1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Konstellationsmöglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Lightdreamer, 17. Oktober 2011.

  1. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Werbung:
    Hallo,

    stimmt es, dass es 144000 Astrologische Konstellationsmöglichkeiten gibt :confused:
    Vielleicht weiss da jemand mehr!

    lg Lightdreamer
     
  2. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    du meinst wahrscheinlich den Maya-Kalender:
    1 Baktun = 20 Katun = 144000 Tage

    Es gibt viel, viel mehr astrologische Kombinationsmöglichkeiten als 14.400

    Wenn du nur alleine Mond, Asc, Sonne und Merkur allgemein kombinierst, dann kommst du schon auf 20.000 ;) ...es fehlen dann noch die anderen Planeten, die Häuser, Aspekte, etc. .....
     
  3. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=3294035&postcount=18
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Du hast ja auch Milliarden von Zellen in Deinem Körper, und die funktionieren und kooperieren alle mehr oder weniger, ohne dass Du sie im einzelnen kennen musst. Ein bisschen humanbiologisches Grundverstehen genügt zum Überleben. Und die Mediziner wissen ein bisschen mehr und auch längst nicht alles.

    144000 ist ein hübsches Zahlenbeispiel, aber völlig willkürlich. Gibt ja nicht nur die vollen Grade, sondern auch den gesamten Raum dazwischen, und somit geht die Zahl der Möglichkeiten ins Grenzenlose. Und nachdem Astrologie ja auch nichts anderes ist als die Fokussierung eines hochkomplexen Systems, hilft da eines der grundlegenden Verfahren, wie sie der Systemtheoretiker Niklas Luhmann vorschlägt: Komplexitätsreduktion. Da wird das Uferlose auf Wesentliches zusammengefasst, und es bleibt immer noch mehr als genug, um herausfordernd zu sein.

    Jake
     
  5. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Werbung:
    Danke für die Antworten :)
     

Diese Seite empfehlen