1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Komplizierte Seelenverwandtschaft

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Kleine Wölfin Moonlight, 9. September 2019.

  1. Ciara-Caroline

    Ciara-Caroline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    407
    Werbung:
    Übernächste Woche werde ich eine Woche mit ihm und seiner Frau mit einer Wallfahrtsgruppe unterwegs sein..... mal sehen, wie das wird....
     
  2. supersusi1

    supersusi1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2019
    Beiträge:
    42
    ich wurde total gern mal eine wahlfahrt machen... aber die schleüüereo…...jakobweg rulz
     
  3. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    144
    @Ciara-Caroline
    Darüber, dass da was ist und eine Verbindung steht, da haben wir schon geredet. Eben, dass es beiden klar ist. Und ich finde das auch wirklich toll. Denn ohne seine Aussagen, würde ich denken, ich werde irre und würde mir das einbilden. Ja, ich kann in vielen Dingen sehr kritisch mit mir selbst sein. Aber da ich gewisse Sätze aus seinem Mund „höre“, sind die Dinge klar.

    Trotzdem sagt er mir nicht alles. Nicht alles, was ich bemerke und fühle. Ich denke, das darf er nicht. Da sind noch viele Rätsel, die nicht ausgesprochen wurden. Die ich aber meine, in seinen Augen zu lesen.

    Ist dein Seelenverwandter ein kirchlicher Mensch, Ciara-Caroline?
     
  4. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    144
    Die alten Träume sind wieder da... Seit gut einer Woche. Aber er weint in diesen Träumen nicht nach Hilfe. Nein... Er ist da. Macht nichts, was er nicht tun sollte. ;) Aber er ist da. Nimmt mich in den Arm. Warm, weich, hell. Nichts ist unangenehm. Gar nichts.

    Jetzt könnte man sagen, das es meine Psyche ist. Vielleicht. Aber ich kenne diese Begegnungsträume. Nur, dass sie vor 20 Jahren voller Trauer waren. Und es war eine Mauer zwischen uns. Jetzt nicht. Jetzt ist alles angenehm und gut. Er stellt sich hinter mich, umarmt mich, erzählt mir etwas. Aber ich verstehe noch nicht was. Er flüstert mir etwas ins Ohr. Ganz leise. Aber ich verstehe die Worte noch nicht.

    Die früheren Träume haben mich in den Wahnsinn getrieben. Weil zwischen uns eine Mauer war, gegen die er immer geklopft hat. Er hat geweint und ich habe ihn tatsächlich im realen Leben gesucht. Diese hellen Augen.., Die hat er im wahren Leben wirklich. Echt. Ich dachte, so etwas gibt es gar nicht real.

    Bevor die Träume damals verschwanden, habe ich ihn verstanden. Er sagte, dass ich ihn suchen sollte. Und er wäre jünger wie ich und doch viel älter. Aber ich müsste mich beeilen.

    Ja. Und dann waren die Träume weg. Er hat seine Frau kennengelernt. Ich war alleine. Lange Zeit. Dann habe auch ich meinen Mann kennengelernt. Alles gut. Mein Mann hat allerdings nicht, diese ungewöhnlichen, klaren Augen. Schöne Augen, aber nicht diese. Wir haben 2 Kinder bekommen, er auch.

    Und plötzlich stand er da und niemand konnte sich erklären, warum wir uns plötzlich anzogen.

    Und jetzt sind die Träume wieder da. Nur in einer sehr warmen, liebevollen Version. Ich muss aufpassen, dass ich da nichts verwechsle.
     
    evamaira gefällt das.
  5. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    144
    Ich fange an zu verstehen...

    Mein SV sagte (real) zu mir: „Da hat sich Jemand etwas dabei gedacht. Findest du nicht, dass unsere Begegnung eine Fügung Gottes ist?“

    Und jetzt verstehe ich vieles. Es ging nie darum, einen Lebenspartner zu finden. Jedenfalls jetzt nicht mehr. Es ging immer darum, Jemanden zu finden, mit dem ich schon vor der körperlichen Begegnung mental verbunden war.

    Und der wohnt jetzt eine Häuserreihe von mir entfernt, ist der Lehrer meines Kindes und hat einen ähnlich leidvollen Weg wie ich, hinter sich. Und so irre sich das anhört, er empfindet es sehr ähnlich. Wenn nicht sogar gleich.

    Verrückt. Irre. Aber komplett echt und real.
     
  6. downsize

    downsize Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    473
    Werbung:
    (y) und vielleicht folgt dem die Erkenntnis, dass Du auch mit allem anderen verbunden sein kannst.
     
    bodhi_ gefällt das.
  7. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    144
    Nein. Das hier ist etwas Besonderes. Die anderen Menschen... Mit denen möchte ich gar nicht verbunden sein. Die brauche ich nicht. Das hier ist mein Seelenverwandter. Und da ist meine Familie. Und alles zusammen, fühlt sich verdammt gut an. Mehr brauche ich nicht.
     
    evamaira und SoulCat gefällt das.
  8. downsize

    downsize Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    473
    warum? Sind diese es nicht wert, dass man sich mit ihnen verbunden fühlt?
    Weil sie andere (oder verdrängte) Muster, Konditionierungen, Sorgen und Nöte haben, die man nicht sehen will?

    das ist gut, wie fühlt es sich für die anderen an?
     
  9. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    144
    Doch... Menschen sind immer wertvoll. Ich schaue auf niemanden herab. Aber sie sind nicht kompatibel mit meinem Wesen. Man ist freundlich, registriert ihre Nöte und Sorgen, ist hilfsbereit. Und man nimmt am normalen Leben teil. Doch manchmal ist es so, dass man selbst anders ist. Das gibt es. Und es ist auch okay.

    Wenn dir dann aber Jemand begegnet, bei dem du dich gut und vollständig fühlst, dann sehe ich daran nichts verkehrtes. Vor allem nicht in dieser Form.

    Den jeweiligen Familien geht es gut. Meine Kinder lieben diesen Menschen. Und mein Mann weiß ganz genau, woran er bei mir ist.

    Ja, wir ziehen uns an. Sind aber zwei erwachsene und vernünftige Menschen, die nicht Kopflos handeln. Auch das haben wir gemeinsam.
     
  10. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    818
    Werbung:
    Hallo @Kleine Wölfin Moonlight ,

    habe dein Eingangspost bis hierher gelesen. Ich fühle mit dir. Habe Gänsehaut wenn ich deine "Story" lese.
    Ich glaube dir, dass du sowas erlebt hast und immer noch erlebst. Es ist was schönes sein SW zu kennen vorallem wenn man fast gleich tickt und fühlt. Genieße es.

    Hast du ihn von deinen Träumen erzählt? Du schriebst in jüngeren Jahren hat er dich in deinen Träumen besucht. Weiss er das, dass er es sein könnte?

    Es gibt nichts was es nicht gibt auf dieser Welt. Leute, die meinen du hast sie nicht mehr alle...lass sie reden.
    Nur Menschen die sowas oder sowas ähnliches erleben, können es sehr gut nachvollziehen und wie es sich anfühlt.
     
    sikrit68 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden