1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Konsumwahn

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von früchtle, 2. August 2015.

  1. früchtle

    früchtle Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2013
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Dahoim
    Werbung:
    wie gehts euch mit unserer Konsumgesellschaft?
    Ich fühle mich oft fehl am Platz und obwohl ich natürlich auch konsumiere gibt das mir keine großen, länger anhaltenden positiven Gefühle. Klar erfreue ich mich an neuen Kleidern oder sonstiges.... Aber wenn ich in den Einkaufsläden bin und die ganzen Menschenmassen sehe, denke ich oft "wassoll das ganze", "geht dieser Konsumwahn ewig so weiter? .... Wir müssen auch mal umdenken" "was bringt mir das ganze materielle?"
     
    Anevay und Moondance gefällt das.
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.228
    ja, es ist Wahnsinnig....
     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.928
    Ort:
    VGZ
    Der Antiwahn lässt auch großen.

    Ein Vater, dessen Tochter eine Kita besucht, wollte sich selbst überzeugen,
    hat darauf den Firmenaufruf beim Wort genommen und den RTL Enthüller entlarvt.

    http://www.derwesten.de/staedte/sch...ch-bei-vitesca-rtl-bericht-an-id10770494.html
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    ewig sicher nicht, aber noch sehr lange... wior sind nicht mal so weit, dass wir ekennen würden: wir müssen eine wirtschaft ohne wachstum zu schaffen... so lange wir "wachstum" als höchste wirtschaftziel ansehen, wird ich nichtsd ändern...und wir bleiben was wir sind, ein krebsgeschwür ....

    shimon
     
    shido, linse, Loop und 2 anderen gefällt das.
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.830
    Wo ist das Problem? Man kauft, was man braucht und gut ist. Hin und wieder darf es mal ein wenig Luxus sein wie schöne Möbel o.ä., die dann aber auch 25 Jahre halten dürfen. Wer ständig hinter dem neusten Schrei/Hype/Modefummel/sonst was herrennt, ist selber schuld...
    Das, was die Leute "Shoppen" nennen, ist m.M.n. ohnehin "Zeit verplempern, um Geld für Dinge aus dem Fenster zu werfen, die keiner braucht." Reiner Selbstzweck, um das Belohnungszentrum im Gehirn zu befriedigen...

    LG
    Grauer Wolf
     
    dr.snuggels und Anevay gefällt das.
  6. Teach

    Teach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Am Waldrand
    Werbung:
    Du bringst es auf den Punkt.
    Ich bin auch für so etwas wie Nullwachstum.
    T
    http://www.axelgrimm.de/nullwachstum.htm
     
  7. cailin

    cailin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8.525
    das geht noch schlimmer:

    geld ausgeben, das man nicht hat, für dinge, die man nicht braucht, um leuten zu imponieren, die man nicht mag.
     
    shido, früchtle, schreib und 6 anderen gefällt das.
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    wer keinen Bock hat auf Einkaufen oder wenn das Geld knapp ist, der kauft nur das Nötigste
    und wenn man Lust hat auf Powershopping und es sich erlauben kann, der stürzt sich ins Gewühl oder bestellt übers Internet.
    kann doch jeder machen wie er lustig ist. Solange man sich nicht verschuldet oder irgendwas anderes zu kurz kommt, ist es mM o.k.. Die Wirtschaft freut sich...

    Selber kaufe ich auch nur noch das was ich gerade brauche. Das wa aber nicht immer so, ich war auch mal jung und brauchte Klamotten, Klamotten, Schuhe, Taschen und nochmal Klamotten... Arbeiten, Einkaufen, Wochenende im Freundeskreis unterwegs, das WAR mal mein Leben vor sehr langer Zeit.
    In einem großen Kaufhaus mit Rolltreppe war ich schon lange nicht mehr, das hat aber damit zu tun, daß es hier keine (mehr) gibt:rolleyes:.
    Ich bestelle ganz gerne übers Internet. Das ist zwar nicht gut für den Einzelhandel hier vor Ort, aber jemand anderer im Land freut sich... und ich profitiere von einer Riesenauswahl.
     
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.928
    Ort:
    VGZ
    Der interessiert mich nicht, wenn er nicht hat, was ich möchte.
     
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    ja o.k.. Mir tut es aber manchmal leid rauszugehen ohne was zu kaufen. Und irgendwann ist dann hier wieder ein Geschäft geschlossen. Die Fußgängerzone ist bei uns schon sehr ausgedünnt und die Nebenstraßen sehen schon aus wie eine Geisterstadt. Gut finde ich das nicht, aber wenn ich das und das brauche und nicht da ist, dann muß ich eben im Internet bestellen. Bestes Beispiel ist für mich Hundefutter. Wenn ich Meinem das füttern würde, was es hier im Ort zu kaufen gibt, wäre ich wahrscheinlich Dauerpatient in der Tierarztpraxis....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen