1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kontakt mit vor 16 Jahren verstorbenen Opa?!

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Minjea, 9. März 2016.

  1. Minjea

    Minjea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo,
    Ich habe mich zwar erst vor wenigen Minuten angemeldet, aber mir brennt da etwas auf der Seele über das ich unbedingt reden möchte...

    Vor ziehmlich genau 16 Jahren verstarb mein Opa.
    Es ist jetzt etwa zwei Wochen her, da war ich bei meiner Mutter auf einen Kaffee vorbeigekommen. Ich erzählte ihr zögerlich von einer weiß-nebligen Geisterscheinung die ich die Nacht zuvor hatte und irgendwie kamen wir auf meinem Opa zu sprechen. Plötzlich hatte ich das dringende Bedürfnis ihr sagen zu müssen das es ihm gut geht. Irgendwie seltsam:..Als würde ich diesen Satz nur weitergeben..Aber es war mir sehr wichtig das sie es weiß.

    Später irgendwann, ich war längst wieder zu Hause, kam der Wunsch in mir auf das ich ihn gerne mal wiedersehen würde. Und sei es nur in einem Traum.

    Wenige Tage danach, ich hatte garnicht mehr an meinen Wunsch oder an meinen Opa gedacht, hatte ich einen Traum, der mir sehr nahe ging:

    Ich war bei meinen Eltern zu Hause als es plötzlich klingelte. Ich ging zur Tür und öffnete sie. Und da stand er : Mein Opa! Er war viel jünger als ich ihn in Erinnerung hatte oder von Fotos her kannte, aber ich erkannte ihn sofort. Ich war so überrascht das ich es erst garnicht glauben mochte. Also legte ich meine Hände auf sein Gesicht um ihn fühlen zu können und um sicher zu sein das er wirklich da war. Ich war überglücklich ihn zu sehen.
    Nach dem ersten Freuden-Schock kamen wir ins Gespräch. Er wollte wissen wie es mir und den anderen denn so geht, und war neugierig auf seine beiden Enkelkinder, die er ja nie kennenlernen konnte. Es war alles so erschreckend normal. Wir redeten über ganz normale alltägliche Dinge, über die man halt so redet wenn man jemanden lange nicht gesehn hat...


    Jetzt im Nachhinein frage ich mich allerdinges,( mal wieder typisch für mich), ob ich mich tatsächlich mit meinem Opa unterhalten habe, oder hat mein Unterbewusstes mir da einen Streich gespielt, weil ich es mir ja gewünscht hatte ihn zu sehen? Andererseits habe ich ihn nie zuvor so jung gesehen....

    Mich würden mal eure Gedanken dazu interessieren.. :)

    Liebe Grüße
    Minjea
     
    Sabsy und Steph hani gefällt das.
  2. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.465
    Ort:
    Bei Nebelerscheinungen bin ich persönlich bissl skeptisch. Aber bei dem Rest:Warum sollte es so abwegig sein? Möglich ist so einiges.
    Behalt es einfach für dich, annehmend als ein Geschenk.
     
    Loop und Minjea gefällt das.
  3. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen,



    also, ich würde sagen, beides ist möglich.

    Natürlich könnte Dein Traum auch Deinem Unterbewußten entsprungen sein, aber was Du so schreibst, denke ich, es ist genauso gut möglich, dass Du Deinen Opa wirklich gesehen hast. Ich habe schon mehrfach Erfahrungen gemacht, wo ich von Verstorbenen geträumt habe, und wo ich nun im Nachhinein ganz klar sagen kann, dass das mehr als ein einfacher Traum war.

    Ich bin mir, wegen meiner eigenen Erfahrungen ziemlich sicher, dass die Verstorbenen auch in unsere Träume kommen können. Was die neblige Gestalt angeht, kann dass durchaus sein, dass auch das seine Bewandnis hat.

    Ich habe mich mal vor ca. 17 Jahren fotographieren lassen. Und als die Fotos damals entwickelt waren, sagte mir die Person, die die Fotos gemacht hat, dass dort ein Nebelschleier auf zweien der Fotos zu sehen war, der die Umrisse einer Person hatte. – Da ich selbst blind bin, konnte ich das nicht sehen. Die Person, die mich fotographiert hat, hatte keinen Hang zu solchen Themen oder gar esoterischem. Ich habe die Fotos damals noch anderen Leuten gezeigt und sie alle haben diesen Nebelschleier gesehen. Und niemand von denen hatte was mit Esoterik oder mystischen Dingen zu tun. An dem Tag war es auch kein bisschen neblig, als wir die Fotos gemacht haben. Es war ein strahlender, sonniger Tag.

    Und Du hast die Nebelgestalt selbst gesehen. Es ist, denke ich, durchaus möglich. Aber ich schließe mich der schon geäußerten Meinung an:

    Nimm es als ein Geschenk an und beunruhige Dich nicht deswegen. –

    In der heutigen Zeit, werden Menschen, die solche Erfahrungen gemacht haben, schnell und gerne etwas mitleidig von anderen belächelt. Aber daran sollten wir uns nicht stören. Alles was unerklärlich ist, ist leider in der heutigen Gesellschaft nicht besonders „in“. Aber das will ja nichts heißen, oder? –

    l.G.

    vom Nachtengel
     
    Minjea gefällt das.
  4. Minjea

    Minjea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo ,

    Tja, das ist immer das Gemeine an diesen Dingen... Man hat stets Zwei Seiten zur Auswahl : Entweder man geht nach dem Kopf und sucht nach logischen Erklärungen oder man glaubt daran und nimmt es einfach an. Letztendlich muss man wohl einfach seinem eigenen Gefühl vertrauen.
    Mein Gefühl sagt mir heute : JA :D

    Lieben dank für eure Anworten.
    Gerne nehme ich die Begegnung als Geschenk an. Und wer weiß, vielleicht bleibts ja nicht bei dem einen mal. Wäre wirklich schön ihn nochmal zu sehen...

    LG
    Minjea
     
    0bst und Sabsy gefällt das.
  5. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.334
    Mein Gefühl sagt mir auch JA :)
    dein Opa weiss alles, und kennt klar die Enkelchen...
    für mich fühlt sich alles was du im Eingangsthread geschrieben hast
    als Bestätigung an... man denkt nur mit dem Herzen gut...
    Alles schön - für dich und deine Familie alles Liebe.
     
    Minjea gefällt das.
  6. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.173
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Dass Verstorbene, wenn man sie wiedertrifft, jünger aussehen als wie man sie im Leben zuletzt gesehen hat, ist typisch für eine Jenseitskontakterscheinung, hört man eigentlich jedesmal.
    Von daher kann es schon sein, dass das wirklich dein richtiger Opa war im Traum.
     
    Minjea und Yogurette gefällt das.
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Wie @Daly sagt, würde ich sagen, dass diese Verjüngung dafür spricht, dass es real gewesen ist.
    Das eigene Unterbewusstsein macht sowas eigentlich nicht.
    Eine Garantie könnte ich dafür aber auch nicht geben.
     
    Minjea und Yogurette gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.258
    Ort:
    Kassel, Berlin
    hallo @Minjea

    woher ich das "weiß" (also wann und wo ich´s erstmals gelesen oder gehört hab) weiß ich leider nicht mehr.

    jedenfalls ist mein "Kenntnisstand" der, daß die Verstorbenen für uns aussehen wie mit ungefähr 25 Jahren,
    also im besten jungen Erwachsenenalter. auch körperliche Einschränkungen wie Narben oder Behinderungen
    haben sie dann nicht mehr. wir sehen sie jung und fit, und es geht ihnen bestens.

    ich hatte auch schon einzelne solche Träume. erwarte nun nicht unbedingt, daß er noch häufiger im Traum
    zu dir kommt. einmal ist ja bereits ein tolles Ereignis, an welches du dich noch lange liebevoll erinnern wirst.
     
    Sabsy und Minjea gefällt das.
  9. Minjea

    Minjea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo ihr Lieben ;)

    Es scheint so als hätte sich bei mir durch den "Traum" so manche Tür geöffnet die mich offener gemacht hat. Ich muss dazu sagen, das ich schon mein ganzes Leben immer mal wieder merkwürdige Erlebnisse hatte, die ich aber verdrängte weil es mir Angst gemacht hat. Doch jetzt ist diese Angst irgendwie weg und ich nehme mehr wahr wie vorher. Seid eben diesem Traum mit meinem Opa. Ich weiß nicht, ich habe es wohl endlich annehmen können. Nun denn, seitdem habe ich weitere schöne Erfahrungen machen dürfen. Im Traum, wie auch im wachen Zustand.

    Ich hatte übrigens eine weitere "Traum"-Unterhaltung mit meinem Opa :)
    Diesmal fühlte es sich wie eine Lehrstunde an. Ich kann mich leider nicht mehr an alles erinnern, aber ich weiß noch wie ich etwas widerholte.(Es ging irgendwie darum das wir uns unsere Welt mit unseren Gedanken und Taten selbst erschaffen und sich Gleiches mit Gleichem verbindet...) Mir viel dabei auf das ich im Traum sehr redegewand war. Ich hatte sehr klare Gedanken die nur so aus mir heraussprudelten... Anders als im Hier und Jetzt. Wo die Gedanken doch oft sehr wirr und durcheinander sind. Nun denn, jedenfalls nickte mir mein Opa zustimmend und zufrieden zu. Wie ein Lehrer der seinem Schüler zu verstehen gibt, dass er die Aufgabe verstanden hat. Mein Opa war wieder sehr jung. So wie im letzten Traum. Doch diesmal wirkte er irgendwie heller. Er strahlte von innen heraus und trug ein smaragdgrünes Gewand. Die Farben schienen viel intensiver wie normal. Schwer zu beschreiben. Aber wunderschön anzusehen.
     
    Sabsy gefällt das.
  10. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.334
    Werbung:
    Tja- wie schon gesagt/ geschrieben zu allem JA :umarmen:... du bist auf deinem guten Weg :kuesse:
    das fettgedruckte aus deinem Kommentar ist gaaanz richtig und wichtig :)
    du selbst erschaffst nicht nur das hier, sondern auch das dort im Hiersein,
    also knallbunt, gross und wunderschönes erschaffen, mit Gedanken, im Träumen und im Leben.
    Als Geistwesen wählt man sein bestes Lebenswohlfühlalter selbst aus, aus der letzten Inkarnation für den Angehörigen,
    es ist nur so, dass die Meisten ihre Blütezeit klar wählen und das ist nunmal dann- wenn wir ausgeprägt sind zw. 20- 30 zirka,
    aber wir können uns jede Astralhülle aussuchen, auch jegl. Alter und jeder Inkarnation,
    deshalb es ist ansonsten so wie @Yogurette schon schrieb (f.mich ebenso)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen