1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kommunikation durch Berührung!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Uwe1967, 28. August 2009.

  1. Uwe1967

    Uwe1967 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Viele Leute glauben daß nur die Sprache als Kommunikation dient, doch das ist nicht unbedingt so. Wir kommunizieren ständig, oft ohne zu sprechen.
    Nonverbale Kommunikation heißt das Zauberwort und ist vielleicht in weit höherem Maße für das zwischenmenschliche Geschen verantwortlich als das Sprechen. Trotzdem tun sich viel Menschen schwer damit die Signale zu deuten.

    Bei einer Partnerschaft egal ob diese nun am beginn steht oder schon eine längerfristige Beziehung ist, werden Sie mit der Zeit Ihren Partner so gut lesen können, daß Sprache überflüssig wird. Ihre Kommunikation wird an Tiefe gewinnen, weil Sie körpersprachliche Signale wahrnehmen, die ihnen zuvor entgangen sind.
    Ich behaupte, daß Paare, die einander massieren, auch seelisch in größerem Einklang stehen.
    Wir sollten auch in unserer Gesellschaft das unnatürliche verhalten von Eifersucht ablegen und lernen alles miteinander zu Teilen.
    Auch Liebe ist teilbar und würde mit dazu beitragen den gesamten Planeten zu Heilen. Da Gefühle eine deutlichere Sprache sprechen wo nur Wahrheit zum Ausdruck kommt, ist das Ausgesprochene Wort, oft nur eine Lüge. Sinnliche Massage ist pure Erholung und Entspannung, sie muß auch nicht immer in die Erotische Massage übergehen, sondern wirklich nur zur Entspannung gemeint sein.
    Sicherlich gibt es noch viel mehr dazu zu sagen, aber ich möchte auch anderen die Gelegenheit geben sich hier, dazu zu Äußern.

    Und Bitte nur ernst gemeinte Komentare!
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ernst gemeint: das sind olle Kamellen.
     
  3. Herzverlorene

    Herzverlorene Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    143
    Ganz im Ernst :). Hast sogar recht, derweil - die ÄLTESTE Sprache der Welt!
    Aber die süüüüsseste und leckerste und sicher gesündeste Kamelle!!!

    Für mich die schönste Sprache, ab und an das Reden ohne Worte.
    Hhhmmmm... kam jetzt nur so ins sinnliche Sinnen, als ich den Beitrag las, derweil mich hier in meinem Bücherregal so eine nette Sonne anlächelt, so ein kleines Bändchen stehen habe, das ich sehr liebe - wunderbar geschrieben es sich auch mal ein wenig poetisch auf der Zunge zergehen zu lassen, die "olle Kamelle" ;)


    "Als der Himmel erschaffen wurde und die Erde,
    als die Pflanzen erschaffen wurden und die Tiere,
    als die Menschen erschaffen wurden,
    entstand auch die Sprache der Umarmungen.

    Die Sprache der Umarmungen ist die älteste Sprache der Welt.
    Es gab sie schon vor den Wörtern.
    Sie hat ihre eigenen Zeichen und jeder lernt sehr schnell, sie zu deuten.

    Wird ein Kind geboren,
    nimmt es die Mutter behutsam in die Arme,
    damit es nicht erschrickt.
    Bei dieser Umarmung beginnt die Milch zu fließen.
    Unsere erste Nahrung kommt aus der Umarmung und ist warm und angenehm.

    Empfindet das auch die Erde, wenn der Himmel sie berührt,
    wenn er sie umarmt in der langen schmalen Linie,
    die wir Horizont nennen ?

    Als der Himmel erschaffen wurde und die Erde,
    als die Pflanzen erschaffen wurden und die Tiere,
    als die Menschen erschaffen wurden,
    entstand auch die Sprache der Umarmungen.

    In dieser Sprache unterscheidet sich eine Umarmung von der anderen.
    Und so, wie man eine Pflanze leicht von der anderen unterscheiden kann,
    jedes Tier vom anderen, jeden Menschen vom anderen,
    kann man auch eine Umarmung von der anderen unterscheiden.

    Die Umarmung von Blume und Schmetterling ist süßer als der süßeste Nektar,
    aber nur kurz und flüchtig.
    Die Blume hält still und erwartet den Schmetterling.
    Der Schmetterling flattert über die Blume,
    berührt zart ihre Blütenblätter.
    Dann fliegt er seiner Wege.
    Eine einzige Blume reicht ihm nicht.
    Sein Leben ist kurz und es gibt so viele Blumen.

    Die Umarmung von Baum und Vogel ist so lieblich wie der lieblichste Gesang.
    Was für ein Lied singt der Vogel für den Baum?
    Was flüstert er seinem Wipfel zu?

    Wenn der Abend kommt umarmt der Baum den Vogel weich und warm,
    damit er in der kalten Luft nicht erfriert.

    Wenn die Sonne aufgeht, breitet der Vogel seine Flügel aus,
    fliegt glücklich in die Arme des Himmels,
    und nimmt die Umarmung mit wie einen lieben Gruß.

    Der Berg umarmt den Stein.
    Der Fluss umarmt den Fisch.
    Die Wolke umarmt den Regenbogen.
    Deshalb fällt der Stein nicht und der Fisch trocknet nicht aus
    und der Regenbogen verzaubert die Welt in den Farben von Milch und Honig.

    Und alle, die sich unter dem Dach des Himmels umarmen,
    sehen den Glanz der Sterne, die, zärtlich und wachsam,
    das Glück der Liebenden bewachen.

    Die Umarmung von Vater und Mutter,
    von Mann und Frau,
    ist etwas ganz besonders:
    Es ist die Umarmung in Liebe.

    Als der Himmel erschaffen wurde und die Erde,
    als die Pflanzen erschaffen wurden und die Tiere,
    als die Menschen erschaffen wurden,
    entstand auch die Sprache der Umarmungen.
    Ihr Zeichen ist die Liebe.

    Wer je geliebt hat und wer liebt,
    weiß, dass Liebe Freude ist,
    aber sie trägt auch Schmerz in sich,
    denn zum Umarmen gehören immer zwei.

    Wen soll der Baum umarmen,
    wenn er nicht den Vogel hat?
    Wen soll der Berg umarmen,
    wenn er nicht den Stein hat?
    Wen soll der Fluss umarmen,
    wenn er nicht den Fisch hat?

    Wir Menschen haben eine besonders reiche Sprache der Umarmungen.

    Es gibt Menschen, die sich innig umarmen,
    und andere, die sich nur zart mit den Fingerspitzen berühren.

    Und wieder andere umarmen sich von weitem mit den Augen,
    und du kannst ihre Umarmung kaum erkennen.

    Es gibt Umarmungen,
    die den Himmel berühren,
    und Umarmungen,
    bei denen spielen die Hände verrückt.

    Es gibt lachende Umarmungen und ermutigende,
    Umarmungen gegen die Einsamkeit oder Umarmungen aus Freude.
    Und wieder andere Umarmungen aus Angst,
    die uns nicht gehen lassen wollen.

    Licht berührt die Dunkelheit,
    die Dunkelheit sucht das Licht:
    Gegensätze, die sich umarmen.

    Eine versöhnende Umarmung nach einem Streit ist zart, nie verletzend.

    Eine sanfte Umarmung vor dem Schlafengehen.

    Eine Umarmung beim Tanzen.
    Eine Umarmung in einer Umarmung.
    Und plötzlich eine Umarmung,
    wenn man sich trennen muss.

    Eine herzliche Umarmung, wenn man sich wieder sieht,
    und eine besondere Umarmung beim Abschiednehmen.

    Und dann gibt es noch die längst vergessene Umarmung,
    die voller Sehnsucht,
    die im Innersten des Herzens.
    Diese Umarmung bleibt unvergessen.

    Die Sprache der Umarmungen ist eine Sprache ohne Worte.
    In ihr hat jede Umarmung eine Bedeutung.

    Was wir am meisten wünschen,
    ist die Umarmung, die nie endet."

    Aus "Umarme mich geliebte Seele"
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,

    also ich habe schon ein paar längerfristige Beziehungen in meinem Leben gehabt, aber ich kann nicht sagen das man durch Berührung den Partner "tiefer" versteht...

    Darf ich mal fragen wie alt du eigentlich bist?

    lg
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    OK. Dann schon mal vorab: welche Rückschlüsse ziehst du folglich aus

    1. 19 Jahre alt = ...
    2. 25 Jahre alt = ...
    3. 31 Jahre alt = ...
    4. 45 Jahre alt = ...
    5. 52 Jahre alt = ...
    6. 60 usw...
    ???



    *kein Kuss

    :D
     
  6. Herzverlorene

    Herzverlorene Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Da würde ich sagen, es kommt auf DEN Partner an und zwar nicht nur DEN sondern dann DIE beiden, inwieweit die Emotionen und Intuitionen eben im Gleichklang schwingen. Gebe Dir aber recht, wenn du denkst, es ist etwas Seltenes. Ja, ein seltenes Geschenk. Baut sich auch erst über Jaaaahre hin "gefühlsverständiger" auf.

    An wen richtete sich die Frage nach dem Alter? Denke wird mich aber jetzt nicht mehr betreffen, derweil ich hier von Jaaaaahren schreibe und derer so eeeeiiinige schon hinter mich gebracht habe ;-).

    lg
    B.
     
  7. Herzverlorene

    Herzverlorene Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    143
    ... und falls die Frage an den Threadersteller ging, könnte ich sein Alter schon fast orakeln :), wenndenn ich richtig liege mit der Vermutung, dass sein Geburtsjahr seinen Nicknamen ziert ;-)!?
     
  8. holzmichel

    holzmichel Guest

    Manch einer braucht halt a bißerl länger!;)
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    42...also zur Zeit der Sinn des Lebens jetzt :D
     
  10. Herzverlorene

    Herzverlorene Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    ... oder so die sinnlichste Lebenszeit zur Zeit ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen