1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kontakt mit meiner Oma - Bitte um Eure Meinungen!!!!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von luna1970, 21. März 2005.

  1. luna1970

    luna1970 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Freiburg im Breisgau - Baden Württemberg
    Werbung:
    Ich hatte ein wunderbares Erlebnis und hab einfach das Gefühl, dass ich das mitteilen will.

    Ich hab die Gelegenheit bekommen, telefonisch mit einem Medium Kontakt mit meiner Oma aufzunehmen, die 2001 von uns gegangen war. Ich konnte mir echt nix darunter vorstellen und war mir auch nicht sicher, ob das überhaupt klappen würde, war da eher skeptisch. Ich hatte mir vorher viele Fragen zurecht gelegt und wusste auch nicht, wie lange das alles dauern würde.

    Ich möchte nun Ausführungen machen, wie das Telefonat in etwa abgelaufen ist.

    Sie fühlt sich sehr leicht, ist in einer Zwischenebene, ist noch nicht drüben angekommen, ist dabei, ihr Leben noch zu betrachten. Sie muss durch jemanden sprechen, weil sie noch nicht so viel Energie hat zum selbst sprechen.

    Sie meinte, ich solle sie loslassen, damit sie es leichter hat, rüberzukommen. Ich wollte wissen, ob sie öfters bei mir ist. Sie sagte, sie ist immer bei mir und auf meine Frage, ob sie öfters bei den anderen ist (die Kinder meines Onkels), sagte sie "manchmal". Durch das Gespräch habe ich erfahren, dass ich eher wie eine Tochter für sie war und sie eher wie eine Mutter als eine Oma, da wir sehr viel Zeit miteinander verbrachten. Ich bin bei ihr und meiner Mutter (ohne Vater) aufgewachsen, meine Mutter war früher vormittags arbeiten.

    Getroffen hat sie noch niemanden, so weit ist sie noch nicht. Aber sie braucht gerade auch niemanden.

    In der Zwischenzeit erschien die Küche und ich als kleines Mädchen auf ihrem Schoß. Sie hat mich immer sehr behütet, dieses „Behütetsein“ erschien.

    Sie erwähnte immer wieder den Begriff "Zeit" und "Zeit lassen". Ich denke, damit meinte sie, dass ich mich mit meinen Erfahrungen Zeit lassen soll.

    Ich fragte sie auch, ob ich eine mediale Fähigkeit in mir habe und wenn ja, welche. Sie hat es bejaht. Auf meine Frage, welche, war die Antwort "Hellsehen".
    Natürlich war ich dann ganz aufgeregt (weil ich mir das immer gewünscht habe) und fragte, ob das dann einfach so kommen würde, was sie verneinte. Ich fragte sie dann, wie ich diese Fähigkeit dann finden oder entdecken könnte, da war ihre Antwort "menschliche Kontakte".
    Ich fragte dann, ob ich diese Visionen mit offenen oder mit geschlossenen Augen bekommen würde; Antwort war "mit offenen".

    Mein Medium meinte, vielleicht könnte ich ja ein Seminar besuchen, in dem ich mich öffnen könnte. Meine Oma wusste gleich, dass ich für so was kein Geld habe und mein Medium meinte, ich solle mal in einen Esoladen in Freiburg gehen. Meine Oma sagte dann, vielleicht gibt es ein Preisausschreiben, bei dem es einen Esoworkshop zu gewinnen gibt und vielleicht gewinne ich. Ich solle mir keine Geldsorgen deswegen machen.
    Da ich immer wieder nachfragte, weil ich so ungeduldig war, meinte meine Oma, ich soll nicht so ungeduldig sein, ich sei früher immer schon so quirlig gewesen, ich solle mir Zeit lassen. (Stimmt, ich war schon als kleines Mädchen immer so ungeduldig und bin es als noch!).

    Ich habe ihr dann noch einige Fragen gestellt, worauf ihre Antworten waren:

    - Mein Schutzengel ist immer bei mir. Er zeigt sich mir noch nicht, weil ich noch nicht so weit bin. Sie zeigt sich mir nicht, weil sie mir keine Angst machen will. Wenn ich sie erfahre, dann allerhöchstens mal mit "Geruch".

    - Den Namen meines Schutzengels kennt sie nicht. Es könnte das Wärmegefühl sein. Aber auch bei diesem Gefühl glaube ich jetzt, es sind meine Oma UND mein Schutzengel.

    - Auf meine Frage, ob ich den Karten, die für mich gelegt werden, vertrauen soll, meinte sie "eher nicht".

    - An Astrologie hat sie schon früher geglaubt und öfters Horoskope gelesen.

    - Mein Gewichtsproblem, das ich habe, ist seelisch bedingt. Ich kompensiere es mit Essen, weil mir etwas fehlt in der Beziehung. Aber nicht die Beziehung die ich jetzt haben, sondern früher, schon seit der Zeit, als meine Zunahme begonnen hat. (stimmt, früher hatte ich nie richtige Beziehungen, wurde immer „verarscht“).

    - Dass ich jetzt mit Pendeln angefangen habe, empfindet meine Oma als "gut".

    - Auf meine Frage, wie sie meinen Lebensgefährten spürt und empfindet, war ihre Antwort "durch die Liebe, die ich für ihn empfinde" und "sehr positiv".... und noch einiges mehr.

    Nach einer dreiviertel Stunde wurde der Kontakt immer schwächer, das Medium sagte, sie ist jetzt nur noch wie durch Watte wahrzunehmen, ich soll mich beeilen.

    Meine letzte Frage, ob sie mir noch etwas sagen will, war die letzte Antwort wieder erneut "Zeit nehmen".......

    Nun bin ich wirklich verwirrt und weiß nicht genau, welchen Weg ich gehen soll. Ich denke gerade sehr oft an das Gespräch und es geht mir nicht mehr aus dem Kopf; es war aber auch erst am Samstag. Was mir immer durch den Kopf geht ist „menschliche Kontakte“.

    Was ich zum Pendeln auch noch erwähnen möchte: erst vor ein paar Tagen habe ich mit dem Pendeln angefangen (Ein Bernstein an einem Lederband, aufgeladen mit Energie eines Mediums, den Wunsch eingeritzt, meine medialen Fähigkeiten zu entdecken).
    Leider hat mir das Pendel aber nicht immer die richtigen Antworten gegeben (hat sich später immer rausgestellt). Habe mir jetzt 2 Pendelbücher gekauft und ein Engelpendelbrett. Ich weiß aber auch nicht, ob das die richtige Entscheidung ist. Mein Pendel sagt ja.

    Ich bin nun gespannt auf Eure Meinungen, Antworten und Ratschläge.
     
  2. sterndl

    sterndl Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    132
    hallo luna, du schreibst:stimmt, früher hatte ich nie richtige Beziehungen, wurde immer „verarscht“ - ich fürchte, dass ist wieder passiert, mit diesem medium. pass auf auf dich und vor abhängigkeiten.
     
  3. Persephone1204

    Persephone1204 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    1.572
    Hallo Luna,

    du sagst, dass alles wäre übers Telefon geschehen.

    Hat dieses Medium dir igendwelche Beweise geliefert, dass wirklich deine Großmutter durch sie spricht?

    Ansonsten kannst du dir ja auch nicht sicher sein, ob es wirklich war.

    Kennst du die Person persönlich, die sich als Medium ausgab?

    Lg,
    Persephone :love2:
     
  4. luna1970

    luna1970 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Freiburg im Breisgau - Baden Württemberg
    @sterndl
    Wieso denkst Du das? Leider hast Du mir das nicht mitgeteilt!

    @Persephone1204
    Echte Beweise? Habe ja einige Kommentare in die Klammern geschrieben. Wir hatten eine sehr innige Beziehung zueinander (meine Oma und ich) und das ist wohl auch gemeint. Es steht alles da, was persönlich ist.

    Nein, ich kenne das Medium nicht persönlich.

    Gruss
    luna
     
  5. Elena1966

    Elena1966 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    121
    Ort:
    NRW
    Hallo Du Liebe,

    das war ja ein schöner Kontakt und das Medium hat Dir sicher geholfen, wie auch immer und wobei auch immer,
    komisch finde ich nur, dass Du keinerlei Zeichen zur Identifikation der Seele Deiner Oma bekommen hast.

    So schön die Übermittlung auch war, es hört sich Vieles sehr pauschal an, da keine Zeichen zum Erkennen der Seele gegeben wurden.

    LG
    Elena
     
  6. luna1970

    luna1970 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Freiburg im Breisgau - Baden Württemberg
    Werbung:

    Ach Elena, ich weiß auch nicht, was ich denken und glauben soll. Ich bin soooo verwirrt :dontknow:

    Ich hatte sie 2-3 mal nach Zeichen gefragt, die nur wir beide kennen. Da war die Sprache von "sehr liebevolle innige Beziehung", dann die Küche und das Behütetsein. An das mit der Küche konnte ich mich nicht mehr sooo genau erinnern. Wir hatten früher ein Haus im Schwarzwald, wo unsere Familie, meine Oma, meine Mutter und ich bis ich ca. 7 war, aufgewachsen sind. Dort waren wir auch öfters in der Küche, aber so genau alles wußte ich das nicht mehr.
     
  7. sterndl

    sterndl Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    132
    wenn es schon zu einer verbindung "ins andere reich" kommt - sieht man die person deutlich vor sich - und kann sie beschreiben, so, dass sie der fragende wiedererkennt.
    das ist nur allgemeingewäsch, ich hoffe nur, du hast nicht zuviel dafür geblecht..aber wie wir ja alle wissen, manchmal wird er-fahrung teuer bezahlt.
    *dl
     
  8. luna1970

    luna1970 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Freiburg im Breisgau - Baden Württemberg
    Danke sterndl :kiss3:
    Dann war es wohl "Verarschung"... denn ich hatte sie gefragt, ob sie meine Oma sehen kann, was sie verneinte! Ich wollte wissen, ob sie mir sagen kann, wie sie aussieht! Nein, bezahlt hab ich ganz wenig, unter 2 Euro... zum Glück!
    Ich würde das soooo gerne mal machen... möchte ECHTEN Kontakt zu meiner Omi aufnehmen, wissen, wie das WIRKLICH ist!

    Möchte/kann mir jemand dabei helfen??
     
  9. luna1970

    luna1970 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Freiburg im Breisgau - Baden Württemberg

    Hallo Elena,

    Ihr habt wohl alle recht... mir war das leider gar nicht bewußt, dass das kein echter Kontakt war... vielleicht habe ich es mir zu sehr gewünscht und vorgestellt und wurde dabei leider wohl "vergackeiert"... :angry2:
     
  10. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hallo, erst mal "Stop"!
    Du hast vielleicht eine negative Erfahrung mit dem Mediumgemacht,aber das heisst ja nicht, das das ende der Fahnenstange ist*g*, immerhin hast du auf jeden fall eine menge kontakt zu anderenbekommen....
    Was die eigentliche Kontaktaufnahme betrifft, kann ich dir ja mal erzählen, wie das bei mir war, vielleicht hilfts dir ja auch...

    Meine Mutter erkrankte 2000 an Krebs, genauer an dem "Adono - Karzinom", ein sich schnell verbreitender Krebs, der sich auch bei ihr trotz aller therapien rasend schnell vermehrte...Sie starb nach 8 Monaten friedlich dank morphium. Darum hatte ich in mehren Gebeten gebeten. An dem Tag ihres Todes war ich bei meiner Oma väterlicherseits und hatte gegen 16:00 Uhr so ein komisches leeres gefühl, da war sie gestorben.
    Ein paar Tage später, schon nach der beerdigung schrieb ich an einem text, für eines ihrer Bilder (sie war Kunstmalerin; malte surrealistisch; Astrologin und hatte die Sternzeichen gemalt in der jeweils typischen Landschaft, mit den entsprechenden Homöophatischen Pflanzen, etc., dazu hatte sie immer einen text mit der beschreibung der Pflanzen, der Landschaft und den Kleinigkeiten, wiez.b. Mühlenstein beim Steinbock, und deren Bedeutung. Mancher Text umfasst 20 Seiten)
    Der text für ihr letztes Bild, der "Widder", war noch nicht fertig, da ich aber die Bilder ausstellen wollte, damit sie gesehen werden konnten, schrieb ich den text. dabei kam es mir dann so vor, als stünde meine Mutter hinter mir und diktierte mir den text. Ich konnte ihre stimme hören, ihre Nähe direkt hinter mir fühlen. Als ich fertig war mit dem Text, las er sich genauso, wie die, die sie selbst geschrieben hatte.
    Meine Mutter war seitdem nicht mehr da, aber ich weiss trotzdem, es geht ihr gut, sie hat "die lästigen körperlichkeiten" hinter sich gelassen und schaut sich jetzt die Welt an.
    Zu dem Zeitpunkt war ich 21 jahre alt.
    Vielleicht kannst du für dich etwas entdecken, was deine Oma früher immer gemacht hat, vielleicht ist die Dimension dann "transparenter" und du kannst sie hören, wie sie singt, oder wie sie spricht...
    Wenn sie gern strickte, versuch es doch darüber.
    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück und Erfolg, wenn der Kontackt da ist, viel Spass.
    Was dein wunsch nach dem Hellsehen angeht kann ich dir sagen, dass es oft dann passiert, wenn du nicht damit rechnest....habe ich in meinen anderen beiträgen beschrieben...
    Liebe Grüße,
    Leprachaunees :love2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen