1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Konstruktiver Umgang mit Träumen?!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Azura, 13. Juli 2009.

  1. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hat mir jemand ein paar Anregungen, Tipps,...?

    Danke im Voraus.

    Grüße,
    Diana
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    was meinst du damit?

    man macht sich doch immer Gedanken von seinen Träume. Aber vieles bleibt im Unterbewußtsein.

    Aber die Frage ist gut, und ich hoffe auf Antworten....
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Das ist es ja. Durch die Träume "spricht" es zu uns. Was macht man mit diesen Botshaften und evtl. den Erkenntnissen daraus? Das ist meine Frage.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ich kann jetzt nur aus meiner MOMENTANEN Stimmungslage sprechen:

    - Man sollte wirklich auf seine Seele / Träume (rechtzeitig) hören.
    Nicht lange abwarten ( wie ich ).

    - das Unterbewusstsein weiß es wohl besser.

    - es würden viele Tränen erspart bleiben :(
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    und außerdem:

    kann das Unterbewußtsein, Seele, Träume nichts ausrichten - WENN sich der eigene bewußte WILLE DAGEGEN stemmt.
    (habe ich erfahren müssen)
     
  6. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    Werbung:
    hallöchen,

    es ist nur ein gedankengang von mir.
    ich habe bei mir festgestellt, dass meine träume immer intensiver werden, umso weniger ich auf meine innere stimme höre. könnte es nicht sein, dass bei nicht wahrnehmen der inneren stimme, diese dann auf diesem weg sich gehör verschafft?
     
  7. Ronnah

    Ronnah Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    38
    Das sehe ich nicht so, Berlinerin.

    Auf die lange Sicht, drängt das unbewusste immer auf Situationen, die dich mit deinen Schwächen bzw. Themen konfrontieren, die du aufzuarbeiten hast.

    Hallo erstmal!

    Ich kann dir (Diana7) vielleicht einige Dinge sagen, die für dich interessant sind.

    Träume sind Hinweise für Situationen, Emotionen und Probleme, die du in deinem Leben aktuell oder auch generell zu lösen bzw. zu verarbeiten hast.

    Das erste, was ich empfehle, ist, dir die Träume zu notieren, die du hast, um sie erstmals nicht zu vergessen. Diese Prozedur dient auch dazu, dich bewusst mit dir selbst auseinander zu setzen und wird langfristig dazu führen, klarere Träume zu haben und dich öfters an sie zu erinnern.

    Zu den Träumen selbst gibt es einige allgemeine Schlüssel, die man anwenden kann, um sie zu deuten. So bedeutet der Tot von jemanden oder von dir selbst in einem Traum, dass du oder die betroffene Person einen alten Lebensabschnitt abschließt und sich einem neuen widmet (eröffnet). Weiters ist bekannt, dass wenn du z.B. mit einem Fahrzeug (Flugzeug) unterwegs bist, und du erkennen kannst, wer der Lenker des Fahrzeuges ist, dieser dein Leben in deiner aktuellen Lebensphase ist. Also wenn du es bist, dann bestimmst du derzeit deinen Weg, wenn ein Freund/in der Lenker ist, dann ist es diese Person, die deinen aktuellen Weg bestimmt und wenn kein Lenker vorhanden ist, dann lenkt dein "Höheres Selbst" bzw. deine Geistige Führung deinen aktuellen Lebensabschnitt.

    Es ist möglich, dass dir dies alles gar nicht wirklcih bewusst ist. Kannst du aber in dein Bewusstsein bringen, wenn du lernst aufmerksam zu sein, offen bist und Dinge, egal welcher Art, annehmen lernst.

    Prinzipiell ist aber über Träume und Traumdeutung zu sagen, dass du anfangen solltest zu lernen, dich selbst besser zu kennen um deine Träume in sinnvolle Botschaften zu transformieren. Hier ist vor allem zu erwähnen, dass du eben beginnen solltest, dich mit dir intensiver auseinander zu setzen, mit den Themen deines Alltags und mit den Personen, mit denen du zu tun hast. So kannst du auch deine persönliche Symbolik und deine eigenen Formen kennenlernen.

    Ich kann dir ein Beispiel sagen: Ein Mensch, von dem du den Eindruck hast, dass er dir schadet oder dir nichts gutes möchte, könnte z.B. ein Wirbelsturm sein, der alles zerstört. Es ist alles möglich und du solltest lernen, dich nicht in äußerlichkeiten zu verlieren wie z.B. den Ort einer Szene. Eine Freundin von mir hat z.B. geträumt, dass sie im wilden Westen sei und mit einer anderen Frau um einen Reitlehrer buhlt. Hier ist der Ort des Schauspiels, der Wilde Westen, der Reiterhof nicht das wichtige. Sie weiß, dass sie gerade jemanden gern hat, der vom Reitlehrer verkörpert wird. Dann gibts da aber noch eine andere Frau, die sich aufdrängt und auf die sie eifersüchtig ist.

    Achte auf die emotionen und auf die Handlung in deinen Träumen. Versuche die einzelnen Dinge in Verbindung mit deiner aktuellen Situation, die dich beschäftigt zu bringen. Abschliessend rede mit der/den betroffenen personen ehrlich über diese Dinge (über deine Gefühle) um das Problem für dich selbst lösen zu können. Wie du bestimmt bemerkt hast, ist ehrlichkeit und offenheit sehr wichtig.

    Entgegen der Annahme von "Berlinerin" werden dir keinesfalls Tränen erspart werden können, aber auf jedenfall längeres Leiden und die Konfrontation mit dem ewig gleichen Themen und Anliegen.

    Ich hoffe, diese Antwort konnte dir weiterhelfen.

    Viel Glück und Liebe!
     
  8. Ronnah

    Ronnah Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    38
    Hallo Engelchen,

    da hast du recht. Es kann durchaus möglich sein. Doch würde ich nicht behaupten, dass das automatisch bei jedem so ist. Wenn du das (bei dir) herausgefunden hast, dann ist das doch schon ein wichtiger und wesentlicher Schritt in Richtung Selbsterkenntnis.
    Da hast du zweifellos etwas wichtiges über dich heraus gefunden!

    Weiter so!
     
  9. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Diana

    Ich persönlich deute sie immer und schaue, was sie mir mitteilen wollen. In manchen Situationen kann ich auch gar nichts tun ausser abwarten und drüber nachdenken ;)

    lg
     
  10. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    Werbung:
    hallöchen,

    danke!

    das mache ich auch nicht.

    ja, du hast mich wieder erinnert, es sind die emotionen an die ich mich immer als erster erinnerte, deshalb waren die bilder auch so nachhaltig. danke
     

Diese Seite empfehlen