1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Konflikte in der Türkei

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Colombi, 10. Oktober 2015.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.681
    Werbung:
    Eine Eilmeldung aus der Türkei:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-explosion-in-ankara-a-1057157.html

    Was ist da wohl los?
     
  2. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.681
    Konflikte gibt es in der Türkei mit der IS und mit den Kurden.

    Neuerdings nun auch mit Russland.

    Doch die Russen werden wohl kaum hinter diesen Explosionen stecken.
     
  3. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.173
    Ganz ehrlich? Mein erster Gedanke war: Jetzt will Erdogan den Krieg dort unten Eskalieren lassen. Russland bombardiert die IS, die von der Türkei unterstützt werden und die Russen wollen sogar die PKK unterstützen und schon knallt es in Ankara. Wieder ein Grund um härter gegen die PKK vorgehen zu können.

    http://deutsche-wirtschafts-nachric...en-in-syrien-offen-fuer-allianz-mit-russland/
     
  4. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.681
    Und das ausgerechnet bei einer FRIEDENSDEMONSTRATION! :(

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-explosion-in-ankara-a-1057157.html
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    Na, was ist da los?
    Das, was dort seit dem Sommer los ist.
    Erdogan will sich nicht abwählen lassen.
     
    Fee777 und Hedonnisma gefällt das.
  6. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.681
    Werbung:
    So heißt es in Moskau.

    Es scheint aber, dass russische Flugzeuge eher die sog. "gemäßigten Rebellen" bombardieren - wer immer das auch ist.
     
  7. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Hedonnisma und Lucia gefällt das.
  8. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.173
    Experte: "Erdogan nutzt solche Anschläge systematisch aus"

    Grausames Déjà-vu
    Auffällig ist aber bereits jetzt: Die Attacken gleichen nahezu vollständig dem Massaker von Suruc Ende Juli: Auch damals traf ein Anschlag eine Friedensdemonstration von Erdogan-Gegnern - auch damals waren die Opfer Kurden und linke Türken. Damals starben 34 Menschen. Der Regierung wurde anschießend vorgeworfen, die Aufklärung des Verbrechens eher zu behindern

    Auch das Nachspiel war grausam: Die Attacke von Suruc habe Anschläge der PKK ausgelöst, so der Mainzer Nahostexperte Günter Meyer zu t-online.de. Die wiederum hätten zu "völlig überzogenen Angriffen" des türkischen Militärs auf PKK-Stellungen geführt.

    http://www.t-online.de/nachrichten/...utzt-solche-anschlaege-systematisch-aus-.html

    Opposition erhebt schwere Anschuldigungen gegen Erdogan

    Seit Monaten schon eskaliert die Gewalt in der Türkei. Am Samstag wurde nun eine Friedensdemonstration zum Ziel eines verheerenden Doppelanschlags. Die Bilder wirken wie aus einem Kriegsgebiet. Die oppositionelle HDP spricht von einem "Angriff des Staates auf das Volk" und greift Erdogans regierende AKP scharf an.

    http://www.t-online.de/nachrichten/...bt-schwere-anschuldigungen-gegen-erdogan.html




    Wenn Erdogan das jetzt ausnutzt um hart gegen die PKK vorzugehen, ist ein Konflikt zwischen der Türkei und Russland vorprogrammiert. Das kann jetzt sehr schnell Eskalieren. Die Nato wartet ja nur auf einen Kriegsgrund gegen Russland!
     
  9. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Is nisch Errrdogan - is den Errrdogan sein Image, verrschtässt du!
     
  10. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Der neueste Anschlag in der Türkei trägt zumindest die selbe Handschrift wie bei dem Anschlag im Juli im türkischen Suruc.
    In beiden Fällen waren pro-kurdische und linke Friedensaktivsten die Opfer.
    Da es sich um Selbstmordattentäter handeln soll wäre es einfach zu sagen der IS wäre dafür verantwortlich,weil der IS in Regel Selbstmordattentate ausführen lässt.Das würde nämlich eine Beteiligung des türk. Geheimdienstes ausschliessen.

    Das interessante an der Sachlage ist aber dass Erdogang diese Anschläge für seine Wahl am 01.11.15 nutzt,weil seine gesamte Politk in letzter Zeit nur noch auf extremes polarisieren der türk. Gesellschaft ausgerichtet ist.
    Da Erdogan nicht nur die Medien sondern auch Justiz und Polizei völlig beherrscht ist natürlich nicht auszuschliessen dass die Behauptung der Ermittlungsbehörden,es würde sich bei den beiden Anschlägen um Selbstmordattentate handeln,eine glatte Lüge ist die auch nicht nachgewiesen werden kann.
    Als gläubigem Muslim traue ich Erdogan die Verantwortung für die Anschläge nicht zu,
    als machtorientierten Menschen mit einem bestimmten Ziel traue ich ihm soetwas aber schon zu.

    Erdogan beruft sich nämlich mit seiner Politik auf die ehemalige Grösse des ehemaligem Osmanischen Reichs.
    Erdogans politisches Ziel ist,und auch im Hinblick auf das Jahr 2023,eine Renaissance des Osmanischen Reichs.
    Nun weiss man aber auch aus der Historie dass das Osmanische Reich in seiner Geschichte keine Skrupel hatte wenn es um seine imperialistische Machtausübung ging und das Osmanische Reich in seinem Handeln alles anders handelte als wie wirklich im islamischen Sinn.

    Einen Nutzen der Anschläge in Suruc,wie dem aktuellen,für den IS sehe ich nämlich nicht,
    ich sehe da eher einen Nutzen für Erdogans Wahlkampf als starker Mann in der Türkei für Ordnung zu schaffen um im Wahlvolk wieder eine absolute Mehrheit im Parlament zu bekommen damit er die türk. Verfassung so verändern kann dass aus der Türkei eine präsidiale Republik wird (wie in Frankreich und in den USA) um aus der Türkei ein Sultanat zu machen,wie es im Osmanischen Reich der Fall war.
    Denn den Anspruch religiöser Führer aller Muslime in der Welt zu sein hat er heute schon.
    Bewiesen hat er diesen Anspruch schon mit dem Besuch in Moskau wo die neue und grösste Moschee Europas vor kurzer Zeit eingeweiht wurde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen