1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kommt oder kommt nicht?!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 3. Dezember 2012.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Die rede ist von ein Verbotsverfahren gegn NPD. Einge Bundesländer wünschen so ein Verbotsverafahren, einge Politiker (wie der frühere Bundesinnenminister Gerhard Baum - FDP - oder der jetzige Bundesinnenminister Hans - Peter Fridrich - CDU) varenen vor den "Risiken" des Verbotsantarges.

    Baum sagte der Saarbrücvker Zeitung: "Ein Verbotsverfahren ist für mich nur eine Ersatzhandlung, die von dem eigentlichen Problem ablenkt." Vielmehr müssten Politik und die Gesellschaft alles tun, "um das braune Gedankengut in den Köpfen zu bekämpfen."

    So Recht auch Herr Baum haben mag mit der Bekämpfung des braunen gedankengutes in den Köpfen genauso Unrecht halte ich auch, ein Verbotsverfahren aus Angst von Konsequenzennicht einzuleiten. Solche Duiskussionern laufen schon von geräume Zeit - ohne, dass eine Entscheidugung gefällt worden wäre. Die NPD ist nicht nur eine "Schande für Deutschland" sondern wird auch wie jede andere partei auch, wird vonder steuerzahler finaziell unterstützt. Es grenzt schon ein "Wahsinn", dass duirch die "Parteifinazirungsgesetz" iim Untergrund abgetauchte Neonazi - Mörder finanziell unterstützt werden können. (Diesen Anschein zeigen gewisse Erkenntnisse der parlamentarischen Untersuchungsausschuß.)

    Die NPD ist ausserdem ausländerfeiondlich, gewaltbereit und auch antisemitisch. Wenn ich auch nicht davon ausgehe, dass ein Parteverbot dazu führen würde. dass diese Delikte nicht mehr passieren würden bin ich für ein Parteiverbotsverfahren. Allerdings muss dieses Verfahren gut vorbereitet und untermauert werden - was bisher kaum der fall sein dürfte. (Siehe die Erkentntisse im Falles NSU, was nur mit "grauslich" umscjhrieben werden kann.)

    We wirden es bald erlben.



    Shimon A.
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Notwendige Ergänzungen:


    Füe mich ist nicht mehr nachvollziebar die zögerliche Haltung der Bundespolitik und vor allem die "beschwichtigende Worte" des Innenministers. Es ist an mehreren Beispielen nachgewisen (unter anderem heute von "Report Mainz"). dass die NPD und NSU eng zusammngearbeitet haben und dass NPD die Morde und das Abtauchen der NSU Mitglider und Waffenkäufe aktiv unterstützt hat.

    Die zögerliche Haltung des Innennministers kann egentlich doe NPD nur als Ermunterung deuten und es wir kurz oder lang ihre Terrorbereitschft verstärken Was alles muss noch geschehen, bis die Politik handelt?


    Shimon A.
     
  3. tcmnerd

    tcmnerd Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland
    Das NPD-Verbotsverfahren kommt so sicher wie die konsequente Entnazifizierung des Innenministeriums und den ihm unterstehenden Behörden nach dem zweiten Weltkrieg...

    Je nach Behörde, gibt es ja sogar Hinweise auf eine gezielte Unterstützung/Anwerbung der alten Faschisten im Rahmen des Kalten Krieges z.B. durch die Amerikaner. Weil bei Dingen wie Gladio ist man eben, soweit bekannt, mit der Logik "wir nehmen lieber Hitler-Faschisten, die wollen garantiert keinen Kommunismus" herangegangen.

    Da darf man sich also auf Grund dieser Tradition nicht weiter wundern, wenn die offenbar seitdem weiter am "Endsieg" basteln und die NPD, was ja nicht zuletzt auch durch die NSU-Geschichten gestützt wird, deren polistischer Arm zu seien scheint.
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    das war deutlich...


    shimon
     
  5. tcmnerd

    tcmnerd Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland
    Was ich mich Frage, ist, was die ganzen alten und neuen Faschisten eigentlich bezwecken wollen, mal abgesehen davon, ihre menschenverachtende Ideologie in die Tat umzusetzen?

    Weil im Unterschied zu damals, braucht man doch heute für die Umsetzung des Faschismus, als Folge des Imperialismus, längst keine Nazis mehr. Weil es gibt doch längst elegante (scheinbar) legalere Lösungen wie "Freihandelsabkommen" und "humanitäre Interventionen", "Unterstützungen für "Befreiungsarmeen"" bzw. "Kriege gegen den Terror".

    Natürlich könnte man auch einfach vor der eigenen Haustür mal eben 'ne offene (Millitär-)Biktatur hochziehen, ob man da vorher noch ca. 'nen Drittel der Bevölkerung mit Fascho-Ideologie und Rassismus verblödet hat, trägt doch bestenfalls noch dazu bei, das man ein paar Dumme mehr hat, die bereitwillig in den Krieg ziehen, ändert aber ansonsten nicht viel daran, das hoffentlich dann ein paar Leute mehr ein paar Bomben am richtigen Ort platzieren werden...

    Die Großindustrie braucht, aus meiner Sicht, die Neonazis nicht mehr wirklich, weil erst gibt's schleichenden Faschismus (siehe Asylpolitik, Hartz 4 und andere Sparmaßnahmen (in den 1940ern mußten dann irgendwann dann für weitere Einsparungen ein paar Menschen weg...)) und dann irgendwann 'ne Diktatur.

    Trotzdem legt die letzte Mahlzeit, wenn man nach Ungarn sieht, erst mal fast den Rückwärtsgang ein, aber trotzdem frag ich mich, was es den Kapitalisten noch großartig bringen soll, wenn sie mal wieder die Faschisten unterstützen.
     
  6. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    eine zuverläßige, skrupellose, angriffslustige Horde im Härtefall für den Einsatz bei Bevölkerung ist seitens Innenministerium anscheinend nicht zu verachten.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    da ich nur ein unterer, kleiner "jüdischer neonazi" bin (und das ist amtlich!), kann ich dir leider leider nich sagen, was all die faschisten und konsorten in unserem "aufgeklärten wassermannzeitalter" noch immer suchen....mir ist es ein rätsel auch, aber auch ein greuel. und ungarn ist auch ein sonderfall. ich persönlich halte noch ein wenig schlimmer als dutschland mit npd + nsu...und das ist schon schlimm genug.


    shimon
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Schalom.


    Der Antrag kommt also - die Folgen sind ungewiss...

    Eins ist aber sicher, dieser antrag ist ein zeichen, dass die Regiereung endlich etwas macht und nicht nur Lippenbekenntnisse produziert. Ein Verbotsverfahren ist überfällig.

    natürlich würde auch ein Parteiverbot diesn schönen 20%igen deutshcen braunen Sumpf nich "trockenlegen", da sist klar... aber ein Parteiverbot entzieht die Legitimation der neuen Nazis politisch zu agieren. Im Untergrund zu leben isoliert (siehe RAF) schränkt ein und ermöglich nur eins: Bomben zu schneissen, sonst nichts... "an ihren werken werdet sie erkennen" ..... das ist die Botschaft. "Völker hlört die Sinale".


    Shimon A.
     
  9. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Faust nach vorne, hat so gewisse Parallelen.

    Ich schließe mich aber den Antrag an, CSU und CDU zu verbieten ..... Völker hört die Signale ..... auweia
     
  10. Schleichpuma

    Schleichpuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    341
    Ort:
    In mir selbst
    Werbung:
    Hi Shimon

    Es is überfällig.Das Parkverbot das winken mit Händen Beiträge von Shimon und es um die Plattform der Aliens geht wo der Müll in Jerusalem endlich in Palästinenserlager gekippt wird.Und Sinnvolle Beiträge von Shimon mit einer Banane gekennzeichnet werden.

    Gruß Puma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen