb hab ich Panik bekommen und bin Angsterfüllt aufgewacht.
    Beim Zweiten Mal war es nicht anders, beim dritten Mal jedoch (nachdem ich das Buch Out of Body gelesen habe), hatte ich diese Angst verloren, da ich wusste dass es nur etwas gutes sein kann. Und dann kam ein wunderbarer Kontakt zu Stande, der mich absolut vom Jenseits überzeugt hatte.
    Man merkt einfach ,dass man dann keine Zweifel mehr haben muss, weil einfach alles anders ist. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen