1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kompromisse!?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Fantasya, 11. Mai 2008.

  1. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin seit 3 Wochen wieder in einer Partnerschaft und wir verstehen uns wirklich gut... Einerseits...

    ABER, wir sind komplett verschieden... ER ist echt das komplette gegenteil von mir, es fängt bei kleinigkeiten an, wie zb das Essen... Und hört bei sehr wichtigen dingen auf, wie Lebenseinstellung, Sex, Freizeit... Ich mag ihn echt gerne, aber es gibt nur Probleme...


    In wie weit, ist es zu vertreten, seine einstellung zum Leben für den Partner zu ändern, seine eigenen bedürfnisse zurück zu schrauben um Probleme in der Partnreschaft zu vermeiden?
     
  2. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Hi Fantasya

    Es gibt Paare, wo gerade dieser Gegensatz funktioniert, weil beide Seiten für sich zu einseitig sind und sie einander auf gesunde Weise ergänzen. Doch wenn da kein gemeinsamer Punkt ist, kann sich auch nichts verbinden und ergänzen. Dann bleiben beide für sich allein und einsam in der Beziehung.

    Ich persönlich würde eher jemand bevorzugen, der mir ähnlich ist. Auf keinen Fall wäre ich bereit, mich anzupassen und mein Wesen zu verleugnen.

    Was mir auffällt: Du sprichst von Mögen, nicht von Liebe. Könnte es sein, dass Du Dir damit schon selbst die Antwort gibst?
     
  3. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Naja, ich spreche von mögen, weil wir uns halt erst seit kurzem kennen... Ich bin sehr vorsictig mit dem Wort *Liebe* da muss ich mir schon echt sicher sein... Und diese unstimmigkeiten belasten ungemein. Ich bin 22 und will mich austoben, ich will Alkohol trinken und tanzen gehen, und nicht jeden Abend im Bett nen Film schauen... Klar ist das auch schön, aber ich brauche Action!!! Und er ist im Grunde der totale Langweiler... Und will den ganzen Tag, von morgens bis Abends mit mir schlafen... Ich kann nicht beschreiben wie ich mich fühle... Es ist ganz eigenartig...
     
  4. Feuerengel

    Feuerengel Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    68
    Hallo Fantasya!

    Darüber bin ich auch gestolpert, über "mögen" statt "lieben". Ob man in so kurzer Zeit von "Liebe" oder doch lieber von "Verliebtheit" sprechen kann, sei mal dahin gestellt. Aber mögen ist doch etwas weniger.

    Ich denke, Kompromisse wird man immer schließen müssen. Solang sie Kleinigkeiten betreffen, ist es ok, das macht man ja auch gern, wenn man verliebt ist. Aber bei Dingen wie der Lebenseinstellung würde ich mich nicht ändern wollen. Solange man etwas gern anders macht, ist es in Ordnung, aber wenn Du überlegst, ob Du es tun sollst, gefällt es Dir doch im Grunde nicht. Und möchtest Du unzufrieden sein?

    Vielleicht ist eine gute Freundschaft manchmal besser, als eine Beziehung, in der man sich nicht wirklich ausleben kann und sich nicht wohl fühlt.

    LG Feuerengel
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Ja, du sprichst von mögen .... und davon, dass es NUR Probleme gibt. Du sprichst vom Bedürfnisse herunterschrauben, von Unstimmigkeiten.

    Und das nach 3 Wochen!

    Ich bin kein Paartherapeut, habe aber irgendwie das Gefühl: Unter einem allzu guten Stern scheint diese "Beziehung" nicht zu stehen.

    LG, Ruhepol
     
  6. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Werbung:

    Danke!!! Du sprichst mir aus der Seele... Aber ich mag ihn wirklich sehr gerne... Ich würde schon sagen das ich *verknallt* bin, aber da ist halt dieses ABER... Ich bin total am zweifeln, und kann hier alleine irgendwie keinen klaren Gedanken fassen... Ich habe schon bei ihm angedeutet das ich gern mit ihm sprechen würde über diese Situation...Aber er hilft heute seiner Ex Freundin beim Umzug...
     
  7. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Fantasya
    Mach Schluß bevor es richtig weh tut!
    Man muss im Leben immer wieder mal Kompromisse machen, aber doch nicht gleich in den ersten Wochen.
    L.G. catwomen
     
  8. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Hi Du

    Nun, Du wirst ja irgendwas an Ihm gefunden haben, das Dir gefällt oder?!

    Und, in einer Beziehung "sollte" man Kompromisse eingehen können!

    Lg
    taimie
     
  9. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Hi Fantasya

    Deine Situation erinnert mich an meine eigene mit meinem Ex. Ich blickte durch das Fenster nach draußen und wäre so gerne rausgegangen, hätte gerne etwas mit ihm unternommen, spazieren, das schöne Wetter genießen, nur nicht immer diese vier Wände. Ich fühlte mich total eingesperrt in seiner Wohnung. Doch er ging nur raus, wenn er musste. Ich bin ja eigentlich auch jemand, der sich im Haus beschäftigen kann und nicht immer raus muss, aber das war schon extrem bei ihm. Ich hab dann später Schluss gemacht und fühlte mich danach richtig befreit, wenn es auch gleichzeitig weh tat.
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    ick denk, ne Partnerschaft besteht aus dem Spiel zwischen Kompromisse und Ego Durchsetzen, das reibt sich miteinander, das führt hin und wieder zu etwas Stress, aber wenn man sich liebt schwächt das die Liebe nicht, sondern stärkt sich und am Ende sieht es so aus, dass sich beide Partner verändert haben und eine perfekte Einheit, gerade auch wegen der Gegensätzlichkeiten bilden... ;)

    lG

    FIST, Yin und Yang
     

Diese Seite empfehlen