1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Komme nach einem jahr immer noch nicht klar0

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Bianca29, 8. April 2010.

  1. Bianca29

    Bianca29 Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Zöschingen
    Werbung:
    Hallo in die runde, ich bin neu hier! Hm ich möchte gerne auf diesem wege auch Menschen kennenlernen mit denen ich mich offen unterhalten kann. Dinge die ich sehe oder fühle und mir vielleicht helfen können mich weiterzu bilden im berreich Esoterik!
    Ich habe das sonst immer mit meiner Mutter getan ihr konnte ich immer sagen wenn ich was gesehen habe was noch nicht passiert ist! Aber leider ist diese sehr unerwartet gestorben. teilweise komme ich darauf immer noch nicht klar! Für mich ist es als wäre sie immer noch da ich möchte sie so oft anrufen um rat fragen oder einfach erzählen was passiert ist!! Naja was mein Sohn neues kann und und und! Ich versuche ihr zu schreiben komme damit aber auch nicht sehr weit. Sie fehlt an allen Ecken und Kanten in der Familie und Freunden!
    langsam mache ich mir sorgen warum ich das nicht verarbeiten kann oder auch in manchen momenten einfach sauer werde und dann unsägliches Gefühl des versagens habe!!
    Ich habe mich als letztes mit ihr Gestritten und eigentlich warte ich immer noch drauf das sie mich anruft und mich zur sau macht!
    Man ganz ehrlich ich würde mein letztes Hemd dafür geben!
    Seitdem verschliese ich mich vor dem sehen und fühlen und merke langsam das es mich krank macht!
    Ich kann auch seitdem keine Kirche betreten und an ihr Grab kann ich auch nicht! Ich sehe denn Stein zwar aber kann das nicht glauben!
    Wie geht ihr mit sowas um?? Ich möchte es verarbeiten aber weisss langsam nicht mehr wie!
    danke Bianca
     
  2. sarahlie

    sarahlie Guest

    Liebe Bianca,


    ich kann nicht soviel dazu sagen, aber eins kam mir so in den Kopf. Lass deine Mutter los, du hälst sie so fest und dir schadest du dabei auch noch.

    Wenn du Schuldgefühle hast dann lass sie auch los, es gibt keine Schuld, und du musst zu keinem Grab gehen um mit ihr zu reden, da ist nur ihr Körper, ihre Hülle.
    rede mit ihr, vergib ihr und dir, vor allen Dingen das sie dich so plötzlich alleine gelassen hast.
    Und du kannst deiner Mutter immer noch alles erzählen, sie hört jedes Wort was du sagst und denkst.
    Öffne dich wieder, und befreie dich und deine Mutter, schau hin was du da tust,
    du schadest dir und ihrer Seele indem du sie festhältst.

    Heul mal richtig los wenn dir danach ist, aber tu etwas damit ihr beide wieder frei seid.
    Vergib IHR und DIR. So kannst du euch beiden helfen. Und du wirst dich viel besser fühlen.

    Alles Liebe für dich
    LG
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Hi Bianca,

    du brauchst deine Mutter nicht krampfhaft "loszulassen", Trauer ist ein Prozess der dauert. Ein Jahr ist da nichts...
    Bei mir hat sich die Einstellung zur Kirche und Friedhof auch verändert seitdem meine Mutter verstorben ist.
    Wo ich früher melancholisch war, wenn ich auf Friedhöfe ging, bin ich jetzt nur noch traurig über die ganzen Gräber und die ganzen Verstorbenen dort, und die Kirche in die ich früher vielleicht andächtig ging, da wird mir regelrecht schlecht davon...ich kann keine Kirchen, Geistliche und pipapo mehr sehen...
    Schuldgefühle brauchst du keine zu haben, deine Mutter würde dir sicher nichts übel nehmen!
    Aber ich weiß wie schwer es ist, die auch nur halbwegs wegzubekommen.

    :trost:
     
  4. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    hallo liebe bianca ,kann auch nur sagen ein jahr ist nichts ,wie schnell geht ein jahr....

    und ich würde sagen loslassen must du sie überhaupt noch nicht .man MUß garnicht .irgentwann kommt die zeit und du wirst merken das du losgelassen hast .
    zu diesen streit ,eigentlich weist du doch das deine mama nicht böse auf dich ist....du schreibst ihr seit immer gut ausgekommen ,was macht dann dieser streit .vergiss diesen doofen streit ,sie hat dich doch lieb....

    wegen der grabstelle ,geh dort hien wenn dir danach ist.....sprechen kannst du mit ihr an jeden ort.
    mache das selber auch mit meinen sohn, und mit meinen papa, der letztes jahr verstorben ist .am besten stelle ich mir ein foto von meinen lieben her und dann rede ich mit ihnen....
    an das grab gehe ich wenn ich es für richtig halte....

    mit denn besten wünschen,poschlb
     
  5. Bianca29

    Bianca29 Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Zöschingen
    Ich danke Euch erstmal dafür hat schon geholfen ein wenig!! Für mich ist es halt am schwersten weil sie meine völlige Vertrauensperson war und ich schwierigkeiten habe mit jemnaden richtig zu reden was meine Emotionen betrifft oder wovor ich Angst habe!! Ich versuche es bei meinem Freund aber nach einigerzeit mache ich dicht und lass dann kann mehr an mich ran! Sie hätte auch nie gewollt das wir so leiden oder uns dadurch das leben schwer machen!! Meine grossen Geschwister kommen besser klar damit weil die haben ja schon ihre familien! Aber ich habe sie jeden Tag gewaschen im Koma und vorgelesen und so! Mein Sohn ist noch zu klein der hat es nicht mitbekommen was da so passiert ist! Aber ich habe mich in dem moment allein gefühlt mein Freund gab es da noch nicht! Tja also habe ich nur funktioniert und alles gemacht was gemacht werden musste und stand allein da. Aber ich hoffe nur das es irgendwann nicht mehr so weh tut und ich nicht nur rein rational reden kann über meine Mutter! Danke nochmal
     
  6. Almchen

    Almchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Bianca...ich hab dir eine pn geschickt!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen