1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kommt mir das nur so vor oder wird die gesellschaft draussen "negativer" ?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von cafedelmar, 21. August 2011.

  1. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    Werbung:
    ich sag euch mal was ich meine, vielleicht kan der eine oder andere was damit anfangen.

    ich nehme immer mehr egoismus war.
    idealbilder die so nach status und materiellen bedürfnissen langegehen bei mann sowie bei frau.
    starker anerkennungsbedürfnis
    starke selbstdarstellung
    missgungs gegenüber andere

    und vorallem

    depression - nehme so eine art flächendeckende innere depression wahr.

    diese frequenzen werden irgendwie immer stärker..
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    die depressionen sind ein signal
    dass es mit den alten werten so nicht weitergehen kann
    was immer das bedeutet #
    der sinn des ganzen droht verloren zu gehen
    konsum allein ist nicht der sinn des ganzen
    die bedürfnisse sind befriedigt es herrscht überfluss
    doch die kurse brauchen weiteres wachstum #irgendwie geht da was nicht mehr zusammen
    also hier die konkurrenz
    und auf der anderen seite wird eine neue form der zusammenarbeit notwendig
    das schreit nach neuen lösungen (staatsverschuldungen etc)
    also ich teile deine beobachtungen
    man darf aber nicht in der negativen sichtweise steckenbleiben sondern sie als aufruf zum umdenken sehen:)
     
  3. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    muss wohl so sein dass die welt wie wir sie jetzt haben ihr wahres gesicht zeigt. damit offensichtlich wird was sich wandeln muss. ich denke, diese anlagen waren immer vorhanden. der materialismus, ein denken dass nur der äußere schein und besitz zählen, nimmt meiner beobachtung nach immer mehr zu. auf der anderen seite nimmt die paranoia zu: bei der geringsten abweichung vom idealweg der gesellschaft wird gleich über weltkrieg 3 oder atlantis 2 fabuliert. echt krank. :rolleyes: dabei wird ganz vergessen dass erst die nukleartechnik diesen scheiß möglich macht und die computertechnik rasante verbreitung von gedanklicher scheiße möglich macht.
     
  4. shido

    shido Guest

    Du scheinst in Deutschland zu leben, nicht wahr?
    Ich lebe nun seit 11 jahren in Indien und war Anfang Juli für 5 Wochen in Deutschland zu Besuch. Der Kulturschock in meiner eigenen Heimat war diesmal größer als der damals, als ich (unwissend was auf mich zukam) nach Bombay zog.
    Deutschland ist zu "Ich bin mein Auto-Land" muttiert. Jeder ist so stolz auf seine materiellen Besitztümer wie an allererster Stelle, sein Auto und der Doppelrohrauspuff, welcher den Dreck so edel rausschleudert! Und dann noch das Haus, die Couch, der Gartenzaun das 15zehnte apple produkt und weiss gott was er noch alles auf pump gekauft hat worauf er so stolz ist.
    Bei fast jeder Unterhaltung mit meinen Landsleuten (und ich kenne Menschen aus allen möglichen Gesellschaftsschichten) steht immer irgend ein Produkt im Mittelpunkt! Meine Fresse sind die deutschen Konsum-Junkies.
    Und dann diese aufgesetzte Freundlichkeit, so nach dem Motto WIR MÜSSEN FREUNDLICH SEIN kotzt mich völlig an........man geht in die Apotheke, oder in den Supermarkt oder weiss Gott wo hin und trifft auf Menschen, denen die Frustation wie ins Gesicht gemeisselt ist, aber schöne Strähnchen im gegelten Haar und dann diese " Schönen guten Tag, kann ich ihnen helfen Schleimerei...wo sie wenn sie ehrlich wären lieber sagen würden "Scheisse, schon wieder ein Kunde...verpiss dich und lass mich in Ruhe, ich habe kein Bock dich zu bedienen"!!!
    Was man nicht alles üeber sich ergehen lassen muss um sein Brot und Butter zu verdienen......oder was heisst Brot und Butter......... um sein so tolles auf Pump gekauftes, immer hochglanz poliertes Scheiss Auto, welches einen mehr oder weniger nur auf die Scheiss Arbeit bringt, abzustottern. Aber man will oder besser gesagt muss natürlich mit den anderen Deppen mithalten bzw. schön nachäffen und weiter konsumieren und nicht vergessen immer den Frust zu vertuschen und freundlich zu lächeln.......:)
    Diese Welt steht meiner Meinung nach völlig auf dem Kopf...... ähnlich wie im Film Matrix
    Die Maschienen kontrollieren die Menschen, nicht umgekehrt, das Auto fährt den Menschen, das Fahrrad sitzt auf dem Arschl.... , die Computer programmieren den Menschen usw. usw.
    Das hört sich jetzt krass an, aber wenn man eine zeit lang von der Bildfäche verschwindet und sich das ganze Theater dann nach vielen Jahren Abstand noch mal vom nahen ansieht, kommt alles gaaaaaanz anders rüber.
    Ich kann nur hoffen das der Kapitalismus, welchem ich diese robottermäßige gesellschaftliche Veränderung zuschreibe bald ein Ende hat!

    Liebe grüße von
    shi:Ddo
     
  5. EinName

    EinName Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Du hast leider recht!
     
  6. mdelajo

    mdelajo Guest

    Werbung:
    Das kommt dir so vor. Mir kommt´s ganz anders vor, ich sehe und mir begegnen i.d.H. ganz liebenswerte Menschen da draussen.

    :morgen:
     
  7. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014


    das kann schon sein und wahrscheinlich hast du recht, aber ist das nciht eher eine psychologische entwicklung durch kulturelle, politische und sozialen umstände und nicht eine empathische problematik!
     
  8. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Leider ist es so in Deutschland da es Leute gibt die meinen der bessere, höhere und schlauere zu sein.

    In der Tat ist es so das manchen materielle Dinge wie Geld, Sportauto, Markenklamotten wichtiger sind als die Liebe und Hilfsbereitschaft zu anderen Menschen die Hilfe brauchen. Denen ist es wichtiger ihren Besitz zu zeigen als ein Herz für andere Menschen zu haben und ärmere werden ausgelacht und als minderwertig empfunden was sehr schade und armseelig ist.

    Die suchen sich auch Leute die sie übers Ohr hauen können um an Geld und Gegenstände zu kommen mit ganz geschickten und rafinierten Methoden. Solche Leute haben auch ziemlich fiese Tricks auf Lager um andere reinzulegen oder zu verarschen. Das kann von Freundschaft bis zur angeblichen grossen Liebe gehen. Hauptsache ist an Kapital zu kommen um sich vor anderen zu behaupten.

    Dabei bedenken die Leute nicht, wie sie den ärmeren zum Teil das Leben kaputt machen, weil denen dann das Geld fehlt für die ganzen monatlichen Zahlungen wie Lebensunterhalt wie Miete, Lebensmittel und die Kosten die sonst monatlich anfallen.
     
  9. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    weil das loslassen vorher immer eine innere Revolution auslöst die viel Energie kostet... vor jedem entschärfen einer Bombe steigt die Spannung.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    "Da draußen" in der Gesellschaft, also bei "den anderen" nimmst du das wahr.
    Was nimmst du denn bei dir selbst wahr? Bist du auch egoistisch, missgünstig und lebst ein starkes Anerkennungsbedürfnis, oder siehst du dich selbst als die berühmte Ausnahme?
    "Flächendeckende innere Depression" ..... außer bei dir?
    Auch du bist ein Teil der Gesellschaft oder als was siehst du dich?

    Das was wir bei anderen "wahrnehmen", sind ja meist unsere eigenen Anteile. Nur deswegen können wir sie erkennen und nur deswegen berühren sie etwas in uns.

    Ich stehe immer etwas ratlos vor solchen Themen, in denen pauschal der Rest der Welt abgewertet wird, und ich frage mich ob Menschen sowas denken/schreiben um sich selbst das Gefühl zu geben "besser" zu sein.

    Die da draußen sind's .... ich keinesfalls! Wer's glaubt ......

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen